EU-Parlamentspräsident: Forderungen nach EU-Etatkürzungen sind populistisch – Martin Schulz …

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) sagt, der Haushalt der Europäischen Union sei in den vergangenen Jahren weniger stark gestiegen als die Haushalte der Staaten. Europa würden aber immer mehr Aufgaben aufgebürdet, "und dann wird in den Haushaltsberatungen gesagt, das Geld dafür, das geben wir euch nicht." So könne eine Zustimmung der Volksvertreter nicht erwartet werden.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen