Marcus Wiebusch von Kettcar

Nimm das Beste vom Punk, gib an einigen Stellen ein bisschen Elektronik dazu, verpacke das Paket als Pop und benenne es nach dem liebsten und coolsten Spielzeug. So in etwa könnte der Bauplan für die Hamburger Band Kettkar lauten, die zuletzt auf ihrer Platte „Sylt“ leicht melancholisch und wenig optimistisch klangen.Anfang des Jahres erschien das vierte Studioalbum der Band. „Zwischen Den Runden“ heißt es und kommt um einiges leichtfüßiger daher als der Vorgänger. Die Gemüter haben sich aufgehellt und wie zur Illustration finden sich die düsteren Gitarren teilweise durch betörende Streicher ausgetauscht. Heute Abend spielen Kettcar im Potsdamer Lindenpark – doch jetzt ist der Sänger der Band Marcus Wiebusch erst einmal zu Gast bei radioeins.

Share

Tags:

Kommentar hinzufügen