Am Tisch mit Gustava Everding, "Hospizlerin"

Sie nennt sich „Urgroßmutter“ der Hospizbewegung: Seit fast dreißig Jahren setzt sich Gustava Everding dafür ein, dass Menschen friedlich und in Würde sterben können. 1985 rief sie in München den Christophorus-Hospiz-Verein ins Leben.
Gastgeberin: Michaela Wunderle

Share

Kommentar hinzufügen