Zu Gast: Peter Schmidt, Autist

Das Asperger-Syndrom ist eine Störung innerhalb des Krankheitsbildes Autismus und führt ganz oft dazu, dass daran erkrankte Menschen praktisch beziehungslos leben. Denn soziale Interaktion und Kommunikation jeglicher Art gelingen ihnen so gut wie nicht. Auch wenn sie ansonsten sehr tiefsinnig sein können, oft ein unglaublich gutes Gedächtnis haben oder eine Hochbegabung in einem speziellen Gebiet. Peter Schmidt ist Autist mit Asperger-Syndrom. Er hat sich verliebt und ist heute sogar verheiratet. Wie war das möglich? Seine ungewöhnliche Liebesgeschichte hat Peter Schmidt aufgeschrieben. Und gewährt uns mit ihr Einblicke in die bisher unzugängliche und sehr widersprüchliche Welt eines autistischen Menschen. So widersprüchlich, wie es der Titel seines Buches schon andeutet: „Ein Kaktus zum Valentinstag“.

Share

Kommentar hinzufügen