Bunt, lebendig und gut vernetzt – Claudia Hahn-Raabe über die deutsche und türkische Kunstszene

Es gibt vor allem in der jungen Künstlergeneration "florierende" Beziehungen zwischen deutschen und türkischen Kreativen, sagt die Leiterin des Istanbuler Goethe-Instituts, Claudia Hahn-Raabe. Und diese Kontakte seien, anders als in der Politik, nicht interessengesteuert.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen