Markus Holubek, Kann trotz Lähmung wieder laufen – 29.10.2012

„Gelähmt sind wir nur im Kopf!“ – so lautet das Motto von Markus Holubek. Er zeigt, wie Gedanken heilen können, wie man positive Energie zurück gewinnt, Ängste und Blockaden abbaut und aus der Passivität in die Aktivität kommt! Und das obwohl Holubek von einen Tag auf den anderen nicht mehr gehen konnte. Der ehemalige Fernseh-Redakteur brach sich 2007 bei einem Skirennen am Vorarlberg die Wirbelsäule. Diagnose: Querschnittslähmung. „Unterhalb des Bauchnabels konnte ich nichts bewegen. Ein unglaubliches Gefühl, irreal. Als ob die Hälfte von mir abgeschnitten wäre.“ Doch Markus Holubek ist einer, der niemals aufgibt. Er kämpfte weiter und kann heute wieder laufen. Er sagt sogar rückblickend, dass der Unfall sein größtes Glück gewesen sei. „Vor dem Unfall war ich bei der Glücks-Skala auf 6, die 10 habe ich nur mit Alkohol geschafft. Heute erlebe ich ständig Glücksmomente, denen ich nüchtern eine glatte 10 gebe“. Diesen Optimismus will der Vater zweier Töchter an andere weitergeben und arbeitet als Coach.

Share

Kommentar hinzufügen