Jürgen Vogel

Jürgen wächst mit zwei Schwestern und einem Bruder in Hamburg-Schnelsen auf. Mit 15 verlässt er die Realschule, dreht einen ersten Film und zieht mit 16 nach Berlin. Die Rollen finden Vogel, den jungen Autodidakten, und so kommt es, dass er schon drei Jahre vor seinem sogenannten Durchbruch in „Kleine Haie“ seinen ersten Filmpreis für „Rosamunde“ erhält.

Es würde den Rahmen sprengen, hier die zahlreichen Fernseh- und Kinofilme aufzuzählen, an denen er mitwirkte, es sind weit mehr als 100. Der Mann ist eine Marke, seine eigene Marke, mit eigenem Kopf, viel Talent und einem Höchstmaß an Kraft.

Wir freuen uns sehr – endlich hat es geklappt und wir konnten ihn in die Hörbar locken…

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen