Nuran David Calis, Theater- und Filmregisseur

Im Gespräch mit Anja Brockert | Er gilt als Wunderkind der deutschen Theaterszene: Nuran David Calis, Jahrgang 1976, wurde unter anderem für seine Inszenierung von „Dantons Tod“ am Stuttgarter Schauspiel gefeiert. Bereits 2006 erhielt er den Nestroy-Preis als bester Nachwuchsregisseur. Der Sohn armenisch-jüdischer Einwanderer aus der Türkei ist selbst in einem sozialen Brennpunkt in Bielefeld aufgewachsen, lernte Boxen und verdiente sein Geld als Türsteher in einem HipHop-Club. Ein Zufall führte ihn zum Theater, später studierte er Regie in München.

Share

Kommentar hinzufügen