Zu Gast: Elisabetz Sandmann, Präsidentin von "Motovun"

Motovun ist eine Stadt in Kroatien. 1977 wurde dort eine Verlegergruppe gegründet, deren Ziel es war, Brücken in den Westen zu bauen, Brücken aus Büchern sozusagen. Die „Motovun Group Association“ wurde zu einem internationalen Zusammenschluss für Verlage, denen es vor allem ums Buch geht, dann erst um den Profit. Noch heute treffen sich die Mitglieder, um Erfahrungen über die unterschiedlichen Lesevorlieben in den verschiedenen Ländern auszutauschen. Wie aus einem fast konspirativen Bündnis, ein internationales Netzwerk rund ums Lesen entstanden ist, erzählt Elisabeth Sandmann, sie ist die Präsidentin von Motovun und unser Gast im aktuellen Kulturgespräch.

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen