Zu Gast: Sergej Lochthofen

In seinem Buch „Schwarzes Eis“ erzählt Sergej Lochthofen die Geschichte seines Vaters. Lorenz Lochthofen floh vor den Nazis aus Deutschland in die Sowjetunion, studierte dort Journalistik und wurde Opfer der stalinistischen Säuberungsaktionen. Er überlebte Lager und Verbannung, suchte einen Neuanfang in der DDR und brachte es dort vom Schlosser zum Werkleiter. Sergej Lochthofen, selbst Journalist, erzählt von den Träumen seines Vaters und was davon übrigblieb.

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen