«Die europäische Arbeitslosigkeit ist ein dauerhaftes Problem»

Die Arbeitslosigkeit in Europa liegt bei über elf Prozent, über 18 Millionen Menschen sind ohne Arbeit. Diee Jugendarbeitslosigkeit etwa in Spanien liegt gar bei über fünfzig Prozent, und die Krise des Euro ist noch längst nicht ausgestanden. «Die Situation ist mit den 1930-er Jahren vergleichbar», sagt Jan-Egbert Sturm, Leiter der Konjunkturforschungssstelle der ETH Zürich. Europa werde sich nur langsam erholen.Mittendrin liegt die Schweiz. Warum steht sie immer noch so gut da? Wieviel hilft die Zuwanderung? Und wie lange kann das noch gut gehen? Antworten darauf gibt Sturm im Tagesgespräch bei Urs Siegrist. 

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen