Volker Uhl, Polizeihauptkommissar und Gründer der "Polizeipoeten"

Im Gespräch mit Eva Lauterbach | Volker Uhl ist Kriminalhauptkommissar. Er kümmert sich um Konflikte und Krisensituationen innerhalb der Polizei und ist Initiator der sogenannten „Polizeipoeten“, einer Sammlung von höchst unterschiedlichen Geschichten aus dem Alltag der Polizei, von den Protagonisten selbst erzählt. Volker Uhl erzählt vom Praxisschock der ersten Einsätze, von weichen Knien bei Straßenkämpfen und von Unsicherheit, wenn es um die Übermittlung von Todesnachrichten geht. Das Thema Schusswaffengebrauch ist ebenso heikel wie vermeintliche Ermittlungsfehler oder die Frage nach „Schuld“.

Share

Kommentar hinzufügen