WDR 3 Samstagsgespräch: Daniel Finkernagel im Gespräch mit dem Intendanten der Ruhrtriennale Heiner Goebbels (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 25.08.2012)

Kein Kleist, kein Verdi, kein Wagner – oder kurz: kein Stadttheater. So lautet das Konzept des neuen Ruhrtriennale-Intendanten Heiner Goebbels für seine Version des großen Theater- und Musikfestivals. Goebbels gilt als einer der innovativsten und eigenwilligsten Vertreter der zeitgenössischen Musik- und Theaterszene. Er ist Komponist, Regisseur, war auch mal Rockmusiker und Saxofonist im „Sogenannten linksradikalen Blasorchester“. Seit 1999 leitet er das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen – die wohl berühmteste Talentschmiede für genre-übergreifendes Theater. Zum Auftakt der Ruhrtriennale wurde Heiner Goebbels 60 Jahre alt und durfte sich quasi selbst „beschenken“ mit dem Performance- und Musiktheater-Programm des „International Festival of the Arts“ – dem vielleicht bislang mutigsten Programm der Ruhrtriennale. © WDR 2010

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen