"Wir müssen das Kalte-Kriegs-Denken überwinden“ – Ex-Verteidigungsminister Rühe fordert …

Nach Einschätzung von Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe verfolgt die Nato keine Zukunftsstrategie und verliert deswegen an Bedeutung. Problematisch sei zum einen, dass das Bündnis Russland nicht vertraue. Zum anderen gebe es in Europa 28 Einzelarmeen, aber keine transnationalen militärischen Strukturen. Das sei teuer und ineffizient.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen