Carlo Schmid

Am Wochenende feiert die CVP, die christlich demokratische Volkspartei, ihren 100. Geburtstag. Die Partei, die bei den letzten Wahlen auf ihrem historischen Tiefpunkt angelangt ist, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Abspaltungen, Flügelkämpfe und eine abgewählte Bundesrätin prägten die letzten Jahre und Jahrzehnte.Einer, der die Partei kennt wie kaum ein anderer, ist Carlo Schmid. 27 Jahre lang sass Schmid für die CVP im Ständerat und galt als wichtiger Strippenzieher; und noch heute ist er Landamman im Kanton Appenzell-Innerrhoden, einem katholisch-konservativen Kanton, in dem die CVP noch immer die politische Hauptrolle spielte. Elisabeth Pestalozzi hat Carlo Schmid zum Gespräch getroffen.

  • Share/Bookmark

Kommentar hinzufügen