WDR 3 Samstagsgespräch: Dina Netz besucht den Intendanten des Bochumer Schauspielhauses Anselm Weber (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 24.03.2012)

Porträt des Intendanten des Bochumer Schauspielhauses, Anselm Weber –

Anselm Weber hatte in Essen ein kleines Theaterwunder geschafft: Das Grillo-Theater wurde während seiner Intendanz hoch gelobt für seine Projekte mit Jugendlichen und in den Stadtteilen – Theaterarbeit, wie sie heute vielerorts kopiert wird. Das Essener Theater war „Theater des Jahres“ in Nordrhein-Westfalen. Doch als bekannt wurde, dass Anselm Weber die Leitung des benachbarten Bochumer Schauspielhauses übernehmen würde, gab es trotzdem viel Gegenwind: Man sorgte sich, dass Weber sein erfolgreiches Konzept einfach ein paar Kilometer weiter östlich wiederholen würde. Das hat er nicht getan, sondern führt das Bochumer Schauspielhaus langsam und stetig wieder in eine größere Öffentlichkeit. Anselm Weber hat „Boropa“ gegründet, einen utopischen Ort, eine Verbindung aus Europa und Bochum, womit gemeint ist, dass das Schauspielhaus sich öffnet für Regisseure aus anderen Ländern, die mit dem hiesigen Ensemble arbeiten. Im „Mosaik“ ein Porträt von Anselm Weber, der das Bochumer Schauspielhaus seit der Spielzeit 2010/2011 leitet. © WDR 2010

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen