Ines Geipel, Rhetorik-Professorin

Ines Geipel war in den 80er Jahren eine Hochleistungssportlerin in der DDR. Sie gehörte der Weltrekordstaffel über 4×100 m an. „Der Rekord war kriminell“, sagt sie heute, weil er durch Doping zustande gekommen ist. Ines Geipel ist kurz vor der Wende in den Westen geflohen und ist jetzt Professorin und Autorin. In ihrem neuesten Buch fragt sie, wie es zu Amokläufen kommen kann, was die Täter antreibt, warum Waffen so leicht zu erwerben sind, und was die Gesellschaft, die Polizei und die Politik tun können.

Share

Kommentar hinzufügen