Zu Gast: Carsten Pusch, Molekulargenetiker

Ist es bloße wissenschaftliche Neugier oder möchte uns Carsten Pusch auch warnen? Schließlich hat er herausgefunden, dass Ötzi, der 5.000 Jahre alte Steinzeitmann aus dem Eis, stark herzinfarktgefährdet war, eine Laktose-Intoleranz hatte und von einer Zecke gebissen worden war. Damit nicht genug: Der Molekulargenetiker Carsten Pusch stellte in seinen Forschungen fest, dass Ötzi Verwandte auf Sizilien hatte. Wie macht er das? Und warum? Und was will uns seine Arbeit an der Mumie von Tutanchamun sagen? Fragen an Carsten Pusch, der mit unkonventionellen Methoden herausfindet, was uns heutige Menschen ausmacht, rein genetisch.

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen