Mario Gattiker, Direktor des Bundesamtes für Migration

Asylbewerber, die in diesen Winternächten draussen schlafen müssen, weil die Zentren des Bundes überfüllt sind, Leute, die sich heftig wehren, dass in ihrer Gemeinde Asylbewerber platziert werden: Die Zustände im Asylwesen geben zu reden wie schon lange nicht mehr. Warum es zu wenig Platz hat für Menschen, die in der Schweiz Asyl suchen, warum man solche, die keine Chance auf Asyl haben, nicht einfach zurückweisen kann – darüber spricht Susanne Brunner mit dem neuen Direktor des Bundesamtes für Migration, Mario Gattiker.

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen