Zu Gast: Ulrich Teusch

Sie war nicht nur die „Ballkönigin von Trier“, sondern auch umfassend gebildet, die rote Baronesse Jenny Marx. Über sieben Jahre war sie mit ihrem vier Jahre jüngeren Jugendfreund Karl Marx verlobt, bis die beiden im Sommer 1843 schließlich in Bad Kreuznach getraut wurden. Jenny Marx hat ihr Leben ganz in den Dienst ihres Mannes gestellt, hat seine Manuskripte abgeschrieben, korrigiert und redigiert, ist ihm nach Brüssel, Paris und London gefolgt und stand ihm trotz der für sie immer bedrückend schwierigen finanziellen Lebensverhältnisse aufopfernd zur Seite. Der Politikwissenschaftler und Autor Ulrich Teusch hat im 130. Todesjahr von Jenny Marx ein Portrait über sie verfasst.

Share

Kommentar hinzufügen