Parteien-Kreuzverhör: die EDU

Zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier ist der Berner EDU-Nationalrat Andreas Brönnimann. Fragen an ihn: Was will die Kleinstpartei EDU? Die EDU leitet ihre Politik von der Bibel ab – welche Schweiz wäre im Sinne Gottes? Wie geht die EDU mit dem Widerspruch zwischen ihrem konservativen Familienbild und der gesellschaftlichen Realität um? Was sagt die EDU zu aktuellen politischen Themen wie Atom-Ausstieg, Einwanderung und Armee?Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share

Kommentar hinzufügen