Zu Gast: Jan Weiler, Schriftsteller

Der große Durchbruch gelang Jan Weiler, dem gebürtigen Düsseldorfer und FC-Bayern Fan 2003 mit seinem Debütroman: „Maria, ihm schmeckt’s nicht“. Mit über 1,7 Millionen verkauften Exemplaren wurde so aus dem früheren Werbetexter, Journalisten und Chefredakteur ein Bestseller-Autor. Seither, so scheint es, schreibt Jan Weiler im Akkord: Kolumnen, Romane, Kurz- und Kindergeschichten, Hörspiele und Drehbücher. Alles mit Erfolg. Ein kleiner Auszug aus den letzten 20 Jahren befindet sich in seinem „Buch der 39 Kostbarkeiten“. Wie arbeitet Jan Weiler? Welche Fragen beschäftigen ihn und was macht er, wenn er nicht schreibt? Fragen, die wir Jan Weiler in unserer Sendung Mikado am Nachmittag stellen.

Share

Kommentar hinzufügen