Zu Gast: Bas Böttcher, "reisender Dichter"

Dichter hören Worte im Kopf und verbinden Silben mit Sinn, so wie ein Komponist Musik hört und danach Noten niederschreibt. Die Musik der Sprache ist es, die den Lyriker Bas Böttcher fasziniert. Seit Anfang der 90er beschäftigt er sich mit Rhythmik und dem gesprochenen Wort. Bas Böttcher, der seine Texte bei Poetry-Slams präsentierte, gilt als erster deutschsprachiger Rap-Poet. Inzwischen ist er mit seinen Texten weltweit auf Tour. Von ihm möchten wir mehr erfahren: über den Klang, die Doppeldeutigkeit und den Rhythmus von Worten. Bas Böttcher ist unser Gast in hr2-kultur.

Share

Kommentar hinzufügen