"Nicht wirklich eine langfristige Lösung" – Frankfurter Finanzwissenschaftler …

Mit 37 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren werden auch private Gläubiger beim zweiten Griechenland-Hilfspaket in die Pflicht genommen – eine "substanzielle Beteiligung", findet Udo Steffens, Präsident der Frankfurt School of Finance & Management. Gleichwohl liege die größte Belastung bei den öffentlichen Haushalten der Euro-Staaten.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen