Zu Gast: Ute M. Engelhardt, Opernregisseurin

Die junge Opernregisseurin Ute M. Engelhardt fürchtet sich nicht vor fragwürdigen Figuren. Barabbas ist so eine – der Mann, von dem es heißt, er sei statt Jesus aus der römischen Haft frei gelassen worden. Der finnische Komponist Aulis Sallinnen hat ihn zur Hauptfigur eines Oratoriums gemacht, das Ute M. Engelhardt als deutsche Erstaufführung in Frankfurt inszeniert. Kurz vor der Premiere erzählt sie von Probenstress und Szenenglück in hr2-kultur.

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen