Ivan Liska, Direktor Bayerisches Staatsballett – 09.05.2011

„Der kurze Moment, wenn Sie beim Tanzen die Schwerkraft überwunden haben, ist unvergesslich“. Schon als kleiner Junge fing Ivan Liška mit dem Tanzen an. Andere Jungs gingen zum Fußballtraining, er zum Ballett. Später feierte er weltweit Erfolge als Solist. In der Verfilmung der Kameliendame tanzte er den Armand an der Seite von Ballerina Marcia Haydée. Sein künstlerisches Talent bekam Liška sozusagen in die Wiege gelegt: Als Sohn einer Prager Künstlerfamilie. Sein Großvater war Konzertmeister, die Oma Opernsängerin, der Vater Maler. Im Gespräch mit Thorsten Otto verrät der 61-Jährige, wie er Jugendliche für das Ballett begeistert, warum er auf den ersten Blick erkennt, ob jemand tanzen kann und wieso er hinter der Bühne oft zu Tränen gerührt ist.

Share

Tags: , ,

Kommentar hinzufügen