Monika Lüke, Generalsekretärin von Amnesty International

Vor 50 Jahren wurde Amnesty International gegründet, weil überall auf der Welt gegen Menschenrechte verstoßen wird. Nötig ist die Organisation immer noch, denn nach wie vor gibt es Hunger und Unterdrückung, Flüchtlingsströme und die Todesstrafe. Seit knapp zwei Jahren ist Monika Lüke Generalsekretärin der deutschen Sektion. Sie ist promovierte Völkerrechtlerin und hat bereits für die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit und die Evangelische Kirche gearbeitet.

Share

Kommentar hinzufügen