Zu Gast: Cyril Tuschi, Filmregisseur

Er gewährt einen seltenen Einblick in die Machtspiele Russlands: Cyril Tuschis Film über Michail Chodorkowsky, der sich mit Putin anlegte und nun schon seit Jahren im Gefängnis sitzt. Niemand konnte dem in Ungnade gefallenen Ölmagnaten so nah kommen wie Tuschi, und das hat natürlich Konsequenzen: Ein Einbruch in sein Berliner Büro ist nur eine davon. Wie er Chodorkovsky erlebt hat, was ihm bei den Dreharbeiten widerfahren ist und wie gefährlich er seither selbst lebt, erzählt Cyril Tuschi in hr2-kultur.

Share

Kommentar hinzufügen