Breite Zustimmung der Esten zu Euro-Einführung – Estland gehört seit 1. Januar zu den Euroländern

Wolfgang Drechsler von der TU Tallinn äußert sich zuversichtlich zu Estlands wirtschaftlichen Perspektiven. Allerdings halte er die estnische Krone für überbewertet, sodass "der Euro, so wie er jetzt ist, (…) eigentlich für Estland ein wenig zu teuer" sei.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen