Archiv für Juni 26th, 2020

Juni 26th, 2020

Russischer Regisseur Kirill Serebrennikow – Jubel trotz Verurteilung

Regisseur Kirill Serebrennikow verlässt nach dem Urteilsspruch das Moskauer Gericht. (picture alliance / dpa / TASS / Sergei Bobylev)Kirill Serebrennikow ist in Moskau zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Dass der regierungskritische russische Regisseur nicht in Haft müsse, sei eine Erleichterung, sagt Julius von Freytag-Loringhoven von der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Julius von Freytag-Loringhoven im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 26th, 2020

Bundesschülerkonferenz nach Corona – Wie kann die Digitalisierung der Schulen gelingen?

Ein Grundschüler mit Mundschutz stellt seine Ranzen im Klassenzimmer ab.  (picture alliance / dpa / Christian Charisius)Als Corona kam, wurde schlagartig auf digitalen Fernunterricht umgestellt. Allerdings mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen an den Schulen. Wie die Digitalisierung besser funktionieren kann, soll nun auf der Bundesschülerkonferenz diskutiert werden.

Von Max Kuball
www.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 26th, 2020

75. Geburtstag einer Volkspartei – „Die CDU war immer relativ offen“

Während des zweiten Tages des Bundesparteitags der Christlich-Demokratischen Union (CDU) spricht Kurt Georg Kiesinger über das Thema "Der geschichtliche Auftrag der CDU". Vom 20. bis 22. Oktober 1950 hielt die CDU im Odeonsaal der alten Kaiserstadt Goslar ihren ersten Bundesparteitag seit ihrer Gründung 1945 ab.  (picture alliance / dpa)Die CDU war bei ihrer Gründung vor 75 Jahren eine Sammlungspartei im konfessionellen Sinn, sagt die Politologin Ursula Münch. Für eine solche Partei, die konservative, soziale und auch liberale Positionen bündelt, sei ein Markenkern kaum zu benennen.

Ursula Münch im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 26th, 2020

Öko-Unternehmer über Fleischproduktion – Die Fleischkonzerne mit Gesetzen zur Einsicht zwingen

Zwei Bio-Ferkel liegen im Stroh. (picture alliance / dpa / Sven Simon)Was der Öko-Landbau vormacht, sollte Standard für alle Bauern werden, meint der Unternehmer und Landwirt Karl Schweisfurth. Nur durch Gesetze lasse sich der enorme Druck der Fleischkonzerne, der die Bauern zur Billigproduktion zwinge, regulieren.

Karl Schweisfurth im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share