Archiv für Juni 19th, 2020

Juni 19th, 2020

Madsius Ovanda

Madsius Ovanda ist die Indie-RnB-Dream-Pop–Band um Pia Ovanda und Carina Madsius. Sie schreiben und produzieren alle Songs selbst – und sie ergänzen einander perfekt. Mit ihrer Musik haben sie sich eine gemeinsame musikalische Heimat geschaffen, die ähnliche Vorlieben und Prägungen zusammenführt: Sie ist inspiriert von der Vielschichtigkeit von Little Dragon, James Blake oder Tame Impala, bleibt aber stets einer Pop Attitüde verhaftet, die an Jorja Smith oder Maggie Rogers erinnert.

Share
Juni 19th, 2020

Milliardenbetrug? Bilanzskandal bei Finanzdienstleister Wirecard

Autor: Dohms, Heinz-Roger
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Juni 19th, 2020

Bob Dylan: „Rough and Rowdy Ways“ – „Etwas Derartiges hat Dylan noch nie gemacht“

Schwarz-weiß Fotografie von Bob Dylan während eines Auftritts im Hyde Park im vergangenen Jahr. Er sitzt am Klavier, singt ins Mikrofon und trägt einen Hut mit breiter Krempe und Silberband, schwarzes Hemd und hellgrauen Sakko mit Pailletten und Stickmuster. (Getty Images / Dave J Hogan)„Rough and Rowdy Ways“ ist Bob Dylans erstes Album mit eigenen Songs seit 2012. Der Dylan-Experte Heinrich Detering fühlte sich beim Hören „wie vom Donner gerührt“ – so reich sei das Universum des Musikers, so neu und doch vertraut seine Songs.

Heinrich Detering im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2020

Militärhistoriker zu Rechtsdrift bei Elitetruppe KSK – „Da ist eine Art Sonderbewusstsein herangewachsen“

Zwei Soldaten des Kommandos Spezialkräfte in Kampfuniform und mit Waffen (imago/Björn Trotzki)Gegen die Bundeswehr, vor allem die Eliteeinheit KSK, gibt es schwere Vorwürfe: Ein Hauptmann beschrieb in einem Brief rechtsradikale Umtriebe. Der Militärhistoriker Klaus Naumann zeigt sich alarmiert – auch im Blick auf die gesamte Truppe.

Klaus Naumann im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2020

Medizinhistoriker über Armut und Corona – „Erkenntnisse der Hygiene für alle nutzbar machen“

Ein Hochhaus mit einem niedrigeren Anbau, aus drei Fenstern hängt Wäsche (imago/Hubert Jelinek)Fleischfabriken, Logistikzentren, Hochhäuser: Infektionskrankheiten wie Corona breiten sich unter schwierigen sozialen Bedingungen leichter aus. Das war auch schon früher so, sagt Philipp Osten. Der Medizinhistoriker kritisiert Schuldzuweisungen.

Philipp Osten im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share