Archiv für Mai 28th, 2020

Mai 28th, 2020

Außerirdischer Intelligenz begegnen? – Andreas Anton

Gibt es intelligente Lebewesen im Weltall? Werden wir eines Tages Kontakt zu Ihnen haben? Der Soziologe Andreas Anton arbeitet zur Frage, wie wir uns am besten verhalten, wenn wir auf außerirdisches Leben treffen. Moderation: Thomas Koch

Share
Mai 28th, 2020

Leichtes Geschäft für Geldwäscher? – Frederik Albrecht

„Sie haben ja keine Ahnung, wie leicht Geldwäsche in Deutschland ist“, sagt Der Anwalt Frederik Albrecht. In der Redezeit liefert er frappierende Erkenntnisse und Fallbeispiele, die ein wenig sprachlos machen.

Share
Mai 28th, 2020

Michael Roth (SPD): „Wir sollten keine falschen Signale aussenden“

Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt und SPD-Vorstand, hat kein Verständnis für die Entscheidung des thüringischen Ministerpräsidenten Ramelow, auf offizielle Corona-Schutzmaßnahmen zu verzichten. Roth sagte im SWR Tagesgespräch, es sei falsch, das Signal zu setzen, man könne zur „alten Normalität“ zurückkehren. Das sei kontraproduktiv. „Der Eindruck entsteht, in Deutschland macht jeder seins. Zumal wir uns gerade in der EU darum bemühen, das Auslaufen der Maßnahmen koordiniert auf den Weg zu bringen.“

Share
Mai 28th, 2020

John Degenkolb | Radrennfahrer

Auf der 9. Etappe der Tour de France 2018 gelang John Degenkolb der erste Etappensieg seiner Tour-Karriere und das auf schwerstem Terrain. Auf einer der Kopfsteinpflasterpassagen nach Roubaix. Der Sprinter hatte das Rennen Paris-Roubaix 2015 gewonnen und setzt sich für das Roubaix-Nachwuchsrennen ein. Mit einer Crowdfunding-Kampagne bewahrte er das Rennen vor dem Aus. Im Februar wurde ihm ein sportliches Denkmal gesetzt. Als erster aktiver Radprofi wurde eine der berühmten Kopfsteinpflasterpassagen nach dem 31-Jährigen aus Oberursel benannt. Aktuell werden viele Radrennen durch die Corona-Pandemie ausgebremst, die „Tour de France“ verschoben. Das härteste Radrennen der Welt soll am 29. August in Nizza starten.
Moderation: Nicole Köster

Share
Mai 28th, 2020

Tijen Onaran | Digitalunternehmerin und Leeroy Matata | Youtuber

Heute, am 26. Mai, ist Diversity Day. Diversity steht für Vielfalt und Weltoffenheit, für Respekt und Toleranz. Und deshalb sind heute zwei Menschen in SWR1 Leute zu Gast, die mit ihrer Biografie für genau diese Werte stehen. Zum einen Tijen Onaran, eine Frau mit türkischen Wurzeln, die in Karlsruhe groß geworden ist. Tijen Onaran ist Digitalunternehmerin und Netzwerkerin. Sie gründete „Global Digital Women“. Das Managermagazin zählt sie zu den einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft. Zum anderen Leeroy Matata, der trotz körperlichen Behinderung sehr erfolgreich seinen Weg gegangen ist: als Rollstuhl-Basketballer. Als Youtuber mit mehr als 1,3 Millionen Followern. Und als Interviewer für das SWR Format „Leeroys Momente“
Moderation: Wolfgang Heim

Share
Mai 28th, 2020

Der Journalist Andreas Platthaus erzählt von seiner frühen Leidenschaft für Kultur und Comics.

Er ist Chef des Ressorts „Literatur und literarisches Leben“ der Frankfurter Allgemeine Zeitung und ein ausgewiesener Comic-Experte. Im Frühjahr 2019 war er Fellow des Thomas Mann Hauses in Los Angeles.

Share
Mai 28th, 2020

Sandro Pe – Altenpfleger

Es sind vor allem alte Menschen, die ein hohes Risiko haben, durch das Corona-Virus schwer krank zu werden oder zu sterben. Die Alten zu schützen – das ist eines der Ziele, die erreicht werden sollen durch die drastische Einschränkung des öffentlichen Lebens in diesen Wochen und Monaten. Dabei leiden die Alten natürlich auch selbst unter dem Mangel an Kontakten zu Freunden und Verwandten. Einer, der sich seit Jahren mit viel Engagement um alte Menschen kümmert, ist der Altenpfleger Sandro Pé aus Weibern in der Eifel. Und weil er sich über Facebook, Instagram und youTube auch für die Interessen seiner Kolleginnen und Kollegen einsetzt, ist er zu einem wichtigen Sprachrohr der Pflegeberufe geworden. Christoph Scheffer hat mit ihm gesprochen.

Share
Mai 28th, 2020

Die Biathletin Verene Bentele spricht u. a. über ihre sportliche Karriere.

„Man sollte alles ausprobieren.“ Nach diesem Motto lebt Verena Bentele. Von Geburt an blind, kann sie nur hell und dunkel erkennen. Stark gemacht hat die spätere Spitzensportlerin ihre Kindheit in einem Sechs-Häuser-Dorf am Bodensee.

Share
Mai 28th, 2020

60 Jahre hormonelle Verhütung – Wann kommt die Pille für den Mann?

Eine Hand hält eine Pille fest (Langbeim & Partner/ZDF)Die Antibabypille gibt es seit 60 Jahren. Doch die Nebenwirkungen können beträchtlich sein. Warum gibt es eigentlich noch keine Verhütungspille für den Mann? Doch, die gibt es – Filmemacherin Kirsten Esch hat sie aufgespürt.

Kirsten Esch im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 28th, 2020

Donna Leon über Venedig, Brunetti und das Danach – „Eine gespenstisch seltsame Situation“

Donna Leon sitzt in einem dunklen Raum im Ledersessel und schaut zum das Licht im Fenster. (laif / Opale / Leemage / Graham Jepson)Die Geschichten von Donna Leon sind untrennbar verbunden mit Venedig, Kommissar Brunetti, Wasser, Kanälen und Touristen. Doch durch die Corona-Pandemie bekommen die Touristen eine neue Bedeutung, und die Bestseller-Autorin muss einiges umschreiben.

Donna Leon im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 28th, 2020

Christian Drosten und die „Bild“-Zeitung – „Der Versuch, einen Widerspruch zu inszenieren“

Christian Drosten (picture alliance/dpa/Michael Kappeler)Wie die „Bild“-Zeitung mit dem Virologen Christian Drosten umgegangen ist, sieht Wissenschaftsjournalist Franco Zotta kritisch. Er wirft der Zeitung handwerkliche Fehler und mangelnde Kenntnisse der Wissenschaft vor.

Franco Zotta im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 28th, 2020

„Solo Sunny“-Darstellerin – Schauspielerin Renate Krößner ist gestorben

Renate Krößner lehnt an einer Wand und schaut freundlich in die Kamera. (imago / S. Gabsch)„Emanzipiert, stark, aber eben auch verletzlich“ – so beschreibt der Filmkritiker Jörg Taszman die „Sunny“, Renate Krößners bekannteste Rolle, Nun ist die Schauspielerin im Alter von 75 Jahren gestorben.

Jörg Taszman im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 28th, 2020

Carmen Dechant, Gärtnerin

Mit Pflanzen hatte Carmen Dechant nichts am Hut – bis ihr „der schönste Gärtner der Welt“ den Kopf verdreht. Seitdem hat sie nicht nur eine Leidenschaft für Kräuter, sondern auch für Gedichte und ist die gute Seele in der Bamberger Hofstadtgärtnerei. Moderation: Anja Scheifinger

Share
Mai 28th, 2020

Lucy Wilke, Sängerin und Künstlerin

An Lucy Wilke ist vieles ungewöhnlich: Sie ist in einem Wohnwagen aufgewachsen, hat mit neun Jahren eine Gesangsausbildung gemacht, schreibt, illustriert und ist Schauspielerin. Zusammen mit ihrer blinden Mutter tritt sie unter dem Namen „Blind&Lame“ auf. Lucy Wilke selbst ist mit Muskelschwund zur Welt gekommen. Wir wiederholen ein Gespräch mit ihr aus dem Jahr 2017. Moderation: Sybille Giel

Share