Archiv für Januar 18th, 2020

Januar 18th, 2020

Die Normalität der Metropole

“Biographie einer großen Stadt“: Der Publizist Jens Bisky erzählt die Entwicklung der Hauptstadt von der Gründung bis in die Gegenwart – mit Blick auf die Geschichten, die die Geschichte prägen.Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Januar 18th, 2020

Plädoyer für das Nichtstun – Martin Liebmann

Überstunden, Ärger mit dem Partner und kranke Kinder daheim – Stress prägt den Alltag vieler Menschen. Doch nur wer faul ist, kann glücklich sein, sagt der Philosoph Martin Liebmann und plädiert für Entschleunigung. Moderation: Julia Schöning

Share
Januar 18th, 2020

Peter Hauk (CDU): „Kein anderer Berufsstand wird so gegängelt wie die Landwirte“

Baden-Württembergs Agrarminister Peter Hauk hat Verständnis für die Bauern gefordert. Der CDU-Politiker sagte im SWR Tagesgespräch, kein anderer Berufsstand in Deutschland werde so gegängelt wie die Bauern. Deutschland stelle oft Regeln auf, wo die Dinge in Ordnung seien. So würden Nitrat-Regeln oft auch in Gegenden gelten, die keine Probleme mit ihrem Grundwasser hätten. Für die, die sich an die Regeln halten würden, bestehe aber kein staatlicher Handlungsbedarf.

Share
Januar 18th, 2020

Karl Lauterbach (SPD): Widerspruchslösung bei Organspende würde „weniger Mangel“ bedeuten

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat noch einmal für die doppelte Widerspruchslösung bei der Organspende geworben. Im SWR Tagesgespräch sagte Lauterbach, die anstehende Entscheidung im Bundestag sei eine wichtige ethische Frage. Deutschland brauche die Neuregelung, wie sie in den meisten europäischen Ländern bereits praktiziert werde. Wenn jeder wisse, dass er demnächst Spender sei, es sei denn, er habe widersprochen, „dann beschäftigt man sich doch viel eher mit dem Thema als jetzt, wo man das ein Leben lang aufschieben kann“, so Lauterbach.

Share
Januar 18th, 2020

Vural Öger | Unternehmer und Politiker

Vural Öger kam mit 18 Jahren aus der Türkei nach Deutschland. Nach seinem Ingenieursstudium an der Technischen Universität in Berlin begann er Flugscheine zu verkaufen. Er machte in Gastarbeiterwohnheimen Werbung und flog anfangs gemeinsam mit Gastarbeitern, die sich vor Flugreisen fürchteten, in die Türkei. Mit Öger Tours schuf er ein Touristikimperium, zeitweise machte er mehr als 700 Millionen Euro Umsatz. 2004 ging er für die SPD ins Europaparlament nach Brüssel, schon da begann es, im Unternehmen zu kriseln. 2010 verkaufte er an Thomas Cook, 2016 musste er Privatinsolvenz anmelden. Sowohl den steilen Aufstieg als auch den rasanten Abstieg erlebte Vural Öger.

Share
Januar 18th, 2020

Benjamin Eicher | Filmproduzent

Benjamin Eicher kommt aus Stuttgart und dreht seit mehr als 20 Jahren Filme: Kurzfilme, Spielfilme, Dokus, Werbefilme, Musikvideos. Dabei stand er immer hinter der Kamera. Das hat sich geändert, als Eicher herausbekommen wollte, wie die Massai in Kenia leben und ob ein Leben im Einklang mit der Natur und unter Verzicht aller zivilisatorischen Errungenschaften glücklicher macht oder nicht. Drei Monate hat Eicher im vergangenen Jahr mit den Massai gelebt. Herausgekommen ist ein Dokumentarfilm, der heute in die Kinos kommt. Eine Erkenntnis des Films: Eicher ist der vermutlich erste Weiße, der die Prüfung zum Massai-Krieger erfolgreich bestanden hat.

Share
Januar 18th, 2020

FM4 Interview with Denis Cote

So, there’s a new art-house film hitting Austrian cinemas right now- and it’s a spooky one! From the French-Canadian arthouse director Denis Cote, the film is called “Ghost Town Anthology” or “Répertoire des villes disparues”, in French. However, it’s not purely horror – it’s also a message movie, with metaphorical parallels to the world we live in today. Now, as it happens, Denis Cote himself recently came to Vienna, where he met FM4’s roaming cinephile reporter Johnny Bliss. And not only did they talk about several of his recent films, including the aforementioned Ghost Town Anthology… they also went shopping together!

Share
Januar 18th, 2020

FM4 Interview mit Ariadne von Schirach

Ariadne von Schirach, Philosophin und Hochschullehrerin, widmet sich in ihrem Buch „Die psychotische Gesellschaft“ dem Zustand der Menschen und ihrem Verhältnis zu sich und zur Welt. Obwohl es den Menschen – vor allem im Westen – materiell immer besser geht, empfinden so viele ein Unbehagen und eine innere Unzufriedenheit, die zu einem „psychotischen Zustand der Gesellschaft“ geführt hat, in dem sie „weder wissen, wer sie sind, noch was sie sollen und deshalb unfähig sind, mit sich und miteinander bewusst, wertschätzend und angemessen umzugehen“ (AvS). Auf die essentiellen Herausforderungen der Gegenwart – Klimawandel, Artensterben, Umweltzerstörung etc – finden sie nur unzureichende Antworten. Doch „jede Krise trägt in sich die Möglichkeiten einer neuen Ordnung“, schließt die Autorin mit ungebrochenem Optimismus und Glaube an die Potentialität des menschlichen Geistes. Boris Jordan hat Ariadne von Schirach zum Interview gebeten.

Share
Januar 18th, 2020

Matthias Katsch im Gespräch

Der Aktivist für die Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs durch Angehörige der katholischen Kirche, befragt von Florian Breitmeier.

Share
Januar 18th, 2020

Heiner Lauterbach ist ein echter Star und ein Hygiene-Fanatiker.

Über 30 Jahre nach dem Kino-Kultfilm „Männer“ sind Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht wiedervereint im TV-Kampf um die gleiche Frau.

Share
Januar 18th, 2020

Sven Plöger – Diplom-Meteorologe und ARD-Wettermoderator über extremes Wetter und Klimawandel

Stürme, Starkregen oder Hitzewellen – durch extreme Wetterereignisse ist der Klimawandel spürbar geworden, sagt Diplom-Meteorologe und ARD-Wettermoderator Sven Plöger. Seit 20 Jahren treibt ihn das Thema um, er sieht sich in der Rolle des „Übersetzers“, der andere über den Klimawandel aufklären und informieren will. Mariela Milkowa hat ihn zum Interview im neuen ARD-Wetterkompetenzzentrum in Frankfurt getroffen.

Share
Januar 18th, 2020

Jochen Drees – Bundesliga-Schiedsrichter und Chef des Video-Beweis beim DFB

Schiedsrichter-Entscheidungen gehören zu den Lieblings-Aufregern aller Fußballfans, vor allem die Fehlentscheidungen. Jochen Drees ist Chef der Videoassistenten und sein Ziel ist es, dass die Schiedsrichter mit Hilfe der Technik im „Kölner Keller“ grobe Fehlentscheidungen korrigieren können. Schöne Idee, aber warum ist der Videobeweis immer noch so umstritten? Darüber haben Martina Knief und Stefan Bücheler im Interview mit Jochen Drees gesprochen.

Share
Januar 18th, 2020

Die Ärztinnen Sibylle Winter und Stefanie Märzheuser erzählen von den Folgen der Gewalt an Kindern.

Sibylle Winter und Stefanie Märzheuser sind Ärztinnen in der Berliner Uniklinik Charité. Sie gehören zum Team der Kinderschutzambulanz. Diese existiert seit 2016, und hierher werden Kinder gebracht, die mutmaßlich misshandelt, vernachlässigt oder sexuell missbraucht wurden.

Share
Januar 18th, 2020

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Kinderpornografie – Mehr Möglichkeiten für Ermittler

Eine Polizistin sitzt vor einem Computer, auf dessen Bildschirm pornografisches Material zu erkennen ist. (Imago)Künftig soll Künstliche Intelligenz die Polizei bei der Bekämpfung von Kinderpornografie unterstützen. Kriminalhauptkommissar Michael Pinther begrüßt diesen Schritt. Die Ausweitung der Befugnisse sei aber eine gesellschaftliche Frage.

Michael Pinther im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 18th, 2020

Debatte über Organspenden – Psychologe fordert mehr Gesundheitsbildung

Ein Arzt im Universitätsspital Basel, Schweiz entnimmt einer einer Spenderin eine Niere. Im Hintergrund sind Röntgenbilder des zu entnehmenden Organs zu sehen. (laif / Keystone Schweiz)Organspenden bleiben in Deutschland weiter nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Der Bundestag lehnte die Widerspruchsregelung ab. Für eine informierte Entscheidung sei mehr Wissen nötig, sagt der Psychologe Gerd Gigerenzer.

Gerd Gigerenzer im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 18th, 2020

Steffi Stephan über „Lindenberg!“ – „Das ist ein reeller Spiegel dieser Zeit“

Udo Lindenberg und Steffi Stephan live in der HDI-Arena in Hannover. (picture-alliance/Geisler-Fotopress)Seit 50 Jahren machen Udo Lindenberg und der Bassist Steffi Stephan zusammen Musik. Der Weggefährte lobt den Film „Lindenberg! Mach Dein Ding“, der auch diese Freundschaft zeigt, und hat dafür seinen Afghanen-Mantel aus dem Schrank geholt.

Moderation: Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 18th, 2020

Verdrängen digitaler Globus und interaktive Karte den Schulatlas?

Autor: Meyer, Volker
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Januar 18th, 2020

Sabine Demel, Kirchenrechtlerin

Sabine Demels Grundfrage lautet: Wann ist der Mensch ein Mensch? Ob als Landesvorsitzende der Schwangerenberatung „Donum Vitae“ oder als katholische Theologieprofessorin und Kirchenrechtlerin an der Universität Regensburg. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Januar 18th, 2020

Rene Marik, Puppenspieler

Eine Kindheit in der Kaserne. Einen Bagger auf den Kopf bekommen. Ein Missbrauch in der Familie. In seinem autobiografischen Roman „Wie einmal ein Bagger auf mich viel“ (2019) schreibt René Marik von vielen persönlichen Begebenheiten. Bekannt ist er eigentlich als Komiker, Schauspieler und Puppenspieler. Moderation: Caro Matzko

Share