Archiv für Januar 11th, 2020

Januar 11th, 2020

Intimitätsberatung beim Film – Julia Effertz

Harvey Weinstein und #metoo haben die Film-Branche verändert. „Intimacy Coordinators“ sollen jetzt für einen professionellen Umgang mit Intimität am Set sorgen. In der Redezeit berichtet die Schaupielerin Julia Effertz über ihre neue Aufgabe.

Share
Januar 11th, 2020

Die Grünen: Vom Protest zur Volkspartei – Hans-Christian Ströbele

Die Grünen feiern ihren 40. Geburtstag. Von den Ursprüngen der Partei in den sozialen Bewegungen der 1970er Jahre bis zum aktuellen Erfolg: In der Redezeit blickt Hans-Christian Ströbele, Mitgründer der Partei, zurück – und nach vorn.

Share
Januar 11th, 2020

Wolfgang Hellmich (SPD): Bundeswehr im Irak in „prekärer Lage”

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Wolfgang Hellmich, SPD, will die deutschen Soldaten aus dem Nordirak abziehen, wenn deren Sicherheit nicht gewährt werden kann. Die iranischen Angriffe auf den Militärstützpunkt Erbil hätten gezeigt, dass die Soldaten in einer sehr prekären Lage seien, sagte Hellmich im SWR Tagesgespräch. Seine Partei wolle das Mandat für den Auslandseinsatz im Nordirak überdenken – zumal es Ende des Monats auslaufe. Der Verteidigungsausschuss des Bundestags trifft sich heute zu einer Sondersitzung, um die Situation der Bundeswehr im Irak zu besprechen.

Share
Januar 11th, 2020

Dagmar von Bohnstein (Deutsche Wirtschaft im Iran): Neue US-Sanktionen ändern nichts

Der Konflikt zwischen Iran und den USA werde sich kaum auf die deutschen und europäischen Handelsbeziehungen zum Iran auswirken. Das meint die Delegierte der deutschen Wirtschaft in Iran, Dagmar von Bohnstein. Auch weitere US-Sanktionen würden die Lage nicht mehr erschweren, sagte sie im SWR Tagesgespräch. Sie forderte die EU auf, zwischen Iran und den USA zu vermitteln. In Brüssel treffen sich heute die EU-Außenminister, um über den Iran – USA-Konflikt zu beraten.

Share
Januar 11th, 2020

VERTONTE FABEL VON LOKI

Auf seiner Debüt-EP „The Tales of Antheon the Rabbit“ erzählt der Paderborner Künstler LOKI das Leben eines Fabeltier-Hasen auf einer Insel. So speziell und magisch das klingt, hört sich auch seine Musik an.

Share
Januar 11th, 2020

Prof. Otfried Höffe | Philosoph

In einer kleinen Philosophie des guten Lebens hat Otfried Höffe über die hohe Kunst des Alterns geschrieben. Und er empfiehlt die „vier L“: Laufen, lernen, lieben, lachen. „Die Forschung hat bestätigt, was die Erfahrung lehrt, dass man die dem Alter entgegenwirkenden Kräfte zu einem erheblichen Teil bei sich und in sich selbst findet.“ Sein wissenschaftliches Leben hat Prof. Otfried Höffe ganz der Philosophie verschrieben. Er lehrte u.a. in Duisburg, Fribourg, Zürich, Sankt Gallen und Tübingen, wo er die Forschungsstelle Politische Philosophie gründete. Sein Buch über Politische Gerechtigkeit wurde in zehn Sprachen übersetzt. Bekannt wurde Prof. Otfried Höffe insbesondere durch seine Arbeiten zur Ethik, zu Aristoteles und Immanuel Kant. Otfried Höffe ist einziges internationales Mitglied der Teheraner Akademie für Philosophie und Weisheit.

Share
Januar 11th, 2020

Prof. Tobias Erhardt | Therapiewissenschaftler

Therapiewissenschaften sind eine vergleichsweise junge Disziplin und Tobias Erhardt ist einer von denen, die für diese Wissenschaft stehen. Erhardt lernte Masseur und wurde Physiotherapeut. Er studierte Sportwissenschaften und Psychologie. Er arbeitete als Lehrer und übernahm vor zehn Jahren eine Professur an der SRH Hochschule für Gesundheit. Er arbeitet daran, dass Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie im medizinischen Gesamtkontext aufgewertet und akademisiert werden, gegen mancherlei Widerstände beispielsweise von Ärzteverbänden.

Share
Januar 11th, 2020

Ran Nir

Ran Nir war Gründungsmitglied von Asaf Avidan & The Mojos und Frontmann der Band LFNT. Seit einiger Zeit hat er in Berlin eine neue Heimat gefunden und der Singer-Songwriter nahm seine erste Soloplatte „Obsession“ eingespielt. Der Technologie sei Dank, brauchte Ran Nir dazu kein Studio, sondern nutzte einfach sein Apartment. Obsession ist kein Rockalbum, sondern eine warme, meist akustisch gehaltene Songwriter-Platte. In seinen Songs hat Ran Nir die letzten fünf Jahre Revue passieren lassen, seinen Umzug von Tel Aviv nach Berlin und was sich sonst noch in seinem Leben ereignet hat. Morgen wird Ran Nir mit seiner Band im Privatclub auftreten.

Share
Januar 11th, 2020

Schauspielerin Bibiana Beglau ist ein echtes Energiebündel.

Sie kann Kräne bedienen, Menschen vor dem Ertrinken retten und ist hauptberuflich eine preisgekrönte Fernseh- und Bühnenschauspielerin – Bibiana Beglau.

Share
Januar 11th, 2020

Die Diplom-Psychologin Lilo Endriss spricht über ignorante Verhaltensweisen.

„Ignoranz ist die schlimmste Strafe“, sagt die Hamburger Diplom-Psychologin Lilo Endriss. Menschen und ihre Arbeit möchten wahrgenommen werden, im Privatleben, im Alltag und am Arbeitsplatz.

Share
Januar 11th, 2020

Katja Maurer – Haiti-Beauftragte bei medico international

Als Weiße fällt man inzwischen auf in Haiti, sagt Katja Maurer von der Hilfsorganisation medico international. Sie berichtet regelmäßig von dort und war erst vor wenigen Monaten in der Hauptstadt Port-au-Prince. Von den unzähligen Helfern und Organisationen, die nach dem Erdbeben von 2010 ins Land strömten, sei heute niemand mehr da, sagt sie. Verschwunden seien auch viele Millionen an Hilfsgeldern, und den Menschen gehe es heute nicht besser. Stefan Bücheler hat Katja Maurer zum Interview getroffen.

Share
Januar 11th, 2020

Absage von Tellkamp-Lesung – Debatte um Meinungsfreiheit in Dresden

Das Foto zeigt das Lingnerschloss in Dresden. (picture alliance / dpa / imageBROKER / Torsten Becker)Der Förderverein Lingnerschloss hat in Dresden eine Veranstaltungsreihe der Zeitschrift „Tumult“ abgesagt, betroffen ist auch eine Lesung von Uwe Tellkamp. Der Intendant des Staatsschauspiels Dresden, Joachim Klement analysiert die darum rankende Debatte.

Joachim Klement im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 11th, 2020

Stasi-Geschichte als Kartenspiel – Akten schreddern um die Wette

Illustration des neuen Kartenspiels »Stasi raus, es ist aus!« (DDR Museum)30 Jahre nach dem Ende der DDR werden Jugendliche in einem Kartenspiel zu Stasi-Mitarbeitern. Sie sollen dabei möglichst viele Akten vernichten – ehe die Zentrale gestürmt wird. Ein legitimer Rollenwechsel, sagt Entwickler Martin Thiele-Schwez.

Martin Thiele-Schwez im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 11th, 2020

Streit um ethnologische Sammlungen – Jede geraubte Maske hinterlässt ein spirituelles Loch

Das Foto zeigt afrikanische Masken im Völkerkundemuseum der Franziskaner, Werl. (picture alliance / dpa / Uta Poss)Die ethnologischen Museen hierzulande sind voll von afrikanischen Masken oder Figuren aus Papua-Neuguinea. Wir betrachten sie als Kunstobjekte. Doch eigentlich sind sie Kultobjekte und gehören nach Hause, sagt der Kameruner Kolonialforscher Albert Gouaffo.

Albert Gouaffo im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 11th, 2020

Niedergermanischer Limes – Eine Grenze als Weltkulturerbe

Das Foto zeigt einen rekonstruierten Limesturm am Rhein. (chromorange)Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und die Niederlande werden bei der UNESCO in Paris einen Antrag einreichen: Der Niedergermanische Limes soll Weltkulturerbe werden. Der Archäologe Steve Bödecker erklärt die Besonderheit der römischen Grenzanlage.

Steve Bödecker im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 11th, 2020

Jonas Felch, Philosophie-Student

Jonas ist 16 Jahre alt, als er in die Drogenszene abrutscht. Mit Hilfe der Staatsanwaltschaft und der Polizei schafft er den Ausstieg. Heute ist er 31, studiert Soziologie und Philosophie und spricht öffentlich über seine Jugend mit Drogen. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Januar 11th, 2020

Heide Sommer, Sekretärin

1963 lernte sie als Sekretärin bei der ZEIT ihren Mann Theo Sommer kennen. 1966 wurde sie Sekretärin von Carl Zuckmayer. Es folgten Stationen bei Günther Gaus, Rudolf Augstein, Fritz J. Raddatz und Helmut Schmidt. „Lassen Sie mich mal machen“, heißt ihr Erinnerungsbuch an fünf Jahrzehnte als Sekretärin berühmter Männer. Moderation: Ursula Heller

Share