Archiv für Januar, 2020

Januar 23rd, 2020

Stefan Buck: «Für Hecht gibts jetzt einen Zukunfts-Workshop»

Wenn er singt, singen Tausende mit. 2018 erlebt Stefan Buck (39) mit seiner Band einen Festivalsommer der Superlative, 2019 spielt er im ausverkauften Hallenstadion in Zürich vor 13 000 Menschen. Dieses Jahr wird er 40. Wohin geht die Reise? 

Der Tagesanzeiger bezeichnete ihn einst als «Miliz-System Popstar». Stefan Buck hat einen Vollzeitjob in der Finanzbranche, ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Wie bringt man all dies unter einen Hut? Was meint Buck, wenn er von seiner Band als KMU spricht? Und wo kann es noch hingehen, wenn man als Schweizer Band das Hallenstadion ausverkauft? 

Share
Januar 23rd, 2020

Auschwitz-Überlebende: „Ihr müsst wissen, was damals geschah“

Es war eines der eindrucksvollsten Gespräche, das Moderatorin Gisela Steinhauer geführt hat: mit der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano. Die 95-Jährige war im Mädchenorchester von Auschwitz, das Akkordeon rettete ihr das Leben.

Share
Januar 23rd, 2020

Totale Überwachung – Vision oder Realität? – Jochim Selzer

George Orwell hat in seiner düsteren Vision „1984“ die Zerstörung des Menschen durch die totale Überwachung beschrieben. Jochim Selzer vom Chaos Computer Club bescheinigt dem Autor, der heute vor 70 Jahren gestorben ist, noch immer Relevanz.

Share
Januar 23rd, 2020

Rechtsrock – Gefahr für die Demokratie? – Thorsten Hindrichs

Als Rechtsrock gilt Musik mit rassistischen und gewaltverherrlichenden Texten. Die Konzerte laufen meist in abgelegenen Gebäuden in Ostdeutschland. Doch dabei bleibt es nicht, sagt der Musikexperte Thorsten Hindrichs.

Share
Januar 23rd, 2020

Holger Lösch, BDI: „Mehr politischer Wille“ bei neuen Technologien nötig

Der Bundesverband der Deutschen Industrie, BDI, setzt beim Klimaschutz auf neue Technologien. Sie seien der „zentrale Schlüssel“ zum Klimaschutz und man werde sie in „großen Mengen“ brauchen, sagte Vize-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch im SWR Tagesgespräch. Die Wirtschaft sei dabei auf Hilfe aus der Politik angewiesen – vor allem beim Thema Wasserstoff.
Beim Weltwirtschaftsforum in Davos geht es diese Woche vorrangig um den Klimaschutz.

Share
Januar 23rd, 2020

Vegan ist ungesund – Veganer als durchgedrehte Freaks?!

Kein erhobener Zeigefinger, keine Moralpredigt: Der YouTube-Kanal „Vegan ist ungesund“ soll stattdessen ironisch, unterhaltsam und informativ sein. Die beiden Macher Gordon Prox und Aljosha Muttardi möchten so Klischees gegenüber Veganer*innen durchbrechen.

Share
Januar 23rd, 2020

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht, SPD: „Der Rechtsstaat muss klar aufzeigen.“

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht, SPD, geht davon aus, dass ihr Gesetz gegen Hass und Hetze im Internet noch vor der Sommerpause beschlossen wird. Drohungen, vor allem Morddrohungen, seien eine große Gefahr für die Demokratie, sagte die Ministerin im SWR Tagesgespräch. Deshalb müssten Online-Plattformen künftig Kommentare, bei denen es um Morddrohungen und Volksverhetzung gehe, direkt den Ermittlungsbehörden melden. Bei der Geldwäsche funktioniere ein ähnliches Verfahren gut. Die Zahl der politisch motivierten Straftaten gegen Amts- und Mandatsträger hat zuletzt deutlich zugenommen.

Share
Januar 23rd, 2020

Kerstin Schweighöfer | Autorin und Korrespondentin in den Niederlanden

Von Drogenpolitik über Sterbehilfe, Rechtspopulismus, Kriegsverbrecherprozessen bis zu Königshaus, Rembrandt und van Gogh handeln die Themen bei Kerstin Schweighöfer. Seit 1992 lebt sie als Autorin und Auslandskorrespondentin in Den Haag. Aufgewachsen ist sie im Kreis Konstanz im Hegau. Nach ihrem Studium in München und Lyon (Romanistik, Politologie und Kunstgeschichte) besuchte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. „Auf Heineken könn wir uns eineken – mein fabelhaftes Leben zwischen Kiffern & Kalvinisten“ hieß ihr erstes Buch. Gemeinsam mit ihrem Partner Dieter Quermann hat sie ihr jüngstes Buch geschrieben: „Herzensbrüche – Geschichten von Trennung und Neubeginn“. Dazu suchte das Autorenpaar Menschen auf, die schwere Trennungen hinter sich haben und bereit waren, zu erzählen, wie sie den Neuanfang geschafft haben. Allein in Deutschland trennt sich inzwischen jedes dritte Ehepaar.

Share
Januar 23rd, 2020

Nina Hoss und Ina Weisse | Schauspielerin und Regisseurin

„Wenn Du eine Note falsch spielst, es merkt Jeder“. Geigerin und Geigenlehrerin Anna lebt in ständiger Angst, zu versagen. Nina Hoss spielt die Geigenlehrerin Anna, die ihre Ängste und Hoffnungen auf ihren Schüler überträgt. „Ich musste für „Das Vorspiel“ bis zum Umfallen Geige üben“, sagt Nina Hoss, die für ihre Rolle sowohl beim Filmfest Hamburg als auch beim Filmfest San Sebastián ausgezeichnet wurde. Schon seit dem 14. Lebensjahr steht Nina Hoss auf der Theaterbühne, erhielt wichtige Theater- und Filmpreise, darunter den Silbernen Bären der Berlinale und ist seit 2019 Mitglied in der Oscar-Academy. „Das Vorspiel“ ist nach dem preisgekrönten Drama „Der Architekt“ der zweite Kinofilm, bei dem Ina Weisse Regie geführt hat. Sie schrieb auch das Drehbuch, gemeinsam mit Daphne Charizani. Ein intensives Psycho-Spiel, zwischen Kontrollsucht und Kontrollverlust und das Porträt einer Familie in all ihrer Widersprüchlichkeit. „Das Vorspiel“ startet am 23.1.2020 in den Kinos.

Share
Januar 23rd, 2020

Tusks

Heute Abend wird die Londoner Musikerin Tusks ihr neues Album „Avalanche“ in der Kantine am Berghain vorstellen. Emily Underhill, die unter ihrem Künstlernamen Tusks auftritt, hat schwere Zeiten hinter sich. Doch „Avalanche“ steckt voller Optimismus. Mit ihrem Mix aus Indierock und Elektro bewegt sich Tusks am Puls der Zeit. Vor ihrem Auftritt schaut sie heute im radioeins-Studio vorbei.

Share
Januar 23rd, 2020

Sandra Maischberger ist neben der Moderation auch als Fernseh-Produzentin aktiv.

Sandra Maischberger hilft seit Jahren bei der Meinungs- und Willensbildung ihrer Zuschauer. Jetzt hat sie auch einen Preis für einen von ihr produzierten Film gewonnen.

Share
Januar 23rd, 2020

Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer erzählt, was Freude am Regieren macht.

Keine Politikerin in Deutschland ist so beliebt wie die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dabei hat sie durchaus eine Menge unpopulärer Entscheidungen treffen müssen. Das gelang ihr mit Durchsetzungskraft und Herzlichkeit.

Share
Januar 23rd, 2020

Schwester Philippa Rath spricht über ihre zahlreichen Engagements.

Sie lebt seit 30 Jahren in der Benediktinerinnenabtei St. Hildegard im Rheingau. Sie liefert ein besonders lebendiges Beispiel dafür, dass man in einem Kloster keineswegs weltfremd werden muss.

Share
Januar 23rd, 2020

Zahl der Multijobber steigt – Wenn ein Job nicht mehr ausreicht

Eine Café-Mitarbeiterin beim Kassieren (imago images / Reporters / Heline Vanbeselaere)Herrschen auf unserem Arbeitsmarkt bald amerikanische Verhältnisse? Über 3,5 Millionen Menschen in Deutschland haben mittlerweile mehr als eine Arbeitsstelle. Tendenz steigend. Eine beunruhigende Entwicklung, meint Sozialwissenschaftler Stefan Sell.

Stefan Sell im Gespäch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 23rd, 2020

Klimawandel und Atmosphärenforschung – Die Vermessung der Wolken

Dramatische Wolkenbildung und Tragfläche Boing 777-300 (picture alliance / imageBroker)Wie die Wolken das Klima beeinflussen, untersucht jetzt ein internationales Forschungsprojekt. Die Messungen finden in der Karibik statt. Denn die dortigen Passatwolken seien „Schlüsselwolken des Wolkenrätsels“, sagt Meteorologe Bjorn Stevens.

Bjorn Stevens im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 23rd, 2020

Jasmin „Mine“ Stocker, Musikerin

Mine macht Musik von A bis Z: sie textet und arrangiert, singt und produziert. Und mit ihren feinsinnigen Songs lotet Jasmin Stocker immer wieder neu aus, was Pop bedeuten kann. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Januar 23rd, 2020

Julius Schoeps, Historiker

„Ich bin ein Drei-Tage-Jude“, sagt Julius Schöps. An hohen Feiertagen geht er in die Synagoge, aber im Alltag spielt die Religion kaum eine Rolle. Seine Herkunft aber schon: Viele Verwandte sind in Auschwitz ermordet worden. Seine Familiengeschichte ist dem Historiker Beispiel für die Geschichte der Gesellschaft, in zahlreichen historischen Aufsätzen und in seiner Autobiografie: „Mein Weg als deutscher Jude“. Moderation: Norbert Joa

Share
Januar 22nd, 2020

The Chap

Nach vier Jahren Pause hat das Berlin-Londoner Quartett The Chap ihr neues Album „Digital Technology“ veröffentlicht. „Digital Technology“ ist das bisher vielschichtigste Album der Band, ein elektronischer Ausflug in persönliche Abgründe und ein Kommentar zur Zeit, mal melancholisch, mal surreal.

Share
Januar 22nd, 2020

Journalistin Ferda Ataman – Aktionsplan Integration „kann nicht überzeugen“

Ferda Ataman, Journalistin, beim Internationalen Frauentag der SPD. Berlin, 08.03.2019.  (imago/photothek/Janine Schmitz)Die Journalistin Ferda Ataman kritisiert die aktuelle Integrationsdebatte als „rückständig“. Viele würden noch einen assimilatorischen Ansatz vertreten. Auch der vom Kabinett verabschiedete Aktionsplan Integration kann aus ihrer Sicht nicht überzeugen.

Moderation: Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 22nd, 2020

Neuer Präsident des DAAD – In andere Perspektiven hineinversetzen

Das Bild zeigt den Präsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Joybrato Mukherjee. (imago images / Eibner)Seit Jahresbeginn ist Joybrato Mukherjee neuer Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Im Interview spricht er über die wachsende Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit – und über ihre Grenzen.

Joybrato Mukherjee im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share