Archiv für Januar, 2020

Januar 31st, 2020

Deutsche in Bristol zum Brexit – Das Gefühl, nicht mehr dazuzugehören

Einige Menschen bei Regenwetter in London mit Schirmen und EU-Fahnen und einem Plakat, auf dem ein gebrochenes Herz zu sehen ist und der Spruch "Better together" - "Besser gemeinsam". (Getty Images/Richard Baker/In Pictures)Maike Bohn hat sich auf den Brexit eingestellt. Doch nun sei sie trauriger als gedacht, sagt sie. Die in Bristol lebende Deutsche kümmert sich mit einer Initiative um EU-Ausländer in Großbritannien. Ganz hoffnungslos ist sie nicht.

Maike Bohn im Gespräch mit Stefan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 31st, 2020

70 Jahre Müttergenesungswerk – Hilfe für Frauen am Rand der Erschöpfung

Das Foto ist schwarz-weiß. Frauen sitzen in einem Raum auf Stühlen im Halbkreis und singen, rechts steht eine weitere Frau und dirigiert. Im Hintergrund an der Wand rechts hängt ein Porträt von Elly Heuss-Knapp.    (imago/United Archives/Erich Andres)Vor 70 Jahren wurde des Müttergenesungswerk gegründet. Es sollte Frauen helfen, vom Krieg zu genesen: Trümmerfrauen, Geflüchteten, Traumatisierten. Warum es auch heute noch nötig ist, erklärt Christina Boll vom Deutschen Jugendinstitut München.

Christina Boll im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 31st, 2020

„Bad Banks“ im Realitätscheck – Die Angst vor der dritten Staffel

Désirée Nosbusch und Paula Beer in der zweiten Staffel von "Bad Banks". (ZDF / Letterbox Filmproduktion)Ein sexistischer Ex-Nazi, ein schizophrener Millionenerbe, ein durchgeknallter Finanzaufseher: Auch die zweite Staffel der TV-Serie „Bad Banks“ zeigt die dunkle Welt der Hochfinanz. Vieles davon hält der Ex-Banker Rainer Voss für völlig überzogen.

Rainer Voss im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 30th, 2020

Christoph Kuckelkorn – Auf Tod und Leben

Die Gegenwart des Todes hilft, im Augenblick zu leben. Davon ist Christoph Kuckelkorn überzeugt. Der 55-Jährige ist nicht nur Bestatter in der fünften Generation, sondern auch Präsident vom Festkomitee Kölner Karneval. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Januar 30th, 2020

Bestseller-Autorin Katja Just

Die Hallig prägt das Leben ihrer Bewohner – man kann sich schwer aus dem Weg gehen und ist zwangsläufig sehr naturverbunden. Katja Just hat sich genau dieses Leben ausgesucht: Die Münchnerin lebt seit dem Jahr 2000 auf Hallig Hooge, ist inzwischen Bürgermeisterin und zählt sich zu den starken Halligfrauen: „Es hat allerdings ein paar Jahre gedauert“. Moderation: Volker Schaeffer

Share
Januar 30th, 2020

Achim Bornhak – „Der Hund“

Achim Bornhak alias Akiz hat viele Talente: Drehbuchautor, Regisseur, Bildhauer und Straßenkünstler. Sein Debütroman „Der Hund“ erzählt die Geschichte eines Underdogs, der als begnadeter Koch in die Sterneküche aufsteigt. Moderation: Julia Schöning

Share
Januar 30th, 2020

Jörg Fegert, Kinderpsychiater: „Die meisten Missbrauchs-Fälle bleiben geheim“

Der Ulmer Kinderpsychiater Jörg Fegert sieht in Deutschland nach wie vor Defizite beim Kinderschutz. Fegert sagte im SWR Tagesgespräch, zehn Jahre nach Bekanntwerden des Missbrauchs am Berliner Canisius-Kollegs sei das Thema zwar im Bewusstsein der Gesellschaft angekommen. Die Dimension werde aber noch immer nicht ernstgenommen. So habe sich Deutschland zu dem Nachhaltigkeitsziel verpflichtet, Kindern ein gewaltfreies Aufwachsen zu ermöglichen. Ein regelmäßiges Monitoring von sexueller Gewalt gegen Kinder gebe es aber nicht.

Share
Januar 30th, 2020

Deutscher Mieterbund: „Offene Diskriminierung gibt es in ganz Deutschland“

Der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, spricht sich, ebenso wie die Antidiskriminierungsstelle des Bundes, für eine spezielle Gesetzesverschärfung gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt aus. Dies sei notwendig, weil rassistische Wohnungsanzeigen immer wieder verfasst würden. Die Antidiskriminierungsstelle hat am Mittwoch neueste Zahlen zum dem Thema veröffentlicht.

Share
Januar 30th, 2020

Von der preisgekrönten Übersetzerin zur Bestseller-Autorin geworden

Isabel Bogdan war in der Literaturszene vor allem als preisgekrönte Übersetzerin englischer Literatur bekannt. Sie übertrug u.a. Bücher von Jonathan Safran Foer, Jane Gardam und Nick Hornby ins Deutsche. 2016 erschien ihr erster eigener Roman, “Der Pfau“, eine subtile Komödie in den schottischen Highlands, die monatelang in der SPIEGEL-Bestsellerliste stand. Mit “Laufen“ hat sie einen Roman über eine Frau geschrieben, die nach einem Schicksalsschlag um ihr Leben läuft. Isabel Bogdan studierte Anglistik und Japanologie in Heidelberg und Tokyo.

Share
Januar 30th, 2020

Anny Hartmann | Kabarettistin

“Sie hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie als Diplomvolkswirtin auch noch Hirn. Sie vereint in ihrer Person also die drei großen „H“ des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn.“ Das sagt Volker Pispers über Anny Hartmann. Und die steht nicht nur selbst auf der Bühne, sondern führt auch bei anderen Kabarettisten Regie. Sie selbst wurde auf die Bühne gezwungen. Ein Freund hatte ihr großes Talent erkannt und sagte ihr, “wenn Du ein Jahr lang immer wieder auf die Bühne gehst und keinen Spaß daran hattest, darfst Du wieder aufhören“. Der Spaß kam, und zwar zehn Tage vor Ablauf des Jahres.

Share
Januar 30th, 2020

Jeff Parker

Der Gitarrist Jeff Parker ist ein Fixpunkt in der Chicagoer Experimentalszene. Im Freejazz geschult, im Hip-Hop verankert und in der Black Liberation Bewegung beheimatet, ist Jeff Parker einer, der Grenzen überwindet. Am Freitag erschien sein neues Album „Max Brown Pt. 12“, das er heute Abend im Gretchen vorstellen wird.

Share
Januar 30th, 2020

Bettina Reitz im Gespräch

Sie kennt das Filmgeschäft von allen Seiten: Bettina Reitz, Autorin, Produzentin, Redakteurin und Direktorin – zu Gast bei „Meyer-Burckhardts Frauengeschichten“.

Share
Januar 30th, 2020

FM4 Interview mit Hong Kong DJ und Aktivist Steve Hui

Sieben Monate lang schon dauern die Proteste in Hongkong. Tiefgreifende Bedrohungen für die Demokratie lassen natürlich auch die Kunstszene nicht unberührt. Der Hongkonger Steve Hui ist Komponist, Klangkünstler und Produzent; DJ, Promoter und Aktivist. Gemeinsam mit seiner Freundin betreibt er die non Profit Organisation Twenty Alpha, eine Plattform, Spielwiese und neuerdings auch Aufführungsstätte für experimentelle Kunst jeder Form.
Im Interview erzählt er über das Leben und künstlerische Arbeiten in Hongkong seit dem Jahr 2019.

Share
Januar 30th, 2020

Der Schauspieler Peter Sattmann erzählt Verrücktheiten des Lebens.

Er ist einer der beliebtesten deutschen Schauspieler. Mit seinen 72 Jahren blickt er nun zurück auf sein Leben. Dabei kommt er zu dem Schluss: Den Verrücktheiten des Lebens kommt man am besten mit Gelassenheit und Humor bei.

Share
Januar 30th, 2020

Die Verlegerin Elisabeth Sandmann spricht über die hohen inhaltlichen und gestalterischen Ansprüche ihres Verlags.

Vor 16 Jahren gründete Elisabeth Sandmann den „Elisabeth Sandmann Verlag“, der seither „Schöne Bücher für kluge Frauen“ – so sein Motto – herausgibt und mit dem Band „Frauen, die lesen, sind gefährlich. Lesende Frauen in Malerei und Fotografie“ gleich einen internationalen Bestseller landete.

Share
Januar 30th, 2020

Philosophie des Gärtnerns – Zeig mir deinen Garten und ich sag dir, wer du bist

Das Foto zeigt den Wildwuchs in einem Bauerngarten mit vielen unterschiedlichen Blumen und Pflanzen. (picture alliance / Bildagentur-online / Mueller-McPho)Gärtnern ist eine Form der Naturbeherrschung. Doch wie diese Herrschaft über die Natur ausgeübt wird, darin unterscheiden sich die Menschen. Das sagt auch etwas über ihre Weltsicht und Persönlichkeit aus, meint die Autorin Blanka Stolz.

Blanka Stolz im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 30th, 2020

Pest, Cholera, Coronavirus – Die Geschichte der Seuchenbekämpfung

Ein medizinischer Mitarbeiter in Ganzkörper-Schutzkleidung tritt aus einem Gang heraus. (Getty Images / Barcroft Media / Feature China)Um Seuchen aufzuhalten, wurden die Behörden auch schon in früheren Zeiten aktiv: Der „Passport“, die Einführung von Ausweispapieren, geht auf den Kampf gegen die Pest zurück, berichtet der Medizinhistoriker Philipp Osten.

Philipp Osten im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 30th, 2020

Florian Kusterer, Rettungssanitäter

Als sogenannter „First Responder“ ist Florian Kuster noch vor dem Notarzt am Einsatzort. Der gelernte Rettungssanitäter kennt sich in der Marktgemeinde Bruckmühl nahe Rosenheim aus und unterstützt ehrenamtlich die professionellen Rettungskräfte. Und auch in seinem Erwerbsjob hat Florian Kusterer mit dem Thema Sicherheit zu tun und betreut den Bereich Gebäudemanagement und Personenschutz bei einer mittelständischen Bank.
Moderation: Achim Bogdahn

Share
Januar 30th, 2020

Wolfgang Fischer, Schauspieler

Er vermietet für zwölf Euro pro Quadratmeter und gewährt lebenslanges Wohnrecht. Der 76-jährige Schauspieler Wolfgang Fischer ist vielen bekannt aus bayerischen Sendungen wie „Münchener Geschichten“, „Zur Freiheit“ und „München 7“. Moderation: Norbert Joa

Share
Januar 29th, 2020

Broen

Drei Frauen, zwei Männer, das sind Broen aus Oslo. Die norwegische Formation ignoriert alle Genregrenzen und mixt modern R’n’B mit Jazz, Electronica, Hip Hop und Pop. Ihre Tracks basieren oft auf vertrackten Beats, die Broen als Kontrast mit eleganten Melodien kombinieren. Das klingt komplizierter als es sich anhört und ist einfach aufregend. Broen ist das norwegische Wort für Brücke und genau das tut die Band: Brücken bauen.

Share