Archiv für Oktober 21st, 2019

Oktober 21st, 2019

Fredy Bickel: «Fussball und Politik ist kaum mehr zu trennen»

Er ist eine der einflussreichsten Figuren des Schweizer Fussballs. Nach 20 Jahren und Stationen beim FC Zürich, den Young Boys und Rapid Wien kehrt Fredy Bickel nun zu seinem Heimklub Grasshoppers zurück, der heute ein ganz anderer Verein ist. Wie hat sich Bickel selbst entwickelt? 

Wenn er alte Schlager hört, kommen ihm oft die Tränen, sagt Fredy Bickel ohne Scham. Erstaunlich, dass einer wie er, der manchmal selbst zum Mikrophon greift und Schnulzen singt, zu einer der ausgekochtesten Figuren im Schweizer Fussball-Business wurde. Denn Sentimentalitäten sind im Fussball-Geschäft nicht gefragt. Nun kehrt er zu den Grasshoppers zurück. Es ist eine alte Liebe, die in den 70er Jahren begann, als Bickel als Einziger in seiner Schule mit Stolz ein GC-Leibchen trug. Wie haben ihn 30 Jahre Profifussball als Mensch geprägt? Fredy Bickel zieht Bilanz im Gespräch mit Dominic Dillier. 

Share
Oktober 21st, 2019

Doug Seegers

Share
Oktober 21st, 2019

Raumfahrtexperte zu einem deutschen Weltraumbahnhof – „Es geht hier um viel Geld“

19.10.2018, Frankreich, Kourou: Das Bild zeigt die Baustelle für die Startanlage der neuen Trägerrakete Ariane 6 auf dem Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana. Die Ariane 6 soll am 16. Juli 2020 erstmals ins Weltall starten. (picture alliance/dpa/Janne Kieselbach)Braucht Deutschland einen eigenen Weltraumbahnhof? Es gibt dringlichere Probleme, sagen die hämischen Reaktionen aus dem Netz auf den Vorstoß der deutschen Industrie. Es wird höchste Zeit, findet dagegen der ehemalige Astronaut Ulrich Walter.

Ulrich Walter im Gespräch mit Axel Rahmelow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 21st, 2019

Historiker Jürgen Kocka über Willy Brandt – „Er war der erste Medienkanzler in der Bundesrepublik“

Willy Brandt bei einer Stellungnahme vor Journalisten am späten Abend in Bonn am Wahltag, dem 28.09.1969. (Picture Alliance / dpa - Report)Ein SPD-Regierungsprogramm, das sich nicht auf Sozial- und Arbeitsmarktthemen reduzierte, und die neue Ostpolitik waren nach Einschätzung des Historikers Jürgen Kocka die großen Erfolge und Neuerungen der Kanzlerschaft von Willy Brandt.

Jürgen Kocka im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share