Archiv für Oktober 14th, 2019

Oktober 14th, 2019

Annatina Pelizzatti, Winzerin: «Der Frauenbonus nervt manchmal»

Am Anfang stand eine Tragödie. Die Familie war noch jung, als ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben kam. Trotzdem machte Annatina Pelizzatti weiter. Heute ist sie eine der besten Winzerinnen der Schweiz.

«Ich wollte keine traurige Frau werden», sagt Annatina Pelizzatti, und ihre beiden Kinder brauchten eine starke Mutter. Die Arbeit in der Natur habe ihr geholfen. Auch hier erlebe man ein ständiges Werden und Vergehen im Lauf der Jahreszeiten. Als Bauerntochter kannte sie nichts anderes. Zudem lag ihr viel daran, selbständig zu bleiben. In «Focus» erzählt sie auch, warum sie auf bio-organischen Weinbau umgestellt hat und wie der Klimawandel die Arbeit der Winzer beeinflusst.

Share
Oktober 14th, 2019

Hanne Hukkelberg

Die norwegische Sängerin, Komponistin und Multiinstrumentalistin Hanne Hukkelberg wird heute Abend ihr neues Album „Birthmark“ im Monarch vorstellen. Sämtliche Songs von Birthmark basieren auf Improvisationen, die Hukkelberg am Klavier ihrer verstorbenen Großmutter gemacht hat. Darüber hinaus setzt die Musikerin auf merkwürdige Percussion-Instrumente und nutzt Samples. Wie daraus Pop wird, erfahren wir im Interview.

Share
Oktober 14th, 2019

Richard David Precht über „Sei du selbst“ – „Die Leute wollen wieder einfache Antworten“

Während eines Panels auf der Republica 2018 schaut Richard David Precht seine Gesprächspartner an. (Picture Alliance / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)Wer bin ich – und wie will ich leben? Solche Fragen verhandelt Richard David Precht im neuen, dritten Band seiner Philosophiegeschichte. Für den Philosophen liegt die Ursache vieler negativer Entwicklungen in der Überforderung unserer Gesellschaft.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 14th, 2019

Journalistin Ulrike Kaiser über Pressestandards – „Wir müssen unsere Arbeit und Recherche transparenter machen“

Nahaufnahme eines Haufens zerknüllter Zeitungen. (Eyeem / Donal Husni)Quo vadis, Journalismus? Eine in den Zeiten von Fake News, Repressalien und gefälschten Reportagen oft gestellte Frage. Neue Qualtätsstandards brauche es aber nicht, meint Medienjournalistin Ulrike Kaiser. Die vorhandenen müssten konsequent angewendet werden.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share