Archiv für Oktober 12th, 2019

Oktober 12th, 2019

Was Berge aus Menschen machen – Helga Peskoller

Professorin und Extrembergsteigerin Helga Peskoller weiß, was es bedeutet, über dem Abgrund zu schweben. Warum die 62-Jährige seit ihrer Jugend klettert und weder Höhe noch Einsamkeit scheut, erzählt sie in der Redezeit. Moderation: Sabine Brandi

Share
Oktober 12th, 2019

Satire im Wandel der Zeit: 40 Jahre Titanic – Tim Wolff

Bimbes-Birne, Zonen-Gaby, Pinkel-Papst und Baby-Hitler: Seit 40 Jahren provoziert das Titanic-Magazin. In der Redezeit erklärt der ehemalige Chefredakteur Tim Wolff, wie das so lange einigermaßen gut gehen konnte.

Share
Oktober 12th, 2019

Thomas Galli – Kann man Gefängnisse einfach abschaffen?

Wer eine Straftat begeht, kann dafür ins Gefängnis kommen. Thomas Galli hat zwei JVAs geleitet und sagt heute: Täter einzusperren schadet mehr, als dass es nützt.

Share
Oktober 12th, 2019

Max Czollek – Ist (deutscher) Rap gegen Juden?

Deutschland, 2019. Wie fühlt es sich an, hier zu leben und jüdisch zu sein? Max Czollek weiß es aus eigener Erfahrung und findet: So kann das nicht weitergehen.

Share
Oktober 12th, 2019

Anika Decker – Verfilmt Til Schweiger dein Leben?

Am roten Teppich sind die Schauspieler die Stars. Viel zu oft wird vergessen, dass es einen Film gar nicht gäbe ohne das Mastermind, das sich die ganze Geschichte ausgedacht hat: Drehbuchautor*innen wie Anika Decker.

Share
Oktober 12th, 2019

Christian Stromann – Wie schmeckt eine Praline aus Blut?

Wir alle essen mehrmals am Tag. Von Käsebrot bis Spaghetti Bolognese. Aber so richtig schick essen gehen, leisten sich die meisten wohl eher zu besonderen Anlässen. Für Christian Stromann ist das Alltag – er ist Restaurantkritiker und Gründer von Sternefresser.

Share
Oktober 12th, 2019

Der Galerist Johann König

Durch einen Unfall wurde Johann König im Alter von zwölf Jahren nahezu blind. Heute ist er 38, gilt als Popstar unter den deutschen Galeristen und hat gerade seine Biografie verfasst. „Das Buch ist viel zu spät erschienen“, meint er selbstbewusst. König stammt aus einer kunstsinnigen Familie, sein Vater ist der Ausstellungsmacher Kasper König. In Bezug auf seine eigene Behinderung hat er gelernt: „Man muss zu seinen Schwächen stehen, das macht einen stark.“

Share
Oktober 12th, 2019

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne): Verbesserungen bei ÖPNV dauern zu lange

Die Verkehrsminister von Bund und Ländern wollen im Zuge einer Klimawende die Fahrgastzahlen im ÖPNV und im Bahnverkehr bis 2030 verdoppeln und dafür ihre Förderung deutlich erhöhen. Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann sagte im SWR2-Tagesgespräch, die Planung und Realisierung der erforderlichen Maßnahmen dauere noch zu lange. Auch sei der Schienengüterverkehr nicht leistungsfähig genug. Hermann sieht Bundesverkehrsminister Scheuer trotz neuer Enthüllungen zur PKW-Maut in der Lage, eine Verkehrswende voranzutreiben. Allerdings müsse die Kontrolle des Bahn-Konzerns durch den Bund besser werden. „Es ist nicht alleine damit getan, dass man große Summen ausverhandelt, sondern man muss auch schauen, dass das Geld effizient eingesetzt wird,“ sagte der Grünen-Politiker Hermann dem SWR. Die Verkehrsminister von Bund und Ländern wollen am Mittag über die Ergebnisse ihrer Herbstkonferenz informieren.

Zitat zum Plan der Grünen, im Bundestag namentlich über ein generelles Tempolimit abstimmen zu lassen: „Ich glaube, dass das Tempolimit kommen wird, so überraschend wie das Rauchverbot in Gaststätten, was man lange Zeit auch nicht geglaubt hat, das das klappen wird und auch einmal gab es Mehrheiten. Heute diskutiert man nicht mehr darüber, weil es alle für vernünftig halten. So wird es dereinst auch mit dem Tempolimit auf Autobahnen sein.“

Share
Oktober 12th, 2019

Katarina Barley (SPD): Annäherung zwischen Varadkar und Johnson gutes Signal

Die Vizepräsidentin des Europaparlaments ist skeptisch, ob das Treffen zwischen dem britischen Premier Johnson und seinem irischen Amtskollegen Varadkar zu einem Durchbruch im Brexit-Streit führt. Im SWR2 Tagesgespräch sagte die SPD-Politikerin, ihr seien noch keine Details zu einer Annäherung bekannt. Es sei unwahrscheinlich, dass die beiden Politiker nach dreieinhalb Jahren jetzt den „Stein der Weisen“ gefunden hätten. Sollten sie aber „eine Tür aufgestoßen haben“, sieht Barley auf Seiten des Europaparlaments kein Problem für eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist, die am 31. Oktober endet. Entscheidend sei Bewegung beim sogenannten „Backstopp“, der künftigen Grenzregelung zwischen EU-Mitglied Irland und Nordirland sowie die Frage der Unverletzbarkeit des Binnenmarktes. Barley erwartet, dass in diesem Fall auch die Staats- und Regierungschefs auf ihrem EU-Gipfel kommende Wochen zustimmen werden.

Barley über Premier Johnsons Glaubwürdigkeit:
Ich bin ein höflicher Mensch, aber ob Boris Johnson so etwas wie unumstößliche Überzeugungen hat, da bin ich mir nicht so sicher.(…) Es gibt kaum jemanden, der so flexibel mit Meinungen umgehen kann, wie er. Das ist ja auch meine große Hoffnung gewesen, als er gewählt worden ist: dass er der einzige Politiker ist, der am Ende dem britischen Volk eine Lösung vorschlagen kann und wirklich glaubhaft sagen kann: „mehr ging nicht.“ So ganz begrabe ich diese Hoffnung auch noch nicht.

Share
Oktober 12th, 2019

Prof. Onur Güntürkün

Mit vier Jahren erkrankt er in der Türkei an Kinderlähmung. Mit 34 Jahren wird er in Deutschland einer der jüngsten Professoren. Die Karriere des Onur Güntürkün ist einzigartig, und sein Spezialgebiet abenteuerlich und spannend. Güntürkün untersucht, wie unsere Wahrnehmung, unser Denken und unser Handeln im Gehirn entstehen. Er untersucht, was in unserem Kopf passiert, wenn wir Angst haben, wenn wir küssen, wenn wir uns vor etwas ekeln. Und Güntürkün forscht nicht nur an Menschen, sondern auch an Vögeln, Delfinen und anderen Tieren. Für seine Arbeit hat er viele Auszeichnungen bekommen, beispielsweise den renommierten Leibniz-Preis.

Share
Oktober 12th, 2019

Wolf-Dieter Storl

Er gab eine glänzende Wissenschaftskarriere für ein Leben mit der Natur auf: Wolf-Dieter Storl unterrichtete Völkerkunde an der Kent State University in Ohio, promovierte zum Doktor der Ethnologie in der Schweiz und wurde zum Schamanen aus dem Allgäu.

Share
Oktober 12th, 2019

One Sentence. Supervisor

„Acedia“ heisst Zweifel, Erschöpfung der Seele, ein von Innen angefaulter Glaube. „Acedia“ heißt das dritte Album von One Sentence. Supervisor. Das Phänomen Acedia hat seinen Ursprung im Mittelalter. Ins Heute übersetzt liesse sich Acedia als das dumpfe Unbehagen beschreiben, das dich überfallen kann, wenn du übers Wochenende für 25 Euro nach Barcelona fliegst und auf dem Weg zur Strandbar zufällig in eine Klimademo gerätst. Denn im Grunde wissen wir doch: Unser Lifestyle ist eine Farce, und sein Preis viel höher, als wir es jemals erfassen können. Doch wie verhalten wir uns zu unseren Privilegien? Was geht uns die Welt überhaupt an? One Sentence. Supervisor sind neu zu fünft, und sie bringen uns neue Lieder. Mit „Acedia“ rhythmisieren One Sentence. Supervisor Hoffnungen, Ängste und Ohnmacht. Dringlicher kann Popmusik heute nicht sein. Silke Super begrüßte die Drummerin Sarah Palin und den Sänger und Gitarristen Donat Kaufmann von One Sentence. Supervisor im radioeins-Studio im Babylon. Heute Abend treten sie im Zukunft am Ostkreuz auf.

Share
Oktober 12th, 2019

FM4 Interview with Roger McNamee

Roger McNamee was an early investor in Facebook and a mentor to its founder Mark Zuckerberg. Now he is sounding the alarm with a book called .Zucked: Waking Up To The Facebook Catastophe.. He tells Chris Cummins why the internet giants data mining threatens our freedom and democracies and why we need to develop alternative platforms.

Share
Oktober 12th, 2019

FM4 Interview mit Oliver Polak

Der deutsche Komiker Oliver Polak tourt derzeit mit seinem Programm „Der Endgegner“. Wir reden eine interessante knappe Stunde lang über derbe Scherze und gestiegenen Antisemitismus. Der Anschlag in Halle an der Saale gibt dem Gespräch im Nachhinein noch eine zusätzliche Dimension.

Share
Oktober 12th, 2019

Ewald Lienen war ein schneller Linksaußen und ein unermüdlicher Weltverbesserer.

Als Spieler und Trainer war Ewald Lienen oft wie ein Besessener. Mindestens so engagiert kämpft er gegen Ungerechtigkeit, für Frieden und für mehr Klimaschutz.

Share
Oktober 12th, 2019

Der Friseur Günter Loibl erzählt von seinem bewegten und bewegenden Leben.

Er ist Friseur mit Leib und Seele, hat ein bewegtes und bewegendes Leben, ist längst im Rentenalter, arbeitet aber noch in seinem Salon und handelt mit der Gewerkschaft Verträge aus.

Share
Oktober 12th, 2019

Der Kunstsammler Frank Brabant spricht über seine Aktivitäten als Sammler und Leihgeber.

„Ich gebe doch meine Kinder nicht her“ – antwortet Frank Brabant auf die Frage, ob er jemals daran gedacht hätte, Bilder aus seiner Kunstsammlung zu verkaufen. Experten schätzen diese auf einen Wert zwischen 20 und 40 Millionen Euro.

Share
Oktober 12th, 2019

Soziologe Matthias Quent über Rechtsterrorismus – „Es ist eine internationale Szene“

Menschen legen Blumen vor der Synagoge in Halle ab. (dpa /  Jan Woitas)Nach dem Anschlag von Halle spricht der Rechtsextremismusforscher Matthias Quent von einer besorgniserregenden Dimension von massivem terroristischen Antisemitismus. Neu sei die Verbindung mit einer rechtsradikalen Internet-Subkultur.

Matthias Quent im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 12th, 2019

Kann Science-Fiction die Zukunft verändern?

Ideen aus der Science-Fiction werden zur Realität – immer wieder. Aber sollten sie das
überhaupt? Eine Folge über die Fallstricke, wenn es darum geht, echte Technologien
von fiktionalen zu unterscheiden.

Share
Oktober 12th, 2019

Konsumstreik für mehr Klimaschutz – Wirtschaftssystem sprengen statt Straße blockieren

Aktivisten der Klimabewegung "Extinction Rebellion" blockieren sitzend eine Straße in Berlin. (picture alliance / dpa / Paul Zinken)Der Physiker Henrik Nordborg ruft zum Konsumstreik als „komplett legale Protestmaßnahme“ auf. Damit könne man das bestehende Wirtschaftssystem sabotieren – und die Politik zum schnellen Handeln bezüglich des Klimaschutzes zwingen.

Henrik Nordborg im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share