Archiv für September 24th, 2019

September 24th, 2019

Emojis im Wandel – Anatol Stefanowitsch

Emojis sind witzig, niedlich – und politisch. Der Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch erklärt in der Redezeit, wie neue Emojis entstehen und welche gesellschaftlichen Prozesse damit verknüpft sind. Moderation: Julia Schöning

Share
September 24th, 2019

Samstagsgespräch mit der Ethnologin Nanette Snoep

Die Niederländerin Nanette Snoep ist seit Januar Direktorin des Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln. Sie setzt neue Akzente und plädiert für einen neuen Umgang mit dem kolonialen Erbe. Daniel Finkernagel spricht mit ihr.

Share
September 24th, 2019

Dirk von Lowtzow, Musiker und Autor, im Gespräch

Dirk von Lowtzow ist Sänger und Texter von „Tocotronic“, einer der wichtigsten deutschsprachigen Bands seit den 90er-Jahren. Die kunstvoll verrätselten Texte der häufig als Slogans zitierten Tocotronic-Songs, sind auch Frucht der großen Leseleidenschaft Dirk von Lowtzows, der von Literatur und Kunst des Symbolismus, Surrealismus und der Décadence beeinflusst wurde.

Share
September 24th, 2019

Der Schriftsteller Norbert Gstrein im Gespräch

Der Tiroler Schriftsteller Norbert Gstrein spricht nicht nur über sein aktuelles vielgelobtes Werk „Als ich jung war“ und worauf es ihm ankommt in der Literatur, sondern auch über eine Kindheit in den Bergen und warum er kein Mathematiker werden wollte.

Share
September 24th, 2019

Mithu Sanyal, Journalistin, im Gespräch

Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Düsseldorfer Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Mithu Sanyal mit Fragen von Identität und Politik. Vor allem interessiert sie sich dafür, welche Rolle das Geschlecht für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung einnimmt, welche Stereotypen und Tabus entstanden sind.

Share
September 24th, 2019

Das Leben, ein Rätsel: György Konrád in den SWR2 Zeitgenossen

Der große ungarische Schriftsteller György Konrád ist am 13. September 2019 im Alter von 86 Jahren verstorben. SWR2 wiederholt deshalb ein Gespräch mit György Konrád aus dem Jahr 1998. Konrad berichtet darin über sein Werk und erzählt, wie er im Zweiten Weltkrieg als Junge der nationalsozialistischen Judenverfolgung in Ungarn entkam.

Share
September 24th, 2019

Jean Asselborn, Außenminister Luxemburg zur Seenotrettung: Licht der Menschlichkeit nicht löschen

Vor dem EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer fordert der Außen- und Migrationsminister Luxemburgs, Jean Asselborn, mehr Solidarität in Europa und eine andere Zusammenarbeit in Libyen. Im SWR Tagesgespräch sagte Asselborn: „Wenn wir alle „Nein“ sagen, machen wir das Licht der Menschlichkeit aus in Europa“. Wenn sich hingegen alle EU-Staaten beteiligen würden, „dann wäre es ein Leichtes“, Geflüchtete mit Bleiberecht aufzunehmen. Der luxemburgische Außenminister sprach sich für eine staatliche Mission im Mittelmeer aus, die mit den privaten Hilfsorganisationen zusammenarbeiten solle. Außerdem müsse in Libyen dafür gesorgt werden, dass die Migranten dort auch menschenwürdig untergebracht würden. Es sei positiv, dass sich Deutschland, Frankreich und Italien heute in Malta treffen würden, um bei dem Thema Seenotrettung weiterzukommen. Asselborn schränkte jedoch ein, man dürfe hier nicht zu optimistisch sein, dass zwölf oder 15 EU-Staaten zusammenkämen, die dann tatsächlich mitmachten.

Share
September 24th, 2019

SWR1 Leute mit Klaus-Peter Wolf

SWR1 Leute mit Klaus-Peter Wolf

Share
September 24th, 2019

Juan Moreno

Er ist das Kind von Gastarbeitern, die in den 70er Jahren von Andalusien nach Deutschland kamen. Er studierte Volkswirtschaft und absolvierte die Journalistenschule. Und wurde ein erfolgreicher Journalist. Juan Moreno arbeitete für Radio und Fernsehen. Er schrieb für die Süddeutsche Zeitung in München. Er veröffentlichte eine Biografie über Uli Hoeneß. Und er arbeitet seit 2012 für den Spiegel in Hamburg. Und dieser Job brachte ihn 2018 in die Schlagzeilen. Moreno deckte die Fälschungen seines Spiegel-Kollegen Claas Relotius auf. Dank seiner Hartnäckigkeit und gegen enorme Schwierigkeiten gelang die Aufklärung. Jetzt ist Morenos Buch zum Fall Relotius erschienen. Titel „Tausend Zeilen Lüge“.

Share
September 24th, 2019

Wolfgang Joop

„Wie eine große Diva verabschiede ich mich jede Saison für immer und bin doch wieder da. Geradezu lächerlich, dass mich keiner aus der Rolle rausschmeißt. Es wundert mich.“ An Selbstironie und einer gesunden Distanz zu sich selbst mangelt es einem der erfolgreichsten deutschen Modedesigner keineswegs. Und deshalb macht es auch so großen Spaß, seinen Aktionen und Gedanken zu folgen – auch wenn deren Inhalt längst nicht immer lustig ist. Wolfgang Joop denkt viel und er denkt schnell. Seine Sinne sind geschärft, sein Wahrnehmungsradar kennt keine Pausen. In diesem Jahr feiert der gebürtige Potsdamer seinen 75. Geburtstag. Wirklich. Wo er auftaucht, ist er everybody’s darling. Mit seiner großen Liebe Edwin an seiner Seite hat er sich eine wunderschöne Finca auf Ibiza erschaffen, wirkt fit, unverändert lebenshungrig und legt jetzt eine in Teilen ziemlich radikale Autobiografie vor – wir sind gespannt auf 2 Stunden pralles Leben Wolfgang Joop in der Hörbar Rust.

Share
September 24th, 2019

Lenin Riefenstahl

Lenin Riefenstahl, so hat Christian Rottler seine neues Bandprojekt genannt. Der Bandname ruft ja sofort Assoziationen und vielleicht Irritationen auch Widerspruch hervor. Aber für Christian Rottler habe beide Personen mehr gemeinsam, als man denkt. Und Lenin Riefenstahl betonen: „Wir verstehen uns als antifaschistische und antirassistische Rockband und sind aus Gründen der Phonetik und der geballten Tragik auf diesen Namen gekommen.“

Sänger Christian Rottler hat sich bereits als Hörspielautor einen Namen gemacht und seine Texte sind persönlich, ehrlich und sprechen die Widersprüche des Seins direkt an. Gesungen wird auf Deutsch und der Sound von Lenin Riefenstahl hat seine Wurzeln im Punk und im Blues.

Am 4. Oktober veröffentlichen Lenin Riefenstahl ihre EP „Jod & Tenside“ und heute sind sie zu Gast auf radioeins.

Share
September 24th, 2019

Luke Mockridge macht Menschen froh. Ein hartes Stück Arbeit.

Er schießt auch mal über´s Ziel hinaus, aber im Grunde möchte Comedian Luke Mockridge vor allem unterhalten. Auf Bühne und Mattscheibe gelingt das immer erfolgreicher.

Share
September 24th, 2019

Erich und Priska Stekovics (22. September 2019)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
September 24th, 2019

Der Musiker Clemens Trautmann spricht über die Deutsche Grammophon Gesellschaft.

Einhundertzwanzig Jahre alt ist die Firma, und sie hat Musikgeschichte geschrieben. Caruso sang, Richard Strauss dirigierte für die Deutsche Grammophon Gesellschaft, Furtwängler und Karajan gehören bis heute zu ihren Bestsellern, ebenso Anne Sophie Mutter und Fischer-Dieskau, Andris Nelsons und Daniil Trifonov.

Share
September 24th, 2019

Samantha Cristoforetti über ihre Zeit auf der Raumstation ISS

Samantha Cristoforetti ist eine eher zurückhaltende, sachliche Frau. Wenn es um den Blick der ISS-Crew auf die Erde geht, wird sie aber regelrecht bedeutungsschwanger. Beim Anblick des Blauen Planeten aus dem Weltall verstehe man, dass der Kampf für Naturschutz und Nachhaltig kein Kampf für die Erde ist. „Es geht um uns, um das Überleben der Menschheit! Die Erde als eine Umgebung, in der der Mensch überleben kann, das ist das, was zerbrechlich ist“, sagt Samantha Cristoforetti. Denn den Planet werde es auch dann noch geben, wenn die Menschheit ausgestorben ist.

Ihr Lieblingsort auf der ISS war die Cupola: ein kuppelförmiger Beobachtungsturm, der den besten Blick – und die beste Foto-Gelegenheit – auf der ISS bietet. Außerdem lernen wir im hr3-Sonntagstalk, dass das russische Modul der Ort für gemütliche Abende ist.

Share
September 24th, 2019

„Pferde sind nicht zum Reiten gemacht“ | Timo Ameruoso, Pferdemediator

Timo Ameruoso ist Pferdetrainer – und er sitzt im Rollstuhl. Seine Geschichte berührt die Menschen. Er hat einen besonderen Draht zu Pferden und hilft anderen, ihr Tier besser zu verstehen. Für ihn ist immer der Mensch das Problem, nicht das Pferd.

Share
September 24th, 2019

Ökonom Niko Paech zum Klimaschutz – „Wir müssen unseren Lebensstil ändern“

Playmobilfiguren mit einem Schild "There is no Planet B.". (unsplash / Mika Baumeister)Unser Wirtschaftssystem basiert auf wachsendem Konsum. Zugleich strebt die Gesellschaft nach effektivem Klimaschutz. Das funktioniere nicht, sagt der Umweltökonom Niko Paech. Mit Nachhaltigkeit vereinbar sei nur der Verzicht auf Wachstum – und auf Luxus.

Niko Paech im Gespräch mit Kirsten Lemke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 24th, 2019

Harald Schmidt beim Patientenkongress – „Was Greta fürs Klima macht, das versuche ich für die Depression“

Dieses Bild zeigt Harald Schmidt 2018 bei einem Gespräch zwischen dem Schauspieler, Kabarettisten, Kolumnisten, Entertainer, Schriftsteller und Moderator Harald Schmidt und dem Philosophen Franz Schu, im Stadttheater Gmunden, im Rahmen der Salzkammergut Festwochen Gmunden 2018. (imago images / Rudolf Gigler)In Leipzig treffen sich Menschen, die an einer Depression erkrankt sind, zu einem Patientenkongress. Entertainer Harald Schmidt moderiert die Veranstaltung: Er wolle etwas gegen die Stigmatisierung der Krankheit tun möchte.

Moderation: Shanli Anwar
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 24th, 2019

Verloren, vertrieben, gewonnen, genossen- wie die Zeit unser Leben taktet

Autor: Sieroka, Norman
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
September 24th, 2019

Ökonom zum Klimapaket der Regierung – „Das ist Kosmetik, das ist gar nichts“

Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Bundeskanzlerin Angela Merkel, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der konservativen CSU-Fraktion Alexander Dobrindt. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei (SPD) Malu Dreyer, die Vorsitzende der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer, der deutsche Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz und der bayerische Ministerpräsident und Vorsitzende der CSU Markus Soeder beglüchwünschen sich nach bei der Pressekonferenz nach der Sitzung des Klimaausschusses am 20. September 2019 im Futurium in Berlin. Die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte ein umfassendes klimapolitisches Paket im Wert von mindestens 100 Milliarden Euro (110 Milliarden Dollar) bis 2030 an.  (AFP / Axel Schmidt)Das Klimapaket der Bundesregierung werde keine Verhaltensänderung bei der Bevölkerung bewirken, meint der Ökonom Joachim Weimann. Er kritisiert, bei den beschlossenen Maßnahmen fehlten Instrumente, die eine kosteneffiziente Klimapolitik erlauben

Joachim Weimann im Gespräch mit Shanli Anwar
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share