Archiv für September 10th, 2019

September 10th, 2019

Hilferufe am Telefon – Frank Ertel

„Bevor Sie sich umbringen, rufen Sie mich an“: Diese Zeitungsanzeige war 1956 der Anfang der Telefonseelsorge. Menschen zurück ins Leben zu holen, sieht auch Frank Ertel heute noch als sein Ziel an. Moderation: Sabine Brandi

Share
September 10th, 2019

Samstagsmosaik mit dem Sänger Matthias Goerne

Der Bariton Matthias Goerne zählt zu Deutschlands führenden Sängern auf internationalen Konzertpodien und in der Oper. Auch als Lehrer tritt er hin und wieder in Erscheinung. Gespräch mit Kornelia Bittmann.

Share
September 10th, 2019

Jürgen Trittin (Bd90/Die Grünen): Zivilgesellschaft in Russland fördern

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin, Mitglied der deutsch-russischen Parlamentariergruppe des Bundestags, fordert einen stärkeren Einsatz der Bundesregierung für die russische Demokratiebewegung. Statt nur über die Ukraine-Krise und die Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen zu sprechen, müsse das Umgehen des Regimes mit der Zivilgesellschaft Thema in allen deutsch-russischen Gesprächen sein.

Share
September 10th, 2019

SWR1 Leute mit Felix Finkbeiner

Felix Finkbeiner hat für Klimaschutz schon gekämpft, als von Greta Thunberg noch keine Rede war.
Mit neun Jahren pflanzte er seinen ersten Baum, heute ist er 21 und hat mit seiner Initiative „Plant-for-the-planet“ und Partnerorganisationen rund 14 Milliarden Bäume gepflanzt.

Share
September 10th, 2019

Anders Indset

Der gebürtige Norweger Anders Indset bringt Philosophie der Vergangenheit mit der Technologie und Wissenschaft von morgen zusammen. Anders Indset lebt in Frankfurt, ist Gastdozent an mehreren internationalen Business Schools und ist im Aufsichtsrat eines Gründerzentrums zur Förderung von Unternehmertum und Technologie (German Tech Entrepreneurship Center). Sein Buch „Quantenwirtschaft – Was kommt nach der Digitalisierung?“ gehört zu den meistverkauften Wirtschaftsbüchern des Jahres. Anders Indset vertritt den Standpunkt. Dass wir „verlernen“ müssen, um nicht Gefahr zu laufen, Entscheidungen aus fehlerhafter Erfahrung zu begründen.

Share
September 10th, 2019

Scooter

Höhere Gewalt bzw. eine Erkrankung hat uns im letzten Jahr die schöne Pointe versaut, dass auf dem Lolla die beiden extremen Pole der elektronischen Musik – Kraftwerk und Scooter – eine Bühne geteilt hätten. Dennoch freuen wir uns natürlich sehr, dass H.P. Baxxter und seine Gang dafür in diesem Jahr dabei sind und uns und euch endlich „The Logical Song“, „How Much Is The Fish“ und sicher auch „Nessaja“ um die Ohren hauen werden. Eine Party, zu der jeder eingeladen ist – Fans ebenso wie jene Obercoolen, die sich danach damit rausreden, Scooter sei ihr Guilty Pleasure.

Share
September 10th, 2019

Ilgen-Nur

„Even the bags under your eyes look nice“. Was für eine charmante Textzeile! Aber genau die sind eine von vielen Spezialitäten der Hamburgerin, die schon seit dem Release ihrer Debüt-EP „No Emotions“ von gut informierten Kreisen gefeiert wird. Ihre cool-uncoole (oder umgekehrt) Unsicherheits-Hymne „Cool“ ist längst ein kleiner Indie-Hit, ihre 2018er Single „Matter Of Time“ ebenso. Dort wird noch ein wenig deutlicher, was für eine tolle, dunkle Stimme Ilgen-Nur eigentlich hat und wie gut sie mit simplen Worten deepe Dinge singt und sagt. Gerade arbeitet sie an ihrem Album.

Share
September 10th, 2019

Big Joanie

Die Musikschreiber können Feierabend machen! Besser als Big Joanie selbst wird keine(r) ihre Musik beschreiben können. Sie sagen nämlich, sie seien „The Ronettes filtered through 80s DIY and riot grrrl with a sprinkling of dashikis.“ Wobei ein Dashiki übrigens ein afrikanisches, politisch aufgeladenes Kleidungsstück ist – sozusagen das Stoff gewordene „Black Lives Matter“. Ihr merkt schon: Wir sind Fans des Trios aus London. Und ihr werdet es auch sein, wenn ihr euch ihre Debüt-EP „Sistahs“ reinzieht.

Share
September 10th, 2019

Billie Eilish

Nein, ein Teenie-Star ist Billie Eilish mitnichten, obwohl die 2001 geborene Songwriterin streng genommen noch als Teenager durchgeht. Aber aus ihren Liedern spricht eine Reife und ein Können und ein eigener kreativer Dickkopf, den sich kein Management der Welt ausdenken könnte. Man höre nur die Ballade „Come Out And Play“, das Bass-Brett „You Should See Me In A Crown“ oder das erschütternd zarte und rohe „Six Feet Under“, das sie mit 15 veröffentlichte – und ihr wisst, was wir meinen. Bonus-Info: Schaut euch unbedingt ihr „Same Interview, One Year Apart“ für die Vanity Fair bei YouTube an. Wer ihr danach nicht erlegen ist, dem können wir auch nicht mehr helfen.

Share
September 10th, 2019

Marco Michael Wanda

Einmal einen Hit schreiben, einmal etwas komponieren, das anderen Menschen nicht mehr aus dem Kopf geht. Viele Songschreiberinnen und Komponisten hoffen, tüfteln und basteln, aber an die rätselhafte Formel für den perfekten Refrain, die perfekte Melodie kommt man nicht so einfach heran.
 
Marco Michael Wanda beherrscht genau das. Er hat die Gabe, Songs zu schreiben, die wie Creme sofort in die Haut einziehen. Und dann trägt man sie mit sich herum. Der gerade mal 32-jährige, Kopf der österreichischen Band Wanda schrieb Hits wie „Bologna“, „Bussi Baby“ oder „Columbo“.
 
Interessanterweise möchte er einen Gesellschaftsauftrag erfüllen, eine Nützlichkeit empfinden, über die Musik hinaus. Guter Ansatz, von dem wir bestimmt mehr hören werden. Nicht nur auf Wandas gerade erschienenen neuem Album „Ciau“, sondern auch direkt vom ihm selbst… 

Share
September 10th, 2019

Swedish Death Candy

Am 27. September 2019 erscheint mit „Are you nervous?“ das neue Album von Swedish Death Candy. Heute Abend sind sie zu erleben bei „Rock am Löschteich“ in Potsdam-Drewitz zu sehen – umsonst und draußen.

Share
September 10th, 2019

Iris Berben wird nicht älter, die wird nur immer besser.

Routine und unermüdliche Neugier – Iris Berben ist die Grande Dame des deutschen Fernsehens und aktuell in einer komisch-dramatischen Rolle als „Hanne“ im Ersten.

Share
September 10th, 2019

Marc Janko (8. September 2019)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
September 10th, 2019

Albrecht Vorster – Biologe und Schlafforscher

Ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir – ohne geht es nicht. Aber was passiert dabei in unserem Körper? Und wieviel Schlaf brauchen wir? Albrecht Vorster, Schlafforscher an der Uni Tübingen, räumt in „hr-iNFO Das Interview“ mit Schlafmythen auf und warnt: Schichtarbeit stört massiv unsere innere Uhr und verkürzt unsere Lebenszeit. „Für jede Minute, die ich schichte, verliere ich eine Minute Lebenszeit“, bringt es Albrecht Vorster auf den Punkt.

Share
September 10th, 2019

Nancy Faeser – Neue Fraktionschefin der Hessen-SPD

Wachwechsel bei der hessischen SPD: Thorsten Schäfer-Gümbel hat sich von Landtag und Fraktion verabschiedet. Nancy Faeser ist neue Chefin der Landtagsfraktion und will im November auch den Parteivorsitz übernehmen. Die 49-jährige Rechtsanwältin ist schon lange in der Landespolitik unterwegs, zuletzt als Generalsekretärin. Jetzt rückt sie endgültig ins Rampenlicht. In schwierigen Zeiten: Wie und mit welchen Themen motiviert man eine Partei, die im Bund bei 15 Prozent dümpelt und in Hessen auch nicht viel besser da steht?

Share
September 10th, 2019

„Sterneküche ist Hochleistungssport ohne Seil“ | Johann Lafer, Sternekoch

Sternekoch, Fernsehstar und Bestseller-Autor: Johann Lafer ist einer der besten und populärsten Köche des Landes. Im hr1-Talk erzählt er, warum er jetzt einen Wendepunkt in seinem Leben erreicht hat

Share
September 10th, 2019

Nora Tschirner über ihren neuen Film „Gut gegen Nordwind“

Nora Tschirner ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands: Witzig, klug, mitreißend. Ihren endgültigen Kino Durchbruch hatte sie spätestens seit dem Versuch, im Film „Keinohrhasen“ Til Schweiger zu zähmen. Seit 2013 ist sie zudem als Kommissarin Kira Dorn im Tatort zu sehen. Nun kommt ihr neuester Film ins Kino: Die Verfilmung des Bestsellers „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer. Warum sie mit der Verfilmung anfangs überhaupt nicht einverstanden war, wie die Zusammenarbeit mit ihrem Ex-Freund ablief und warum sie Instagram manchmal nicht versteht, erzählt Nora Tschirner im hr3 Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer.

Share
September 10th, 2019

Filmfestspiele in Venedig – Jack-London-Biografie einer der Löwen-Favoriten

Luca Marinelli läuft in Frack und schwarzer Fliege über den roten Teppich bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Er ist Hauptdarsteller des Films "Martin Eden". (picture alliance / Rocco Spaziani)„Martin Eden“, die Verfilmung des autobiografischen Romans von Jack London, begeisterte viele Zuschauer am Lido. Die Geschichte eines Schriftstellers aus der Unterschicht ist auch der Favorit unserer Filmkritikerin Anke Leweke.

Anke Leweke im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 10th, 2019

Deutscher Orgeltag – Hohe Kunst mit Händen und Füßen

Die Orgel aus dem 17. Jahrhundert in der Nieuwe Kerk in Amsterdam. (Marco de Swart/ANP/picture-alliance )Wie im Cockpit eines großen Jets, fühlt sich der Organist Felix Friedrich manchmal. Er freut sich über die hohe Anerkennung für das Traditionsinstrument, von dem es allein in Deutschland 50.000 gibt. Etliche davon sind beim Deutschen Orgeltag zu hören.

Felix Friedrich im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 10th, 2019

Forstwirtschaft und die Dürre – Mehr Totenbestattung als normale Waldwirtschaft

Vom Borkenkäfer befallene Fichten stehen entlang der Brockenstraße in Schierke im Harz. (picture alliance / Peter Gercke)Vor allem der Zustand der Waldböden erfüllt den Förster Markus Wunsch mit wachsender Sorge. Fichtenzapfen werden durch die Trockenheit mumifiziert und er kann nicht zur Gießkanne greifen, um gegen die Dürre zu kämpfen.

Markus Wunsch im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share