Archiv für Juli 10th, 2019

Juli 10th, 2019

Carsten K. Rath, Hotelier

Er hat im hintersten Schwarzwald als Kellner angefangen und wurde erfolgreicher Hotelier. Warum wir uns für niemanden verbiegen und uns treu bleiben sollten, das hat er auf der Blauen Couch bei Thorsten Otto erzählt.

Share
Juli 10th, 2019

Lime Cordiale

In Ihrer Heimat schon längst als absoluter Geheimtipp gehandelt, stattet das australische Surf-Pop-Duo, bestehend aus den Brüdern Oli und Louis Leimbach, Deutschland im Juli zum allerersten Mal einen Besuch ab. Im Gepäck hat die Band einiges an neuer Musik, denn im September erscheint ihr zweites Album mit dem Titel ‚Inappropriate Behaviour‘. Einen ersten Vorgeschmack darauf gibt die gleichnamige Single sowie der Song „Money“, der es beim Radiosender Triple J zum „most played“-Status geschafft hat. Lime Cordiale vereinen in ihrer Musik sonnige Gitarrenriffs, hallgeladenen Gesang und groovende Basslines. Geschmückt wird das Ganze durch quirlige Synths, Streicher und Blasinstrumente. Ihre bisherigen Konzerte in den USA, Neuseeland und Australien waren zumeist restlos ausverkauft. Heute Abend spielen Lime Cordiale im Badehaus und vorher schaute die Band im radioeins Studio vorbei.

Share
Juli 10th, 2019

Zana Ramadini zu Franziska Becker – „Ich wünsche mir mehr Menschen, die so mutig sind“

Selbstporträt der Karikaturistin Franziska Becker an ihrem Arbeitstisch mit Pinsel und Farbe und einer halbfertigen Karikatur. (Franziska Becker)Als islamfeindlich und rassistisch kritisierten jüngere Feministinnen die langjährige „Emma“-Karikaturistin Franziska Becker. Heute wird sie 70 Jahre alt. „Femen Germany“-Gründerin Zana Ramadani gratuliert: Sie finde Beckers Arbeit „großartig“.

Zana Ramadani im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 10th, 2019

Soziologe zu strukturschwachen Regionen – „Gleichwertige Lebensverhältnisse sind eine Fiktion“

Die Figuren eines Rentners und einer Rentnerin sitzen auf verschieden hohen Geldstapeln. (picture alliance/dpa-Zentralbild/Sascha Steinach)Da kann sich die Bundesregierung noch so bemühen: Gleichwertige Lebensverhältnisse in allen deutschen Regionen gab es nie – und wird es nicht geben, sagt Martin Diewald. Auch der Osten ist nicht erst seit der deutschen Teilung wirtschaftsschwächer.

Martin Diewald im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share