Archiv für Juni 3rd, 2019

Juni 3rd, 2019

Shirana Shahbazi: «Unser Wohlstand macht nicht sehr kreativ»

Ihre Werke stehen im MoMa in New York und in der Tate Modern in London. Shirana Shahbazis Kunst wird auf der ganzen Welt gefeiert. Nun erhält die iranisch-schweizerische Fotokünstlerin den Schweizer Kunstpreis Prix Meret Oppenheim. So vielschichtig wie ihre Kunst ist ihr Leben.

Shirana Shahbazi wurde 1974 im Iran geboren und flüchtete als Elfjährige mit ihren Eltern nach Deutschland. Nach der Kunsthochschule in Zürich wurden ihre Werke bereits an der Biennale in Venedig und in Galerien von London bis New York gezeigt. Alleine im letzten Jahr hat die Mutter von zwei Töchtern neun Ausstellungen gestemmt. Ein Gespräch über Kunst und Freiheit, über die Schweiz und den Iran und über die Gegensätze zwischen ihrem unspektakulären Zürcher Familienalltag und dem Scheinwerferlicht der internationalen Kunstszene.

Share
Juni 3rd, 2019

Undine Lee, Weltreisende

Ein Traum-Jobangebot: Undine Lee ging mit zwei ukrainischen Kapitänen auf Kreuzfahrt und unterrichtete sie in Deutsch. Sie war 5 Monate unterwegs, ihre Tochter hat sie einfach mitgenommen.

Share
Juni 3rd, 2019

Yes We Mystic

Das Quintett aus Winnipeg hat ihr neues Album „Ten Seated Figures“ mit Unterstützung von Marcus Paquin eingespielt, der bereits mit Arcade Fire und The National zusammengearbeitet hat. Die neuen Songs haben sehr komplexe Strukturen, manche klingen nach Art-Pop und mit dem Titel „Please Bring Me To Safety“ hat die Band eine wahre Pophymne im Repertoire.

Yes We Mystic werden heute Abend im Privatclub auftreten.

Share
Juni 3rd, 2019

Musiker Krumbiegel zu Nahles-Rücktritt – „Die SPD macht es einem nicht leicht als Unterstützer“

Parteizentrale der SPD im Willy-Brandt-Haus in Berlin am 03.06.2019. (imago images / photothek / Felix Zahn)Seit Jahren unterstützt Sebastian Krumbiegel die SPD. Den innerparteilichen Umgang mit Andrea Nahles findet der Sänger „extrem unanständig“. Junge Leute wie Kevin Kühnert sollten jetzt in der Partei mehr Gehör finden, fordert der Prinzen-Frontmann.

Moderation: Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 3rd, 2019

Schlafforschung – Tiefer Schlaf fördert das Gedächtnis

Eine Frau schläft im Bett, neben ihr liegt ein Wecker. (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)Für ein gutes Gedächtnis hilft es, lange zu schlafen – und tief. Eine entscheidende Rolle dabei spiele der sogenannte Deltaschlaf, sagt der Tübinger Schlafforscher Jan Born. Er sei gegenüber dem REM-Schlaf wichtiger als früher angenommen.

Jan Born im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 3rd, 2019

Rücktritt als Chance – Volksparteien ohne Zukunft?

Autor: Römmele, Andrea
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Juni 3rd, 2019

Digitalökonomie und Datenschutz – Datenkrake Staubsauger

Prototyp eines Staubsaugeroboters sammelt kleine bunte Schokobonbons ein. (imago / IPON)In den letzten Jahren habe sich ein massiver Überwachungskapitalismus entwickelt, beklagt die Wirtschaftsinformatikerin Sarah Spiekermann-Hoff. Jüngstes Beispiel: Der Staubsaugeroboter, der Grundrisse der Wohnung erstellt und die Daten weitergibt.

Sarah Spiekermann-Hoff im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 3rd, 2019

NRW-Juso-Vorsitzende Jessica Rosenthal – „SPD kann wieder stärkste Kraft werden“

Jessica Rosenthal trägt ein blaues Oberteil, steht vor einem unscharfen grünen Hintergrund aus Büschen und lächelt freundlich in die Kamera. (picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd)Inhaltliche Neuaufstellung statt hektischer Personaldebatten: Jessica Rosenthal, Chefin der NRW-Jusos, warnt die SPD vor „Schnellschüssen“ – auch was den Ausstieg aus der Großen Koalition angeht. Trotz allem blickt sie optimistisch in die SPD-Zukunft.

Jessica Rosenthal im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share