Archiv für Mai 7th, 2019

Mai 7th, 2019

„Bezahlbare Wohnung verzweifelt gesucht“

Solche Anzeigen sind inzwischen nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel – und bleiben oft erfolglos. Die Politik hat sich die Suppe selbst eingebrockt, sagt Wohnsoziloge Tilman Harlander und fordert in der Redezeit klare Konzepte für mehr Wohnraum. Moderation: Elif Senel

Share
Mai 7th, 2019

Samstagsgespräch mit dem Dokumentarfilmer Martin Baer

Unsere Welt verwandelt sich in ihr eigenes Abbild. Kameras ersetzen unsere Augen. Wir filmen und fotografieren uns wie nie zuvor: Daniel Finkernagel im Gespräch mit Martin Baer

Share
Mai 7th, 2019

Ska Keller (Grüne): Müssen uns auf Kernversprechen der EU besinnen

Ska Keller (Grüne): Müssen uns auf Kernversprechen der EU besinnen | Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl, Ska Keller, fordert, sich vor der Europawahl auf die Kernversprechen der Europäischen Union zu besinnen. Die Europawahl sei eine Klimawahl, es gehe zum Beispiel darum, fossile Technologien nicht mehr zu subventionieren. Fördermittel für die Landwirtschaft müssten neu ausgerichtet werden. Keller plädiert für einen CO2-Ausstoß und ein damit verbundenes Energie-Geld für die BürgerInnen. Zwei Sitze für das Europäische Parlament hält Keller für unsinnig. Das Gespräch führte SWR-Hauptstadtkorrespondentin Nina Barth.

Share
Mai 7th, 2019

Franciska Zólyom, Kuratorin des Deutschen Pavillons auf der Kunstbiennale Venedig | Zeitgenossen

Ihre Berufung hat überrascht: Franciska Zólyom kuratiert den Deutschen Pavillon für die Kunstbiennale in Venedig. Die 45-Jährige ist die erste Biennale-Kuratorin aus den Neuen Bundesländern. Im Hauptberuf leitet sie die Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig. Sie ist u.a. in Libyen groß geworden und hat bis heute einen ungarischen Pass.

Share
Mai 7th, 2019

Staatsministerin Dorothee Bär, CSU, zur Digitalisierung

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch spricht Bär von einem „Zeitalter der Exzesse“, in dem wir uns bei der Digitalisierung befänden – was die Politik versuchen müsse, zu regeln.

Share
Mai 7th, 2019

SWR1 Leute mit Manuela Rousseau, Managerin | Unterstützt Karrierefrauen

„Machen ist mutiger als wollen“, ist das Credo von Manuela Rousseau. Denn wer nichts macht, über den wird bestimmt. Manuela Rousseau wollte mitbestimmen, doch musste sie im Alter von 14 Jahren von der Schule abgehen, weil damals die Überzeugung vorherrschte, dass Mädchen kein Abitur bräuchten. Bei der Beiersdorf AG begann sie als Einkäuferin, wurde Pressereferentin und ist seit 20 Jahren im Aufsichtsrat, in dem sie auch stellvertretende Vorsitzende ist. Seit 2009 ist sie ebenfalls Aufsichtsratsmitglied der maxingvest ag, der Dachgesellschaft von Tchibo und Beiersdorf. Sie lehrt an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater im Studiengang Kultur- und Medienmanagement. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde sie 1999 mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Share
Mai 7th, 2019

SWR1RP Leute am 5.5.2019 mit Carsten Stahl

Er war in den 90ern Anführer einer kriminellen Gang in Berlin-Neukölln. Heute ist er Gewalt-Präventionsberater und kämpft gegen Mobbing an Schulen. Ein streitbarer Mann zu Gast bei Andrea Ballschuh.

Share
Mai 7th, 2019

SWR1 Leute der Woche (KW18 – 2019)

Jürgen Todenhöfer, Publizist. Bereist seit Jahren die islamische Welt und wirft dem Westen Heuchelei vor. (2Cuts)
Prof. Wolfgang Seibel, Verwaltungswissenschaftler. Lehrt an der Universität Konstanz und untersucht Behördenversagen.(2 Cuts)
Tankred Stöbe, Intensivmediziner. Arbeitet für „Ärzte ohne Grenzen“ und hilft in Kriegs- und Krisengebieten. (2 Cuts)
Peter Boudgoust, SWR-Intendant. Leitet seit 12 Jahren den zweitgrößten ARD-Sender und hört im Sommer auf. (2 Cuts)

Share
Mai 7th, 2019

Peter Hinze im Gespräch

Rund 1800 km war Peter Hinze im Himalaya-Gebiet im Dauerlauf unterwegs. Es sind aber nicht die Rekorde, sondern die Menschen, die ihn dort interessieren.

Share
Mai 7th, 2019

Gut für Herz, Kreislauf und Seele – Meike Winnemuth war ein Jahr lang im Garten.

„Bin im Garten“ heißt das Tagebuch von Journalistin und Selbstversuchs-Expertin Meike Winnemuth, die dabei genau so viel übers Gärtnern erfahren hat wie über sich selbst.

Share
Mai 7th, 2019

Johnny Haeusler – Gründer der Digitalkonferenz „re:publica“

Johnny Haeusler ist Rockmusiker, Radiomoderator, Blogger und rief 2007 genau zur richtigen Zeit die Digitalkonferenz „re:publica“ ins Leben. Sein derzeit wichtigstes Projekt ist die „Tincon“, das Festival für die digitale Jugendkultur, das ab Montag parallel zur „re:publica“ in Berlin stattfindet. Wir wollten von Johnny Haeusler wissen: Wie schaut er auf soziale Netzwerke, Empörungsspiralen und Hass im Netz? Und warum ist es ihm wichtig, der digitalen Jugendkultur ein Forum zu geben?

Share
Mai 7th, 2019

Gregor Demblin (5. Mai 2019)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
Mai 7th, 2019

„St. Pauli ist eine Geld-Melk-Maschine“ | Rocko Schamoni, Autor, Musiker und Comedian

Für die einen ist er das „Hambuger Universalgenie“, für die anderen der „Adriano Celentano des Nordens“ – klar ist: Rocko Schamoni ist ein Mann mit vielen Namen und Talenten: Er schreibt Bestseller, macht Musik, ist Comedian und leitet einen Club auf St. Pauli. Im hr1-Talk sprach er über die Faszination Kiez und verriet, was er sich von Thomas Mann abgeguckt hat.

Share
Mai 7th, 2019

Mesale Tolu über ihre Haft in der Türkei

Der Fall von Mesale Tolu hat in Deutschland für große Empörung und eine noch größere Welle der Solidarität gesorgt. Über ihre politische Gefangenschaft hat sie ein Buch geschrieben: „Mein Sohn bleibt bei mir!“Als politische Geisel in türkischer Haft – und warum es noch nicht zu Ende ist.

Share
Mai 7th, 2019

Der Schriftsteller Martin Mosebach spricht u. a. über das Schwinden des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

„Es gehört zu meinem besonderen Verhältnis zu meiner Geburtsstadt Frankfurt am Main, dass ich sie als eine der verdorbensten und hässlichsten Städte Deutschlands erlebe und in meiner Phantasie und in meinem inneren Bild von der Stadt an sie als eine der schönsten Städte denke, die ich kenne“, sagt Martin Mosebach über seine Heimatstadt.

Share
Mai 7th, 2019

Historiker zur Debatte über Kollektivierung – „Politik sollte dem Bürger Alternativen bieten“

Steikende Bergarbeiter demonstrieren am 1. Mai 1984 im englischen Nottinghamshire gegen die Schließlung von Mienen. Vor ihnen steht eine Reihe von Polizisten.  (Picture Alliance / dpa / PA)Die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher setzte auf Privatisierung. Die Opposition will dies nun wieder rückgängig machen. Der Potsdamer Historiker Dominik Geppert fordert stattdessen, die Geschichte differenziert zu betrachten.

Dominik Geppert im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 7th, 2019

Sherry Hormann, Regisseurin

Sherry Hormann ist Tochter einer deutschen Malerin und eines amerikanischen Jazzmusikers. Eigentlich wollte sie Konzertpianistin werden, studiert dann aber an der HFF in München und wird 1991 mit dem bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Ihr aktueller Film „Nur eine Frau“ ist ab 9. Mai in den Kinos. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Mai 7th, 2019

Hans Heer, Zeitzeuge

Hans Heer, verstorben Anfang des Jahres, war Zeuge einer Zeit des Krieges, der Trümmer, der Entbehrungen und des darauffolgenden Aufbruchs Richtung Wohlstand. Zum Kriegsende in diesen Maitagen wiederholen wir ein Gespräch mit ihm aus dem Jahr 2009. Moderation: Norbert Joa

Share