Archiv für Mai 4th, 2019

Mai 4th, 2019

Neonazi-Aussteiger – Christian E. Weißgerber

Christian Weißgerber ist nicht einfach in die rechte Szene hineingeraten. Er hat sich mit 14 Jahren bewusst dazu entschlossen, Neonazi zu werden. Der heutige Bildungsreferent erzählt in der Redezeit, wie es dazu kam. Moderation: Sabine Brandi

Share
Mai 4th, 2019

Engagiert für Alte und Kranke – Lars Mückner

Immer mehr volljährige Menschen benötigen im Alltag Hilfe. Welche Hilfe nötig ist, entscheiden häufig Richter. In der Redezeit erzählt Betreuungsrichter Lars Mückner vom Balanceakt zwischen Hilfe und Freiheitsbeschränkung. Moderation: Julia Schöning

Share
Mai 4th, 2019

Zur Reform der Grundsteuer BW-CDU-Landeschef und Innenminister Thomas Strobl

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Strobl die Pläne von Bundesfinanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer kritisiert. Strobl setzt wie die CSU auf Mitsprache der Länder und ruft BW-Ministerpräsident Kretschmann von den Grünen zur Unterstützung auf.

Share
Mai 4th, 2019

Zur Kommunalwahl in GB der Europapolitiker David McAllister (CDU)

im Inerview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat McAllister die Kommunalwahl als ersten großen Test für die Stimmung im Land bezeichnet. Im SWR-Tagesgespräch sagte McAllister, das Brexit-Chaos habe alles überlagert

Share
Mai 4th, 2019

Zwangsgebühren, Krimiflut, aufgesetzte Spaßprogramme? SWR-Intendant Peter Boudgoust

Zwangsgebühren, Krimiflut, aufgesetzte Spaßprogramme – es gibt viel Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Wie kann es gelingen, die Kritik aufzunehmen und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk hörer- und zuschauernah zu gestalten? Als Intendant der zweitgrößten ARD Anstalt beschäftigt sich Peter Boudgoust für den SWR mit diesen Fragen seit 2007. Er hat maßgeblich den multimedialen Umbau des SWR vorangetrieben, war ARD-Vorsitzender und ist arte-Präsident. Im Dezember 2018 kündigte er überraschend seinen Rücktritt als SWR-Intendant für Mitte 2019 an: „Ich werde im nächsten Jahr mein 65. Lebensjahr vollenden. Auch wenn meine dritte Amtszeit als Intendant des SWR über dieses symbolträchtige Ereignis hinausreicht, hielte ich es für Hybris, bis zum letztmöglichen Tag den Kurs bestimmen zu wollen.“

Share
Mai 4th, 2019

Prof. Wolfgang Seibel, Verwaltungswissenschafler | Untersucht Behördenversagen

Die Loveparade in Duisburg 2010, der jahrelange Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde und der Fall Staufen, bei dem ein siebenjähriger Junge von seiner Mutter und ihrem Lebensgefährten missbraucht und im Darknet Pädophilen angeboten wurde – alles Beispiele, in denen Ämter und Behörden versagt haben. Prof. Wolfgang Seibel erforscht Verwaltungsversagen. Der Politik- und Verwaltungswissenschaftler ist Professor für Innenpolitik und Öffentliche Verwaltung an der Universität Konstanz. Er wurde mit dem fünfjährigen Forschungsprojekt: „Schwarze Schwäne in der Verwaltung: Seltenes Organisationsversagen mit schwerwiegenden Folgen“ beauftragt.

Share
Mai 4th, 2019

Daddy Long Legs

Das Trio aus New York spielt erdigen, dreckigen Blues- und Garagerock ohne Schnörkel, an dem Quentin Tarrantino seine Freude hätte. Heute Abend werden Daddy Long Legs ihr drittes Album „Lowdown Ways“ im Auster Club vorstellen. Vorab waren die drei Musiker zu Gast bei Marion Brasch im radioeins-Studio im Babylon.

Share
Mai 4th, 2019

FM4 Interview mit Filmcasino Leiter Gerald Knell

Das Filmcasino feiert dieser Tage seinen 30. Geburtstag, obwohl das Arthouse-Kino im 5. Wiener Gemeindebezirk schon seit dem Jahr 1911 ein Kino ist. Was es damit auf sich hat und was sich das Arthouse-Kino alles überlegt, um Publikum anzulocken, hat FM4 Filmredakteur Christian Pausch den Leiter des Filmcasinos Gerald Knell gefragt…

Share
Mai 4th, 2019

FM4 Interview mit Filmemacherin Ulli Gladik

Eine Politik, die wirklich für Österreich ist, fordert Christian. Einen Aufstand der Bürger gegen Ausländer, fordert Alexander. Die beiden sind Protagonisten im neuen Film von Ulli Gladik. „Inland“ spielt vor und nach der Nationalratswahl 2017 und die Regisseurin fragt nach, wer die Freiheitliche Partei wählt und weshalb. Ulli Gladik macht dabei kein Hehl aus ihrer eigenen (anderen) politischen Haltung, fragt von hinter der Kamera nach, agiert auf Augenhöhe. „Inland“ ist ein wesentlicher, ein mutiger Film, da er über die so genannte Spaltung der Gesellschaft hinweg kommuniziert.

Share
Mai 4th, 2019

FM4 Interview with dEUS Frontman Tom Barman

Back in 1999, Belgian indierock band dEUS released their third album “The Ideal Crash”, which subsequently became an indie rock fan favourite and cult record. It was partly written and recorded in the small historic town of Ronda in Southern Spain over the course of one and a half years. Experimental and edgy on the outside, aggressive and sexy in the middle, fragile, vulnerable and disarmingly beautiful at its core, this record has withstood the ravages of time. So, 20 years later, dEUS are taking “The Ideal Crash” on a celebratory anniversary tour through Europe, including a show in Vienna.

Share
Mai 4th, 2019

Johnny Haeusler – Gründer der re:publica

Johnny Haeusler ist Rockmusiker, Radiomoderator, Blogger und rief 2007 genau zur richtigen Zeit die Digitalkonferenz re:publica ins Leben. Sein derzeit wichtigstes Projekt ist die Tincon, das Festival für die digitale Jugendkultur, das ab Montag parallel zur re:publica in Berlin stattfindet. Stefan Bücheler wollte im Interview mit Johnny Haeusler wissen: Wie schaut er auf soziale Netzwerke, Empörungsspiralen und Hass im Netz? Und warum ist es ihm wichtig, der digitalen Jugendkultur ein Forum zu geben?

Share
Mai 4th, 2019

Der Intendant und Geschäftsführer Raphael von Hoensbroech spricht über seine Laufbahn.

Dirigenten sind Führungskräfte. Von ihnen kann man einiges lernen, findet Raphael von Hoensbroech, und stellt Manager aus der Wirtschaft vor Orchester, damit sie Kommunikation üben.
(Wdh. vom 02.05.2018)

Share
Mai 4th, 2019

Aufregung um Juso-Chef: Sind Kühnerts Forderungen vom SPD-Programm gedeckt?

Autor: Jun, Uwe
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Mai 4th, 2019

Krisenherd Sahel – wie kann Europa helfen?

Autor: Basedau, Matthias
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Mai 4th, 2019

Dermatologe Ralph von Kiedrowski – Drei Maßnahmen, die vor Hautkrebs schützen

Eine Hautärztin untersucht das Muttermal eines Patienten (Symbolfoto).  (imago stock&people / WavebreakmediaMicro)Wenn Hautkrebs früh erkannt wird, entscheidet das über Leben und Tod, sagt Dermatologe Ralph von Kiedrowski. Er empfiehlt besonders drei Schutzmaßnahmen. Rechtzeitig erkannt, könne sogar der tödliche Schwarze Hautkrebs geheilt werden.

Ralph von Kiedrowski im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 4th, 2019

Erfindergenie Leonardo da Vinci – leider reiner Mythos?

Autor: Eckoldt, Matthias
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
Mai 4th, 2019

E-Scooter – Wo sollen sie rollen?

Die Füße eines Mannes auf einem E-Scooter.  (AFP/Tobias SCHWARZ)Die E-Scooter kommen – doch wo werden sie künftig fahren? Auf Rad- oder auf Fußwegen? Letzteres wäre fatal, warnt Roland Stimpel vom Fachverband Fußverkehr. Denn dort könnten sie schnell zur Gefahr werden.

Roland Stimpel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 4th, 2019

Der Holocaust auf Instagram – „Als hätten jüdische Teenager ein Handy besessen“

Die Werbung für das neue Holocaust-Gedenkprojekt "eva.stories" hängt an einer Wand in Israel.  (dpa / Robert Messer )In Israel werben Plakate für „eva.stories“ − die online gestellte Instagram-Story eines jüdischen Mädchens, das 1944 in Auschwitz ermordet wird. Ein spannender, aber nicht unproblematischer Versuch, meint der Geschichtslehrer Christoph Pallaske.

Christoph Pallaske im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 4th, 2019

Leonardo da Vinci – „Wahrscheinlich der neugierigste Mann seiner Zeit“

Porträt von Leonardo da Vinci (Kupferstich) (Imago / Design Pics)Leonardo da Vinci war Künstler, aber auch Naturwissenschaftler, Erfinder, Philosoph und noch so manches mehr. Warum alles auf einmal? Er wollte einfach allen Dingen auf den Grund gehen, sagt Bernd Roeck, Historiker und Autor einer neuen Leonardo-Biografie.

Bernd Roeck im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Mai 4th, 2019

Felix Hutt, Tennisspieler und Spiegel-Reporter

Felix Hutt zählte einmal zu den besten Junioren Deutschlands, doch für die große Tenniskarriere hat es nicht gereicht. Mit Ende 30 packt ihn nochmal das Fieber: Er will sich seinen Jugendtraum erfüllen und seinen Namen einmal in der Weltrangliste lesen. Moderation: Achim Bogdahn

Share