Archiv für April 11th, 2019

April 11th, 2019

Autor und Regisseur Chris Kraus

„Eine gewisse Betroffenheit oder auch Befangenheit ist eine Voraussetzung für künstlerische Tätigkeit“ – und so beschäftigt sich der Romanautor und Filmregisseur Chris Kraus immer wieder mit der eigenen Familiengeschichte: Sein Großvater war SS-Mann. Moderation Gisela Keuerleber

Share
April 11th, 2019

Wiedereinstieg nach Babypause – Katrin Wilkens

Kind und Karriere sind oft ein Problem. Frauen kehren nach der Geburt eines Kinds selten zurück in denselben alten Job. Schichtdienst, Arbeiten bis in die Nacht, das geht nicht mehr. Katrin Wilkens berät beim beruflichen Wiedereinstieg.

Share
April 11th, 2019

Plädoyer für mehr Gelassenheit – Michael Schmidt-Salomon

Gefühlt enstpannt sich jeder zweite mit Yoga oder anderen Techniken. „Wir leben im Zeitalter des ‚Empörialismus‘ – diese Verkrampfungen lassen sich nicht wegatmen“, so der Philosoph Michael Schmidt-Salomon. Sein Rat: Entspannt euch besser mit Albert Einstein!

Share
April 11th, 2019

Zeitgenossen: Christoph Peters, Schriftsteller, im Gespräch

Lakonie und Leichtigkeit – das sind Eigenschaften der Literatur von Christoph Peters. Schon sein Romandebüt „Stadt, Land, Fluss“ wurde von der Kritik als „eine der schönsten Liebesgeschichten der 90er-Jahre“ gelobt. Dabei hat Christoph Peters eigentlich Malerei studiert.

Share
April 11th, 2019

Günter Verheugen, ex-Vizepräsident der EU-Kommission zum Brexit-Sondergipfel

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch ruft Verheugen die EU dazu auf, ihre Philophie beim Brexit zu überdenken. Die Haltung, den Briten dürften keine Vorteile entstehen, sei falsch.

Share
April 11th, 2019

Zur Israelwahl der Europapolitiker Arne Lietz (SPD)

im Interview mit Florian Rudolph | Der Europaabgeordnete Lietz hofft auf einen Sieg von Herausforderer Gantz bei der Parlamentswahl in Israel. Der als liberal geltende Gantz sei der bessere Gesprächspartner für eine Zweistaatenlösung, als Amtsinhaber Netanjahu, sagte Lietz im SWR-Tagesgespräch

Share
April 11th, 2019

Gerd Reuther, Radiologe | rechnet nach 30 Jahren als Arzt mit seinem Berufsstand ab

Ein langes und glückliches Leben in Gesundheit steht auf der Wunschliste der meisten Menschen ganz oben. Doch wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Das sagt Dr. med. Gerd Reuther, Facharzt mit Lehrbefugnis für Radiologie, der nach 30 Jahren als Arzt seinen Berufsstand schonungslos seziert. Er deckt auf, dass die Medizin häufig nicht auf das langfristige Wohlergehen der Kranken abzielt, sondern in erster Linie die Kasse der Kliniken und Praxen füllen soll. Eine bessere Medizin müsste mit einer anderen Vergütung medizinischer Dienstleistung beginnen und Geld dürfte nicht mehr über Leben und Tod bestimmen – so seine Forderung.

Share
April 11th, 2019

Ian Kershaw, englischer Geschichtsprofessor | Gilt als einer der bedeutendsten Historiker unserer Zeit

„Ian Kershaw gehört zu der kleinen Handvoll Historiker, deren Bücher auch in hundert Jahren noch gelesen werden“, schrieb „The Mail on Sunday“ über den britischen Historiker. Bis zu seiner Emeritierung war er Professor für Modern History an der University of Sheffield. Seine zweiteilige Biografie Adolf Hitlers gilt als Meisterwerk der modernen Geschichtsschreibung. In seinem preisgekrönten Bestseller „Höllensturz“ erzählte Ian Kershaw die dramatische Geschichte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In seinem neuen Werk „Achterbahn“ nimmt er die Jahre von 1950 bis heute in den Blick und führt vor Augen, was „Europa“ bedeutet und was es heißt, Europäer zu sein.

Share
April 11th, 2019

DJ Ipek

Ipek Ipekcioglu, besser bekannt als DJ Ipek, ist die Kuratorin des diesjährigen „#disPlaced – #rePlaced“, das vom 11-13. April im Radialsystem über die Bühne gehen wird. Im Fokus des Festivals stehen türkische Künstler*innen, die es auch aus politischen Gründen nach Berlin verschlagen hat. Drei Tage lang stehen Konzerte, Tanz-Performances, Filmvorführungen und Videocollagen auf dem Programm.

Share
April 11th, 2019

The Cranberries

Etwas mehr als ein Jahr nach dem tragischen Tod ihrer Sängerin Dolores O’Riordan veröffentlichen die Cranberries ihr letztes Album „In The End“. Die Tracks wurden noch gemeinsam mit Dolores O’Riordan eingespielt, es ist das Vermächtnis der Band. Es war sicherlich keine einfache Aufgabe dieses Album fertig zu stellen.

Share
April 11th, 2019

FM4 Interview mit Andreas Papp, Aid Worker über Mozambik

Der Tropensturm Idai, ist in der Nacht des 14. auf den 15. März mit Windböen von bis zu 160 Kilometern pro Stunde über Südost-Afrika gezogen. Der Zyklon hat die schlimmste Naturkatastrophe verursacht die Mosambik je erlebt hat. Aber auch in den Nachbarländern Malawi und Simbabwe gibt es große Zerstörungen. Tausende Todesopfer werden befürchtet, viele Regionen sind immer noch von der Umwelt abgeschlossen.

Andreas Papp hat 15 Jahre lang Nothilfe-Einsätze in Afrika geleitet; für Ärzte ohne Grenzen und die SOS Kinderdörfer. Paul Pant hat mit Andreas Papp über die Situation in Mosambik gesprochen.

Share
April 11th, 2019

Die Bischöfin Kirsten Fehrs spricht u. a. darüber, was für die Kirchen jetzt zu tun ist.

Das Problem des sexuellen Missbrauchs durch Mitarbeiter der evangelischen Kirche beschäftigt die Hamburger evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs seit ihrem ersten Tag im Amt.

Share
April 11th, 2019

Sven Simon, hessischer CDU-Spitzenkandidat zur Europawahl

Noch sechs Wochen sind es bis zur Europawahl – und diesmal steht viel auf dem Spiel. Gelingt es, der europäischen Idee neuen Schwung zu geben? Oder feiern die Nationalisten aller Länder einen Erfolg? Die hessische CDU hat einen Überraschungskandidaten auf Platz 1 ihrer Europaliste: Sven Simon, 40 Jahre, Professor für Völkerrecht an der Philipps Universität Marburg. Mit welchen Gefühlen blickt er auf das Brexit-Drama in diesen Tagen? Und mit welchen Argumenten streitet er für seine Idee von Europa? Christoph Scheffer hat Sven Simon besucht.

Share
April 11th, 2019

Der Koch Harald Wohlfahrt erzählt, was es bedeutet, über Jahrzehnte den Gipfel der Kochkunst zu verteidigen.

Er hat etwas geschafft, was selten ist. Über mindestens ein Jahrzehnt hinweg wurde er als der beste Koch Deutschlands geführt, auch abseits der offiziellen Restaurantführer.

Share
April 11th, 2019

ADFC-Geschäftsführer Stork – „Wir müssen dem Auto einen Teil seines Vorrangs wegnehmen“

Eine Fahrradfahrerin fährt auf einem Radweg neben Autos entlang. (dpa / Bernd Wüstneck)Radfahrer in Deutschland sind nach einer aktuellen Umfrage des ADFC mit ihrer Verkehrssituation unzufrieden. Hauptgeschäftsführer Burkhard Stork fordert mehr Platz für Fahrräder im Verkehr. Der „totale Platzvorrang des Autos“ müsse ein Ende finden.

Burkhard Stork im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 11th, 2019

Partner oder Rivalen? Der EU-China-Gipfel

Autor: Sieren, Frank
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
April 11th, 2019

Ziviles Engagement – Mit unabhängigen Stiftungen Gesellschaft gestalten

Eine Illustration zeigt eine Menschengruppe und Geldscheine ausgeglichen in Waagschalen (imago images / Ikon Images / Nick Purser)In der deutschen Hauptstadt findet derzeit bereits zum zehnten Mal die Berliner Stiftungswoche statt. Der Geschäftsführer von nebenan.de, Sebastian Gallander, sieht ein wachsendes gesellschaftliches Engagement im Stiftungsbereich – und weitere Vorteile.

Sebastian Gallander im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 11th, 2019

Forum zur Zukunft der Arktis – Die große Sorge um das schmelzende Eis

Ein Eisbär klettert in der Arktis von Eis zu Eis. (dpa/Florian Ledoux/ HotSpot Media)Eine internationale Konferenz in St. Petersburg beschäftigt sich mit dem Schicksal der Arktis. Neben den Anrainer-Staaten spielt auch Deutschland eine wichtige Rolle rund um den Nordpol – besonders in der Forschung, wie der Geologe Volker Rachold berichtet.

Volker Rachold im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 11th, 2019

Wahl in Israel – Showdown der Widersacher Netanjahu und Gantz

Zwei Wahlplakate der Blau-und-Weiß-Partei auf einer Straße in Jerusalem. Auf dem rechten Plakat ist der israelische Ministerpräsident Netanjahu zusammen mit rechtsgerichteten und ultranationalistischen Politikern zu sehen. Auf dem linken sind die Führer der Blau-und-Weiß-Partei: Mosche Jaalon, Benny Gantz, Yair Lapid, and Gabi Aschkenas. (imago)In Israel haben die Parlamentswahlen begonnen. Unser Korrespondent Tim Aßmann erwartet einen knappen Ausgang. Der Wahlkampf zwischen Premier Benjamin Netanjahu und Herausforderer Benny Gantz wurde hart geführt – mit heftigen Angriffen von beiden Seiten.

Tim Aßmann im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 11th, 2019

Lena Wendt und Ulrich Stirnat, Abenteurer

Es war phasenweise hart, sie waren naiv vor der Abreise, aber sie bereuen es auch nicht: Die Abenteurer Lena Wendt und Ulrich Stirnat waren 46.000 Kilometer durch Afrika unterwegs. Wie ihr Leben heute aussieht.

Share