Archiv für März 28th, 2019

März 28th, 2019

Marco Caimi, Männerarzt: «Eine Zornesfalte steht keinem Mann gut»

Marco Caimi ist der erste Schweizer Männerarzt und beobachtet in unserer Gesellschaft eine zunehmende Verunsicherung der Männer. Er selbst hält wenig von der #metoo-Bewegung, die aus Männern Softies machen wolle. Er findet aber auch, dass sich Männer mehr Sorge tragen sollten.

Marco Caimi behandelt in seiner Männerpraxis viele Männer, die unter der Härte in unserem Arbeitsumfeld leiden. Verbreitet sei eine Art «Anti-Weicheiertum», das den Männern schlussendlich nur schade. Er selbst verkörpert den erfolgreichen, schlagfertigen und selbstbewussten Männertypus. Seit seinem Auftritt in der SRF-Talksendung «Club» wird er von vielen selbst als eine Art Prototyp des toxischen Mannes gesehen. Dagegen wehrt er sich. Weshalb legt er sich so ins Zeug für die Männer?

Share
März 28th, 2019

Alleinerziehend mit Oma – Martina Bergmann

So beschreibt sich Martina Bergmann, Buchhändlerin und Verlegerin aus Borgholzhausen gerne gegenüber Fremden. Sie lebt mit Martha zusammen. Mitte achtzig und dement. Beide sind nicht miteinander verwandt. Moderation: Thomas Koch

Share
März 28th, 2019

Heimatliebe und Selbstreduktion – Meike Winnemuth

Ballast abwerfen, das Tempo verringern, neue Wege gehen – Meike Winnemuth hat sich in den vergangenen Jahren schon mehrfach aus dem Hamsterrad ihres Alltags befreit. In der Redezeit erzählt die Weltenbummlerin, wie sie nun in ihrem Garten Wurzeln schlägt.. Moderation: Sabine Brandi

Share
März 28th, 2019

Journalist Laszlo Trankovits im Gespräch mit Gisela Steinhauer

Laszlo Trankovits hat als Journalist hautnah den Wechsel vom Nachrichtenticker zu rasend schnellen Digital-Medien erlebt. Er macht sich zunehmend Sorgen um den Journalismus in Deutschland. Über die Gründe und sein bewegtes Leben spricht er im WDR 5 Tischgespräch mit Gisela Steinhauer.

Moderation: Gisela Steinhauer

Share
März 28th, 2019

EU-Berichterstatter Voss MdEP (CDU) zu EU-Urheberrechtsreform

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt hält es der EU-Berichterstatter für die Urheberrechtsreform, der CDU-Politiker Axel Voss, für möglich, dass die Reform heute im EU-Parlament scheitert. Voss sagte, vielleicht gebe es nachher „gar keine europäische Vorlage mehr“. Einige EU-Abgeordnete hätten scheinbar „Angst bekommen“. Voss selbst hofft auf Zustimmung. Wenn die Reform abgelehnt würde, dann sei das „ein Schlag ins Gesicht der europäischen Kreativen“.

Share
März 28th, 2019

Labour-Abgeordneter warnt May Brexit-Abstimmungen zu ignorieren

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt warnt der Labour-Abgeordnete Ben Bradshaw Premierministerin May, das Votum zu den Alternativen des Brexit-Deals zu ignorieren. May habe keine Macht mehr, ihre Partei sei auseinandergefallen. Es sei klar, dass das Parlament ihrem Deal auch künftig nicht zustimmen werde. Die Ergebnisse der Abstimmung heute müsse May anerkennen. Tue sie das nicht, sei das „unverschämt“. Bradshaw ergänzte: „Wir wohnen nicht in einer Diktatur in Großbritannien“.

Share
März 28th, 2019

TUA zu Gast in 1LIVE Plan B

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
März 28th, 2019

Günther Bonin, IT-Unternehmer und Umweltaktivist | Ist mit „One-Earth-One-Ocean“ eine Art maritime Müllabfuhr

Die Weltmeere von Plastik befreien, dieser Mission hat sich Günther Bonin verschrieben. Denn er ist überzeugt, „wenn wir die Meere, die uns als Transportwege und Nahrungslieferant und gleichzeitig als Kloake dienen nicht reinigen, zerstören wir den größten Teil unseres Planeten.“ Als der Münchner IT-Unternehmer und passionierte Segler vor Jahren ein Boot von Vancouver nach San Diego überführte und dabei auf einen riesigen Müllteppich stieß, reichte es ihm. Günther Bonin gründete den Umweltschutz-Verein „One- Earth-One Ocean“ und entwickelte speziell ausgerüstete Schiffe zur maritimen Müllabfuhr, die Kunststoffteile an der Wasseroberfläche abfischen. Und Günther Bonin ist sich sicher: „die maritime Müllabfuhr wird kommen.“

Share
März 28th, 2019

IT-Experte: Philipp Kalweit

Als Deutschlands jüngster Unternehmensberater und Auftragshacker wird Philipp Kalweit bezeichnet. Mit 14 Jahren hielt er seinen ersten Vortrag auf der Hacker-Konferenz Chaos Communication Congress, vor einem Fachpublikum. Mit 16 Jahren bescheinigt ihm das Amtsgericht die volle Geschäftsfähigkeit, daraufhin begann er seine Selbstständigkeit und saß nach der Schule oft bis 22 Uhr an Kundenprojekten. Inzwischen hat der 18-jährige ein Unternehmen für IT-Sicherheit gegründet und nimmt im Auftrag von Kunden – meist Mittelständlern – deren IT-Landschaft auseinander, um Schwachstellen zu finden und zu protokollieren. Philipp Kalweit berät Banken, Dax-Unternehmen und Regierungsbehörden.

Share
März 28th, 2019

Tiwayo

Der junge Franzose Tiwayo stammt mitten aus der lebendigen Pariser Musikszene und hat die Bühne unter Anderem schon für Patrice, Sting und Norah Jones eröffnet. Im Januar erschien sein Debütalbum „The Gypsy Soul Of Tiwayo“ und enthält eine Mischung aus Blues, Soul, Rock und Reggea der 60er und 70er Jahre, gesungen von einer mitreißenden und berührenden Stimme. Produziert wurde das Album von Mark Neill, welcher auch Produzent der Black Keys ist. Tiwayo spielt heute in Berlin im Privatclub, zuvor war er zu Gast im radioeins-Studio im Babylon.

Share
März 28th, 2019

FM4 Interview with Nilüfer Yanya

Nilüfer Yanya kommt aus West-London. In der einflussreichen „Sound of 2018“-Songliste der BBC schaffte es die Sängerin und Gitarristin in die Top 10 der größten Poptalente. Soeben ist ihr lang erwartetes Debütalbum „Miss Universe“ erschienen. Darüber hat sie mit Christian Lehner in Berlin gesprochen und auch, wie man 2019 mit der Gitarre die Popmusik revolutionieren kann.

Share
März 28th, 2019

Der Tierfilmer Thomas Behrend erzählt u. a. von seinem Sohn und seinem Vater.

Als Kind faszinierten ihn die Meeresfilme von Jaques Cousteau. Und es gab nie einen anderen Berufswunsch für ihn als tief hinunter und hoch hinaus zu wollen. Der Tierfilmer Thomas Behrend ist mit Kraken getaucht und weißen Haien geschwommen, hinter Affen her geklettert und vor Eisbären geflohen.

Share
März 28th, 2019

Andreas Westerfellhaus – Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

Er ist gelernter Krankenpfleger, war Leiter einer Krankenpflegeschule und bis 2017 Präsident des Deutschen Pflegerates. Seit einem Jahr ist Andreas Westerfellhaus der Pflegebevollmächtigte der Bundesergierung. Der richtige Mann für den Posten, könnte man meinen – immerhin hat er von der Pike auf gelernt, um was es geht in der Pflege. Andererseits ist er seit Jahrzehnten Teil eines Systems, dem der Kollaps droht. Stefan Bücheler will von Andreas Westerfellhaus wissen, was er bislang erreicht hat und welche Ideen er hat, wenn es darum geht, tausende dringend benötigte Pflegekräfte zu finden?

Share
März 28th, 2019

Franziska Jebens spricht über ihr Leben im Wald

Mitten im Wald wohnen – für Franziska Jebens war das mehr als nur eine Urlaubsidee. Sie hatte sich in ein 150 Jahre alte Forsthaus verguckt und beschloss Beton gegen Bäume, Menschen gegen Einsamkeit einzutauschen. Aber so allein war sie gar nicht, denn neugierig schlichen Wölfe und andere Tiere um das Haus herum. Die Erfahrungen ihres neuen Lebens hat sie in ihrem Buch „Kaffee mit Käuzchen“ fest gehalten.

Share
März 28th, 2019

Gregor Maria Schubert über das Lichter Filmfest und die Natur

Das Thema „Natur“ steht dieses Jahr im Mittelpunkt des „Lichter Filmfestes“. Denn gerade der Film sei das beste Medium, um zu verdeutlichen, wie wir Menschen mit unserem Planeten umgehen, findet Gregor Maria Schubert, der Gründer des Filmfestivals. „Free solo“, der diesjährige Oscargewinner bei den Dokumentarfilmen, gibt den Blick auf majestätische Berge frei, andere Filme folgen den Wegen des Wassers oder zeigen Städter und ihre Sehnsucht nach mehr Natur. In allen Filmen geht es um die Verbindung von Natur und Gesellschaft. Gregor Maria Schubert, Gründer des Lichter Filmfests, spricht über sein Verhältnis zur Natur und die Filme, die sie thematisieren.

Share
März 28th, 2019

Sabine von Bebenburg über „Moderne Gärten“ in RheinMain

„Raus in die Natur“ ist das Motto dieses Jahr für die Veranstaltungsreihe „GartenRheinMain“. Es geht im Jubiläumsjahr des Bauhaus um die „modernen Gärten“, das neue freiheitlich-demokratische Denken, das mit den Reformbewegungen Anfang des 20. Jahrhunderts aufkam, beeinflusste auch die Freiraumplanung: Volksparks, Bürgerparks, Reformgärten, Selbstversorgergärten sind Ergebnisse dieser gesellschaftlichen Veränderungen.

Share
März 28th, 2019

Glücksforscherin zu Stress im Job – Wenn Unternehmen mehr auf Arbeitnehmer eingehen

Ein Mann sitzt an einem Konferenztisch mit dem Gesicht zur Fensterfront, durch die die Sonne scheint. (Unsplash/ Bethany Legg)So viel Stress im Job, dass er krank macht? Skandinavier machen es besser, sagt dazu Maike van den Boom, Glücksforscherin in Schweden. Hier würden Menschen eher mit Stärken und Schwächen in Unternehmen integriert. Und leisteten dadurch mehr.

Maike van den Boom im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 28th, 2019

Verleger Christoph Links zu Upload-Filtern – „Hysterie, organisiert von den großen Plattformen“

02.03.2019, Berlin: ?Zensur" ist bei einer Demonstration des Bündnisses «Berlin gegen 13» gegen Uploadfilter und EU-Urheberrechtsreform im Artikel 13 auf einem Plakat zu lesen, während ein Teilnehmer mit einem Handy filmt. Foto: Christoph Soeder/dpa | Verwendung weltweit (dpa)Die EU-Urheberrechtsreform wird nach Ansicht des Verlegers Christoph Links zu Unrecht kritisiert. Insbesondere Warnungen vor sogenannten Upload-Filtern weist er zurück. Die großen Plattformen hätten eine Drohkulisse von angeblicher Zensur aufgebaut.

Christoph Links im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 28th, 2019

Experte über Wissenschaftskommunikation – „Man braucht eine aufgeklärte Öffentlichkeit“

Die Verpackung eines Unkrautvernichtungsmittel, das den Wirkstoff Glyphosat enthält. (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)Ob Glyphosat, Gentechnik oder Elektromobilität: Zu Themen wie diesen gehen Expertenmeinungen oft auseinander. Umso wichtiger für jeden Einzelnen, die Interessen dahinter zu erkennen, meint der Wissenschaftshistoriker Jürgen Renn. Doch wie kann das gelingen?

Jürgen Renn im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 28th, 2019

Jobtausch – Opernintendant wird Klimaforscher – und umgekehrt

Berthold Schneider (links) und Uwe Schneidewind halten symbolische weiße Schlüssel aus Holz in den Händen, auf denen das Symbol der Oper Wuppertal und des Wuppertal Instituts zu sehen sind. (Deutschlandradio/ Simone Schomäcker)In Wuppertal tauschten Opernintendant Berthold Schneider und Klimaforscher Uwe Schneidewind drei Wochen lang ihre Büros. Schneidewind fühlte sich aus seiner gewohnten Komfortzone herauskatapultiert. Doch es habe sich gelohnt.

Uwe Schneidewind im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share