Archiv für März, 2019

März 30th, 2019

Jahresbericht Deutsche Bahn – Besser als ihr Ruf

Von ICE 1 bis ICE 4. (Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold)Verspätete Züge, verärgerte Kunden: Die Deutsche Bahn macht meist negative Schlagzeilen. Sie habe vor allem ein Managementproblem, sagt Christian Böttger. Doch der Verkehrsökonom nimmt den Konzern auch in Schutz.

Christian Böttger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 30th, 2019

Theater Bonn – Simon Solberg zeigt Recherche-Thriller um Steueroasen

Eine Frau sitzt lächelnd auf dem Boden und hält ein zerknittertes Blatt Papier in der Hand, um sie herum weitere zerknitterte Papierblätter, teils durch die Luft fliegend, hinter der Frau zwei Männer mit Papierstapeln in der Hand. Die Männer tragen schwarze Anzüge. Im Hintergrund sind gestapelte Kartons zu erkennen.  (Thilo Beu)„Oh wie schön ist (Panama) Malta“ feiert heute Abend im Theater Bonn Premiere. Regisseur Simon Solberg greift den Fall der ermordeten Investigativjournalistin Daphne Caruana Galizia auf. Was haben deren Enthüllungen mit Deutschland zu tun?

Simon Solberg im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 30th, 2019

Paul van Dyk, DJ

Nach einem schweren Sturz von der Bühne lag Star-DJ Paul van Dyk lange Zeit im Koma. Er hat sich ins Leben zurückgekämpft. Eine Person und sein ganz besonderes Krankenzimmer haben ihm bei der Heilung geholfen.

Share
März 30th, 2019

Nicole Brühl, Tierschützerin

„Ich brauche keine Bestätigung von Menschen, ich kriege sie von Tieren“, sagt die bayerische Chefin des Deutschen Tierschutzbundes. Bei Gabi Fischer erzählt Nicole Brühl vom Leben mit ihrer berühmten Schauspieler-Mutter Heidi Brühl, ihrer zerrissenen Jugend zwischen Hollywood und Starnberg und ihrem Herzensprojekt, dem Tierschutz.

Share
März 30th, 2019

Harald Grill, Autor

Er nennt sich selbst einen „Barfußgeher in der Sprache“. Und Sprache ist für ihn auch immer mit dem bayerischen Dialekt verbunden. Aber Gehen tut er auch im wörtlichen Sinn: Nach Sizilien, auf dem Balkan, zum Nordkap. Und schreibt seine Erlebnisse auf, Bücher, Radio-Features, Theaterstücke werden daraus. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
März 30th, 2019

Marie von Waldburg, Society-Reporterin

Wilde Partys mit Helmut Dietl, Champagern mit Thomas Gottschallk, danach ab zur Oscar-Verleihung – Marie Waldburg ist die Grande Dame des Boulevardjournalismus in Deutschland. Und sie hat ihre Erlebnisse mit den Stars und Sternchen aufgeschrieben: „Meistens diskret – Erinnerungen einer Society-Reporterin“. Moderation: Caro Matzko

Share
März 29th, 2019

The Legendary Tigerman

In vielen Ländern Europas, aber auch in Brasilien, in Mexiko und in China kennt man ihn bereits. Nun ist The Legendary Tigerman in Deutschland auf Tour. Dahinter steckt der in Mosambik geborene und in Portugal aufgewachsene und lebende Musiker Paulo Furtado. Seine erste Band gründete er als Teenager Ende der 1980er Jahre. Seit 2002 ist der Musiker das Ein-Mann-Orchester live mit Band-Support namens The Legendary Tigerman. Musikalisch liegen seine Wurzeln im Blues und im Rock’n’roll. Das ist alles nachzuhören auf seinem aktuellen Album „Misfit“.

Share
März 29th, 2019

Arbeiten im Alter – Nochmal etwas Neues ausprobieren

Ein älterer Mann in kariertem Hemd und blauer Arbeitshose bedient eine Maschine in einem mittelständischem Unternehmen (imago/Andreas Prost)Jahrzehntelang arbeiten, dann noch eine Weile Rente und Freizeit genießen: Früher war das Leben klar eingeteilt. Doch heute arbeiten viele Menschen auch im höheren Alter. Das kann Chancen bieten, wie die Psychologin Ursula Staudinger erklärt.

Ursula Staudinger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 29th, 2019

Wissenschaftsjournalist zum Brexit – „Intelligenz kann auch auf Abwege führen“

Theresa May, Boris Johnson, Michael Gove und David Davis als Witzfiguren auf einem Fantasiekörper, auf dem steht: "Brexit is a monstrosity"  (imago/ZUMA Press)Intelligenz kann hinderlich sein, wenn es darum geht, kluge Entscheidungen zu treffen: Zu diesem Schluss kommt der britische Wissenschaftsjournalist und Buchautor David Robson. Und was bedeutet das für die Mitglieder des Unterhauses und den Brexit?

David Robson im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 29th, 2019

Klaus Töpfer über den Kampf für Klimaschutz – Viel Lob für Greta Thunberg

Greta Thunberg im Halbprofil, sie schaut mit ernstem Gescihtsausdruck zur Seite und trägt eine helle Mütze, aus der geflochtene Zöpfe herausschauen (imago images / Chris Emil Janßen)Ein rapide steigender Meeresspiegel und zunehmende Hitze: UN-Klimaexperten schlagen erneut Alarm. Im Kampf gegen den Klimawandel seien alle gefordert, sagt Klaus Töpfer. Das Engagement junger Menschen sei ein wichtiges Signal, so der Ex-Umweltminister.

Klaus Töpfer im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 28th, 2019

Marco Caimi, Männerarzt: «Eine Zornesfalte steht keinem Mann gut»

Marco Caimi ist der erste Schweizer Männerarzt und beobachtet in unserer Gesellschaft eine zunehmende Verunsicherung der Männer. Er selbst hält wenig von der #metoo-Bewegung, die aus Männern Softies machen wolle. Er findet aber auch, dass sich Männer mehr Sorge tragen sollten.

Marco Caimi behandelt in seiner Männerpraxis viele Männer, die unter der Härte in unserem Arbeitsumfeld leiden. Verbreitet sei eine Art «Anti-Weicheiertum», das den Männern schlussendlich nur schade. Er selbst verkörpert den erfolgreichen, schlagfertigen und selbstbewussten Männertypus. Seit seinem Auftritt in der SRF-Talksendung «Club» wird er von vielen selbst als eine Art Prototyp des toxischen Mannes gesehen. Dagegen wehrt er sich. Weshalb legt er sich so ins Zeug für die Männer?

Share
März 28th, 2019

Journalist Laszlo Trankovits im Gespräch mit Gisela Steinhauer

Laszlo Trankovits hat als Journalist hautnah den Wechsel vom Nachrichtenticker zu rasend schnellen Digital-Medien erlebt. Er macht sich zunehmend Sorgen um den Journalismus in Deutschland. Über die Gründe und sein bewegtes Leben spricht er im WDR 5 Tischgespräch mit Gisela Steinhauer.

Moderation: Gisela Steinhauer

Share
März 28th, 2019

Alleinerziehend mit Oma – Martina Bergmann

So beschreibt sich Martina Bergmann, Buchhändlerin und Verlegerin aus Borgholzhausen gerne gegenüber Fremden. Sie lebt mit Martha zusammen. Mitte achtzig und dement. Beide sind nicht miteinander verwandt. Moderation: Thomas Koch

Share
März 28th, 2019

Heimatliebe und Selbstreduktion – Meike Winnemuth

Ballast abwerfen, das Tempo verringern, neue Wege gehen – Meike Winnemuth hat sich in den vergangenen Jahren schon mehrfach aus dem Hamsterrad ihres Alltags befreit. In der Redezeit erzählt die Weltenbummlerin, wie sie nun in ihrem Garten Wurzeln schlägt.. Moderation: Sabine Brandi

Share
März 28th, 2019

Labour-Abgeordneter warnt May Brexit-Abstimmungen zu ignorieren

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt warnt der Labour-Abgeordnete Ben Bradshaw Premierministerin May, das Votum zu den Alternativen des Brexit-Deals zu ignorieren. May habe keine Macht mehr, ihre Partei sei auseinandergefallen. Es sei klar, dass das Parlament ihrem Deal auch künftig nicht zustimmen werde. Die Ergebnisse der Abstimmung heute müsse May anerkennen. Tue sie das nicht, sei das „unverschämt“. Bradshaw ergänzte: „Wir wohnen nicht in einer Diktatur in Großbritannien“.

Share
März 28th, 2019

TUA zu Gast in 1LIVE Plan B

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
März 28th, 2019

EU-Berichterstatter Voss MdEP (CDU) zu EU-Urheberrechtsreform

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt hält es der EU-Berichterstatter für die Urheberrechtsreform, der CDU-Politiker Axel Voss, für möglich, dass die Reform heute im EU-Parlament scheitert. Voss sagte, vielleicht gebe es nachher „gar keine europäische Vorlage mehr“. Einige EU-Abgeordnete hätten scheinbar „Angst bekommen“. Voss selbst hofft auf Zustimmung. Wenn die Reform abgelehnt würde, dann sei das „ein Schlag ins Gesicht der europäischen Kreativen“.

Share
März 28th, 2019

IT-Experte: Philipp Kalweit

Als Deutschlands jüngster Unternehmensberater und Auftragshacker wird Philipp Kalweit bezeichnet. Mit 14 Jahren hielt er seinen ersten Vortrag auf der Hacker-Konferenz Chaos Communication Congress, vor einem Fachpublikum. Mit 16 Jahren bescheinigt ihm das Amtsgericht die volle Geschäftsfähigkeit, daraufhin begann er seine Selbstständigkeit und saß nach der Schule oft bis 22 Uhr an Kundenprojekten. Inzwischen hat der 18-jährige ein Unternehmen für IT-Sicherheit gegründet und nimmt im Auftrag von Kunden – meist Mittelständlern – deren IT-Landschaft auseinander, um Schwachstellen zu finden und zu protokollieren. Philipp Kalweit berät Banken, Dax-Unternehmen und Regierungsbehörden.

Share
März 28th, 2019

Günther Bonin, IT-Unternehmer und Umweltaktivist | Ist mit „One-Earth-One-Ocean“ eine Art maritime Müllabfuhr

Die Weltmeere von Plastik befreien, dieser Mission hat sich Günther Bonin verschrieben. Denn er ist überzeugt, „wenn wir die Meere, die uns als Transportwege und Nahrungslieferant und gleichzeitig als Kloake dienen nicht reinigen, zerstören wir den größten Teil unseres Planeten.“ Als der Münchner IT-Unternehmer und passionierte Segler vor Jahren ein Boot von Vancouver nach San Diego überführte und dabei auf einen riesigen Müllteppich stieß, reichte es ihm. Günther Bonin gründete den Umweltschutz-Verein „One- Earth-One Ocean“ und entwickelte speziell ausgerüstete Schiffe zur maritimen Müllabfuhr, die Kunststoffteile an der Wasseroberfläche abfischen. Und Günther Bonin ist sich sicher: „die maritime Müllabfuhr wird kommen.“

Share
März 28th, 2019

Tiwayo

Der junge Franzose Tiwayo stammt mitten aus der lebendigen Pariser Musikszene und hat die Bühne unter Anderem schon für Patrice, Sting und Norah Jones eröffnet. Im Januar erschien sein Debütalbum „The Gypsy Soul Of Tiwayo“ und enthält eine Mischung aus Blues, Soul, Rock und Reggea der 60er und 70er Jahre, gesungen von einer mitreißenden und berührenden Stimme. Produziert wurde das Album von Mark Neill, welcher auch Produzent der Black Keys ist. Tiwayo spielt heute in Berlin im Privatclub, zuvor war er zu Gast im radioeins-Studio im Babylon.

Share