Archiv für März, 2019

März 30th, 2019

Die Liebe zum Buch – Elisabeth Ruge

Als Literaturagentin und frühere Verlegerin gehört Elisabeth Ruge zu den prominentesten Akteuren in der Buchbranche. Sie förderte Autoren wie Ingo Schulze oder entdeckte für Deutschland die Literatur-Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch. Moderation: Anja Backhaus

Share
März 30th, 2019

Die Reise nach der Reise – Anselm Pahnke

Drei Kontinente in drei Jahren: Anselm Pahnke hat sich mit dem Rad auf Weltreise begeben. Was er erlebt hat und warum das Abenteuer nicht zum reinen Backpacker-Traumtrip wurde, erzählt der 29-Jährige in der Redezeit. Moderation: Julia Schöning

Share
März 30th, 2019

Elderbrook zu Gast in 1LIVE Plan B

Elderbrook zu Gast in 1LIVE Plan B

Share
März 30th, 2019

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther (CDU) zu Polizeikosten Hochrisiko-Fußballspiel

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt lehnt der KSC-Präsident und CDU-Politiker Ingo Wellenreuther eine Kostenbeteiligung der Fußballvereine für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen im Fußball ab. Es gelte das Gewaltmonopol des Staates, die Polizei müsse für Recht und Ordnung sorgen. Das Argument, dass die Vereine mit den Spielen viel Geld verdienten, steche nicht. Die Vereine täten auch bereits „unglaublich viel“, um Gewalt zu verhindern. Ein „gesamtgesellschaftliches Problem“ könne man aber nicht allein lösen.

Share
März 30th, 2019

Fil Bo Riva zu Gast in 1LIVE Plan B

Fil Bo Riva zu Gast in 1LIVE Plan B

Share
März 30th, 2019

Zeitgenossen: Volker Kutscher, Schriftsteller, im Gespräch

Volker Kutscher schreibt historische Krimis, seine Bücher waren Bestseller bevor sie für das Fernsehen entdeckt wurden. Aber mit der Fernsehserie „Babylon Berlin“ wurde Kutschers Romanheld, der Kommissar Gereon Rath, richtig berühmt. Gerade erst ist der siebte Band aus der Reihe erschienen. Angefangen hat Volker Kutscher als Lokaljournalist. In SWR2 Zeitgenossen erzählt der gebürtige Rheinländer, was ihn an Krimis begeistert, die in der Weimarer Republik und der beginnenden Nazi-Zeit spielen. Er spricht über die Parallelen zwischen dem Geist dieser Jahre und unserer Zeit.

Share
März 30th, 2019

Luxemburgs Außenminister Asselborn : „Pflicht, Brexit in trockene Tücher zu bringen“

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt fordert der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn, den ungeordneten Brexit zu verhindern. Andernfalls seien zehntausende Jobs in Gefahr. Asselborn sagte: „Es ist unsere verdammte Pflicht, auf beiden Seiten, den Brexit in trockene Tücher zu bringen.“ Nachverhandlungen des vorhandenen Deals lehnt er jedoch ab. Neuwahlen oder ein zweites Referendum könnten den Austrittstermin noch einmal verschieben.

Share
März 30th, 2019

Weiß, wie viel Leid Haustiere erdulden müssen | Tierpathologe Prof. Achim Gruber

Prof. Achim Gruber hat drei Kinder und einen Hund. Das zweite ist insofern von einer gewissen Bedeutung, weil Gruber Tierpathologe ist und von daher weiß, wieviel Leid Haustiere erdulden müssen. Zu viel Nähe kann beispielsweise schädlich oder gar tödlich für Tier und Mensch sein. In seinem Buch „Das Kuscheltierdrama“ schildert Gruber Kernthemen und Probleme der Vermenschlichung von Tieren, die so genannte Defektzucht und alte und neue Infektionskrankheiten/Killerkeime, die infolge vernachlässigter Hygiene eine Gefahr für beide Seiten bedeuten können.

Share
März 30th, 2019

Bartholomäus Grill, Südafrika-Korrespondent | Schreibt für den „Spiegel“

Bartholomäus Grill kommt aus dem oberbayerischen Oberaudorf und lebt im südafrikanischen Kapstadt. Seit fast dreißig Jahren und mit kleinen Unterbrechungen arbeitet er als Korrespondent für Südafrika und den afrikanischen Kontinent – lange für „Die Zeit“, seit 2013 für den „Spiegel“. In seinem neuen Buch „Wir Herrenmenschen“ schildert er, wie brutal und wie wenig folkloristisch die Kolonialgeschichte der Deutschen wirklich war.

Share
März 30th, 2019

Bernadette La Hengst

Bernadette La Hengst ist Musikerin und Theatermacherin mit einem Hang zu sozial-politischen Themen und utopischen Ideen. Ihre Konzerte sind alles andere als selbstverliebter Diskurs-Pop mit Betroffenheitsfaktor; Keyboardsounds und Samples aus der Konserve. Ihre Beats sind fett, ihr Charme entwaffnend, ihre Stimme ist wunderbar kraftvoll und leidenschaftlich. Bernadette La Hengst auf der Konzertbühne ist unvergleichliches Entertainment, mitreißend und heiß wie ein Vulkan, der alle kurz vorm Ausbruch nochmal tanzen lässt. Klar im Vordergrund stehen ihre Texte, die auch gerne mal mit wütenden Gitarren oder derb rockenden Soli betont werden. Bernadette sagte in einem Interview: „Die Welt ist so groß und der alltägliche Scheiß, mit dem man sich umgibt, so klein, dass man ab und zu mal auslüften sollte.” Beste Gelegenheit dazu bietet sich bei ihren Konzerten – so auch am 30. März 2019 im Rahmen des Festivals „Musik und Frieden“ in der Volksbühne.

Share
März 30th, 2019

Sarah McCoy

Sarah McCoy hat es geschafft, den Pianisten und Multitalent Chilly Gonzalez bei einem Auftritt in Paris so vom Hocker zu reißen, dass dieser sich kurzerhand dazu entschied ihr Debutalbum zu produzieren! Im Januar erschien dann „Blood Siren“ auf dem in jedem Klavieranschlag die Geschichte des Rhythm and Blues mitschwingt, und man hört dieser musikalischen Stilsicherheit an, dass Sarah McCoy jahrelang in den kleinen, heißen Clubs von New Orleans spielte. Jetzt kommt die Musikerin das erste Mal nach Berlin und spielt heute Abend in der Bar „TheLiberate“, zuvor war Sie zu Gast im radioeins Studio im Babylon.

Share
März 30th, 2019

Amelie Fried im Gespräch

Ihre Romane wie „Traumfrau mit Nebenwirkungen“ waren immer Bestseller. Aber Amelie Fried ist auch bekannt als Moderatorin und arbeitet seit kurzem als systemischer Coach.

Share
März 30th, 2019

FM4 Interview mit der Klimaaktivistin Laura Grossmann

„Fridays for future – unter dieser Losung haben Hunderttausende SchülerInnen und Schüler in hunderten Ländern weltweit für ihre Zukunft gestreikt. Sie fordern: eine sofortige und weitreichende Reduktion von Treibhausgas-Emissionen. Damit das vereinbarte Pariser Klimaziel von 1,5° Grad Celsius-Temperaturanstieg erreicht werden kann. Politiker greifen immer öfter die Forderungen der Schüler*innenbewegung auf – was bedeutet das? Darüber hat Lukas Tagwerker mit der Klimaaktivistin Laura Grossmann das folgende Gespräch geführt.“

Share
März 30th, 2019

Michael Gerber- neuer Bischof von Fulda

Am 31. März 2019 wird der bisherige Weihbischof von Freiburg Michael Gerber in sein Amt als neuer Bischof von Fulda eingeführt. Der 49jährige ist damit der jüngste deutsche Bischof, der eine Diözese leitet. Ein Neuanfang für ihn in schwierigen Zeiten, denn die katholische Kirche ist in der Krise. Wie positioniert sich Michael Gerber in der aktuellen Missbrauchsdebatte? Und wofür steht er? Mariela Milkowa und Klaus Hofmeister haben den neuen Bischof von Fulda zum Interview getroffen.

Share
März 30th, 2019

Der Schauspieler Samuel Koch spricht u. a. darüber, ob man Resilienz lernen kann.

„StehaufMensch“ – der Begriff passt auf kaum einen anderen so sehr wie auf Samuel Koch. Wer nach einem Schicksalsschlag wie dem Unfall bei „Wetten, dass..?“ nicht den Lebensmut verliert, muss wohl das Geheimnis der Resilienz kennen – jener inneren Widerstandsfähigkeit, die gerade in aller Munde ist.

Share
März 30th, 2019

Kabarettist Kaya Yanar übers Deutschsein

Er ist Teilzeit-Veganer, Vollzeit-Vegetarier und Ex-Gagernschüler. Der Frankfurter Kabarettist Kaya Yanar zieht die Gewohnheiten der Deutschen, Türken, Inder, Russen, Schweizer, Österreicher und anderer Nationalitäten so gekonnt durch den Kakao, dass es spritzt. In seinem neuen Buch „Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland!“ nimmt er sich sich selbst vor. In 15 Kapiteln durchstreift er das öffentliche und privaten Leben des Kaya Yanar mit einer deutsch-multikulturellen Sichtweise. Er, der sich stets als Deutschtürke bezeichnet, wundert sich darüber, dass er in der Schweiz als Deutscher gilt. Mehr im hr2-Kulturcafé ab 17.10 Uhr.

Share
März 30th, 2019

Die Sängerin Maite Kelly spricht u. a. über ihre Karriere.

Sie ist ein Mitglied der berühmten Kelly-Familie, zweitjüngstes von zwölf Kindern. Ihre Mutter war Deutsch-Amerikanerin, der Vater US-Amerikaner irischer Abstammung. Die Familie zog singend durch Europa, heute hier, morgen dort.

Share
März 30th, 2019

Judith Schalansky über die „Naturkunden-Reihe“

Wie es gelingt Natur in wunderschönen Büchern zu beschreiben und zu bewahren, erzählt die Schriftstellerin und gelernte Buchgestalterin Judith Schalansky. Sie gibt seit 2013 im Verlag Matthes & Seitz die Reihe „Naturkunden“ mit heraus, wunderschöne Bücher über Brennnesseln, Korallen oder Wölfe. Sie erzählt über ihre Leidenschaft für Bücher und Entdeckung der Natur.

Share
März 30th, 2019

Drama um den Brexit – „Wirklich ein historischer Prozess“

Die britische Premierministerin Theresa May vor einer Flagge der Europäischen Union (imago)Aus Sicht Theresa Mays war es ein gutes Tauschangebot: Das Parlament stimmt für ihren Brexit-Deal, dann tritt sie zurück. Doch so wird es wohl nicht kommen. Großbritannien-Experte Nicolai von Ondarza sieht in Sachen Brexit nur eines: maximale Konfusion.

Nicolai von Ondarza im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
März 30th, 2019

Jahresbericht Deutsche Bahn – Besser als ihr Ruf

Von ICE 1 bis ICE 4. (Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold)Verspätete Züge, verärgerte Kunden: Die Deutsche Bahn macht meist negative Schlagzeilen. Sie habe vor allem ein Managementproblem, sagt Christian Böttger. Doch der Verkehrsökonom nimmt den Konzern auch in Schutz.

Christian Böttger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share