Archiv für Dezember 1st, 2018

Dezember 1st, 2018

Uno-Migrationspakt: Sinnvolle Regelung oder Migrationsförderung?

Ganz unvermittelt ist in der Schweiz eine Debatte über den Uno-Migrationspakt entbrannt. Das Dokument wird plötzlich landauf, landab kontrovers diskutiert. Auch im «Tagesgespräch»: Bei Marc Lehmann kreuzen zwei Aargauer die Klingen, FDP-Ständerat Philipp Müller und SP-Nationalrat Cédric Wermuth.

Noch vor wenigen Monaten hat sich kaum jemand den Kopf zerbrochen über den Uno-Migrationspakt – jetzt ist er in aller Munde: Der Bundesrat hat die umstrittenen, rechtlich nicht bindenden, aber politisch verpflichtenden Uno-Vereinbarungen auf Eis gelegt. Das Parlament soll zuerst darüber befinden. Heute tut dies der Ständerat.

Der Uno-Migrationspakt legt die Grundsätze im Umgang mit Migranten fest. Er soll in zwei Wochen von den Uno-Mitgliedern in Marokko verabschiedet werden. Doch nachdem im Sommer noch alle Länder ausser den USA den Pakt gutgeheissen haben, schert nun ein europäisches Land nach dem andern aus. Auch die Schweiz hat einen Marschhalt eingelegt.

Philipp Müller und Cédric Wermuth diskutieren im «Tagesgespräch» über die Auswirkungen des Pakts für die Schweiz – im Anschluss ans «Tagesgespräch» können die Hörerinnen und Hörer den beiden Gesprächsgästen in einem Chat Fragen stellen.

Share
Dezember 1st, 2018

Paul Rechsteiner: Abschied nach 20 Jahren an der SGB-Spitze

Er gilt als unermüdlicher und unerbittlicher Dauerkämpfer für den Schweizer Lohnschutz. Nun tritt Paul Rechsteiner nach 20 Jahren als Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds zurück und zieht im «Tagesgespräch» Bilanz.

Fleissig, engagiert und hartnäckig sei Paul Rechsteiner, sagen seine politischen Freunde. Undiplomatisch, verbissen und humorlos, seine politischen Gegner. Vor 20 Jahren wurde der St. Galler SP-Politiker zum Präsidenten des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds SGB gewählt, nun gibt er das Amt ab und leitet heute zum letzten Mal den SGB-Kongress in Bern. Ständerat will er übrigens bleiben und bei den Wahlen im Herbst erneut antreten. Es wäre seine neunte Legislatur in Bern.

Es sind bewegte Zeiten für die Gewerkschaften. Bei den Verhandlungen der Schweiz mit der EU über ein Rahmenabkommen hat Paul Rechsteiner rote Linien gezogen beim Lohnschutz und rückt keinen Millimeter davon ab. Wer die Öffnung will, muss bereit sein, die sozialen Interessen zu wahren, hat er heute Morgen dazu am SGB-Kongress gesagt. Doch die Verhandlungsblockade der Gewerkschaften hat ihm auch Kritik eingebracht – auch aus den Reihen der SP, seiner eigenen Partei. Wohin führt dieser Weg? Und wie ungern gibt er in dieser Situation die SGB-Zügel aus der Hand? Paul Rechsteiner ist nun Gast von Barbara Peter – live aus dem Kursaal in Bern.

Share
Dezember 1st, 2018

Talent-Weckerin – Karin Ressel

Sie ist „Talent-Weckerin“ und hilft jungen Menschen dabei eine Karriere zu machen, die sie vielleicht ohne sie nicht gemacht hätten. Nicht über Berufe reden, sondern sie praktisch ausprobieren, möchte Karin Ressel, Gast in der Redezeit.

Share
Dezember 1st, 2018

Desintegriert Euch! – Max Czollek

Vom jüdisch-christlichen Abendland hält er nicht viel und von Integration gar nichts. Der jüdische Lyriker und Politologe Max Czollek fordert stattdessen radikale Vielfalt als neues Gesellschaftsmodell. „Desintegriert Euch!“ heißt sein Buch, über das er in der Redezeit spricht.

Share
Dezember 1st, 2018

Shahak Shapira im Interview

Shahak Shapira im Interview

Share
Dezember 1st, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Ralf Rothmann, Schriftsteller

„Mein Sprache hat nur dann Schwerkraft, wenn ich aus meinen Erfahrungen spreche“, hat Ralf Rothmann einmal gesagt. Immer wieder betont der 1953 geborene Schriftsteller, dass die eigenen Erfahrungen eine wichtige Grundierung seiner Literatur sind. Nach einem Besuch der Handelsschule machte er eine Lehre als Maurer, schlug sich mit verschiedenen Jobs durchs Leben. Diese Erfahrungswelten tauchen dann auch auf in Rothmanns Erzählungen. Zuletzt veröffentlichte Rothmann die Weltkriegsromane „Im Frühling sterben“ und „Der Gott jenes Sommers“.

Share
Dezember 1st, 2018

Der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert

im Interview mit Florian Rudolph | Juso-Chef Kühnert sieht im Führungswechsel bei der CDU eine Gelegenheit, die Arbeit der Großen Koalition neu zu bestimmen. Im SWR-Tagesgespräch sagte Kühnert, er erwarte, dass sich die Spitzen von SPD und Union zum Jahresanfang treffen, um zu klären, wie die Zusammenarbeit in der Regierung besser laufen kann.

Share
Dezember 1st, 2018

Joachim Herrmann, CSU, bayerischer Innenminister, zu Abschiebungen

Interview mit MarionTheis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis plädiert Herrmann dafür, die Sicherheitslage in Syrien bald neu zu bewerten, um möglicherweise straffällige Geflüchtete auch dorthin abschieben zu können.

Share
Dezember 1st, 2018

Alfred Riepertinger, Präparator | Gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Einbalsamierung

Im Tod sind alle Menschen gleich. Niemand weiß das besser als Alfred Riepertinger. Denn Riepertinger hat fast ausschließlich mit toten Menschen zu tun. Er ist Oberpräparator der Pathologie am Klinikum Schwabing. Er hat etwa 30 000 Leichname wiederhergestellt, darunter Unfall- und Verbrechensopfer. Er gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Einbalsamierung, weshalb auch Franz Josef Strauß und Rudolph Moshammer auf seinem Tisch lagen. In seinem neuen Buch „Mumien“ öffnet er für uns jahrhundertelang verschlossene Särge.

Share
Dezember 1st, 2018

"Schlimmste Journalistin Deutschlands" | Marie Waldburg, Gesellschaftsreporterin

Rudolph Moshammer nannte sie „die schlimmste Journalistin Deutschlands“. Dabei hatte die Gesellschaftsreporterin Marie Waldburg nur ihre Arbeit gemacht und hinter die glitzernde Fassade geschaut. Marie Waldburg ist Expertin für den nationalen und internationalen Jet Set. Sie hat mehr als 20 Jahre für die Münchener Abendzeitung und fast 20 Jahre für die BUNTE gearbeitet. Sie hat Stars und Sternchen interviewt und es als verkleidete Kellnerin immerhin auf die Geburtstagsparty von Leonard Bernstein geschafft. Jetzt hat sie ihre Autobiografie veröffentlicht. Titel: „Meistens diskret“.

Share
Dezember 1st, 2018

Julia Holter

Mit ihrem neuen Album „Avairy“ begibt sich die kalifornische Musikerin auf eine faszinierende experimentelle Reise, um die Kakophonie der Gegenwart und ihre Wirkung auf das Individuum musikalisch einzufangen. Über ihr neues Werk hat Julia Holter mit Silke Super gesprochen.

Share
Dezember 1st, 2018

Gregory Alan Isakov

Ob solo, mit kleiner Band oder in großer Besetzung, der Songwriter aus Colorado ist ein beeindruckender Performer. Das wissen auch die Berliner und so ist sein Konzert heute Abend in der Passionskirche restlos ausverkauft. Mit seinen melancholischen Country/Folksongs und seiner sanften Stimme garantiert Gregory Alan Isakow Seelenbalsam an kalten Novembertagen. Im Gepäck hat er sein neues Album „Evening Machines“.

Share
Dezember 1st, 2018

Eddi + Elma

Eddi + Elma sind kein Duo, wie man vermuten würde, sondern ein Quintett. Die fünf Berliner Schülerinnen und Student*innen, zwei Schwesternpaare Emmi & Rosi, Maria & Esther sowie Kaspar, bewegen sich musikalisch irgendwo zwischen Indie, Pop und Folk. einordnen.

Gitarren, Geige, Ukulele, Bass und Gesang prägen den Sound ihrer ersten EP „Purple Moons in July“, die vor kurzem erschien. Sie enthält fünf Stücke, selbst produziert, zuhause in einem kleinen Zimmer. Mehr DIY geht kaum.

Am 21. Dezember spielen Eddi + Elma im Vorprogramm von Lane Of Lion im „Musik & Frieden“ und heute sind drei Bandmitglieder live u Gast bei radioeins.

Share
Dezember 1st, 2018

Ulla Meinecke im Gespräch

Anfang der 1980er Jahre feierte Ulla Meinecke ihren größten Erfolg mit dem Song ‚Die Tänzerin‘. Seitdem ist sie eine feste Größe in der deutschen Kultur-Landschaft.

Share
Dezember 1st, 2018

Michael Brand – hessischer CDU-Landesgruppenchef

In wenigen Tagen wird sich Michael Brand entscheiden müssen, wen er zum neuen Parteivorsitzenden der CDU wählt. Wie blickt der Bundestagsabgeordnete und hessische CDU-Landesgruppenchef aus Fulda auf den CDU-Parteitag? Und wieviel C steckt künftig noch in der CDU? Das wollte hr-iNFO-Hauptstadtkorrespondentin Isabel Reifenrath von Michael Brand wissen.

Share
Dezember 1st, 2018

Jochen Flasbarth – Staatssekretär im Bundesumweltministerium

Jochen Flasbarth ist Staatssekretär im Bundesumweltministerium und einer der wichtigsten deutschen Unterhändler bei Weltklimakonferenz in Kattowitz. Er wird mit darüber beraten, wie der 2015 in Paris beschlossene Weltklimavertrag konkret umgesetzt werden soll. hr-iNFO-Hauptstadtkorrespondentin Sabine Müller hat Jochen Flasbarth zum Interview getroffen.

Share
Dezember 1st, 2018

Die Körper-Psychotherapeutin Lea Stellmach spricht über ihre Form der ganzheitlichen Heilung.

Sie arbeitete zehn Jahre lang als ganzheitlich ausgerichtete Kieferorthopädin in eigener Praxis. Ihre Einsichten in die Zusammenhänge zwischen Seele und körperlichen Symptomen faszinierten sie so, dass sie sich umorientierte: Sie spezialisierte sich im Bereich Körperpsychotherapie und wurde Energieheilerin.

Share
Dezember 1st, 2018

Die Kabarettistin Simone Solga erzählt von ihrem Leben als "Kanzerlinnensouffleuse".

„Das gibt Ärger“ – so lautet das aktuelle Programm der Kabarettistin Simone Solga. Und als hätte sie es geahnt, kamen der „Kanzlerinnensouffleuse“ die Fluchtgedanken noch lange bevor Merkel das Handtuch als CDU-Vorsitzende warf.

Share
Dezember 1st, 2018

Dramaturgin Katharina Wagner über den neuen Frankfurter "Freischütz"

Es ist die Oper der deutschen Romantik schlechthin: Carl Maria von Webers „Der Freischütz“. Es geht um edle Jäger und böse Versucher, um treue Mädchen mit dunklen Gedanken, und es geht um den Wald, der nicht nur grün ist, sondern auch bedrohlich sein kann, weil in ihm die finstere Wolfsschlucht liegt, wo der Teufel die Flugbahn der Gewehrkugeln bestimmt.
Ein Besonderheit der neuen Frankfurter Aufführung: die Dramaturgie hat Katharina Wagner, Leiterin der Bayreuther Festspiele, übernommen. Sie hat die Dialoge des Librettos neu bearbeitet, die im Sendesaal des Hessischen Rundfunks von den Schauspielern Peter Simonischek und Corinna Kirchhoff gesprochen werden. Im hr2-Kulturcafé sprach unsere Moderatorin Daniella Baumeister mit Katharina Wagner und Co-Dramaturg Daniel Weber über die Besonderheiten der Frankfurter Einspielung, die Zusammenarbeit mit Schauspielern und Sängern, die Beziehungen von Text und Musik in der Oper und was uns die Geschichte der romantischen Oper „Der Freischütz“ heute noch sagen kann.

Share
Dezember 1st, 2018

Verlegerin Daniela Seel über 15 Jahre Lyrikverlag "kookbooks"

Vor 15 Jahren gründete Daniela Seel einen kleinen Independent-Verlag in Frankfurt. Das Programm: avancierte Lyrik. Inzwischen ist „kookbooks“ nach Berlin umgezogen und hat sich zum wichtigsten Verlag für Gegenwartslyrik entwickelt. Zum 15-jährigen Jubiläum lässt das Hessisches Literaturforum im Mousonturm die Korken knallen und feiert kookbooks als hessischen Exportschlager, darüber sprach sie mit unserer hr2-Moderatorin Daniella Baumeister.

Share