Archiv für Juli 26th, 2018

Juli 26th, 2018

«Rendez-vous mit Rom»: Roms Kirchen und der Einfluss des Vatikans

In Rom stehen Hunderte von Kirchen. Eine davon ist die Basilica di San Clemente. Sie ist gewissermassen ein «begehbares Geschichtsbuch»: Drei Epochen können hier besichtigt werden, weil sie übereinander gebaut wurden.

Zuunterst ein antiker Bau aus der Zeit der Römer, darauf eine frühchristliche Basilika aus dem 4. Jahrhundert und zuoberst eine mittelalterliche Barock-Basilika aus dem 12. Jahrhundert. Die vielen Kirchen in Rom stehen auch für den nach wie vor grossen Einfluss des Vatikans auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Italien.

Share
Juli 26th, 2018

«Rendez-vous mit Rom»: Rückzug aufs Nationale

Das Monumente per Vittorio Emanuele mitten im «alten» Rom erinnert an den König Viktor Emmanuel II., der sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für die Einheit Italiens stark gemacht hat. Ihm ist zu verdanken, dass Italien ein Nationalstaat wurde.

Der Nationalstaat spielt auch heute wieder eine wichtigere Rolle. Das zeigen die Wahlerfolge der rechten Lega und der Populisten von Cinque Stelle, die nicht mit Kritik an der EU sparen und für die das eigene Land Vorrang hat: «Italy first» eben.

Share
Juli 26th, 2018

«Rendez-vous mit Rom»: «Stazione Termini»

Italiens Hauptstadt Rom zählt knapp drei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner – einer davon ist Franco Battel. Er lebt und arbeitet in der «Ewigen Stadt» und bereist von dort aus Italien und Griechenland, die beiden Länder, über die er für Radio SRF berichtet.

Roma Termini: Hier beginnen die meisten Touristen ihren Rom-Besuch. Der Name «Stazione Termini» bedeutet aber nicht: Endstation, wie man meinen könnte. Er bezieht sich vielmehr auf die Thermen in der Umgebung, einem Teil des historischen Erbes. Der Ausdruck «historisch» trifft auch auf einzelne Züge zu, die im Bahnhof ein- und ausfahren: nämlich jene, die Rom mit dem Süden Italiens verbinden. Nach Norden hingegen fahren moderne Züge. So steht der Hauptbahnhof sinnbildlich für eine zweigeteilte Nation.

Share
Juli 26th, 2018

Kapitän der "Lifeline" – Claus-Peter Reisch

Er rettete Leben und steht jetzt vor Gericht. Der Kapitän des Rettungsschiffs „Lifeline“, das über 200 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer aufnahm. Claus-Peter Reisch ist Gast in der Redezeit.

Share
Juli 26th, 2018

Roma und schwul – Gianni Jovanovic

Gianni Jovanovic wurde mit 14 Jahren verheiratet und war mit 18 zweifacher Vater. Als er sich zu seiner Homosexualität bekannte, führte das zum Bruch mit seiner Roma-Familie. Heute kämpft der Gast in der Redezeit gegen Homophobie und Rassismus.

Share
Juli 26th, 2018

Lary zu Gast in 1LIVE

Sängerin Lary kann schon so einiges in ihren Lebenslauf schreiben. Zum Beispiel war sie schon Support Act von den Fantas und hat 2014 den New Music Award abgesahnt. Jetzt besucht sie uns im 1LIVE Haus und spricht über ihr neues Album.

Share
Juli 26th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Düzen Tekkal, Journalistin

Die Journalistin und Filmemacherin Düzen Tekkal hat 2014 einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den Genozid an den Jesiden im Irak gemacht. Mit ihrem Menschenrechtsverein Hawar engagiert sie sich für die Rechte ihres Volkes. Darüber hinaus kämpft sie für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und ein friedliches Zusammenleben in Deutschland. „Im Zeitalter des Postfaktischen müssen wir unsere Werte jeden Tag aufs Neue verteidige“, fordert Tekkal und spricht von den „Bösen Zwillingen“, die die deutsche Demokratie gefährden. Den einen nennt sie Rechtspopulismus, den anderen religiös-kulturell-traditionellen Extremismus.

Share
Juli 26th, 2018

Der Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, Gabriel Felbermayr

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat ifo-Experte Felbermayr davor gewarnt, ohne ein konkretes Verhandlungsangebot nach Washington zu reisen. In diesem Fall könne sich EU-Kommissionschef Juncker das Treffen mit US-Präsident Trump sparen.

Share
Juli 26th, 2018

Prof. Jalid Sehouli, Gynäkologe und Onkologe

Wie lassen sich lebensbedrohliche oder gar todbringende Diagnosen empathisch-konstruktiv vermitteln? Sensible Kommunikation in Patientengesprächen ist für Prof. Jalid Sehouli ein großes Anliegen. Er ist Chefarzt für Gynäkologie an der Berliner Charité und erlebt als Onkologe Situationen und Begegnungen, in denen die Art der Gesprächsführung eine existenzielle Bedeutung hat. Und er hat intensiv nach Leitlinien gesucht, die jeder angehende Arzt in der Patientenkommunikation lernen kann. In seinem Buch „Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen“ teilt er seine Erfahrung und sein Wissen über die lebensnotwendige Bedeutung guter Patientengespräche für den Behandlungsprozess mit. Denn ein einziger Satz kann ein Leben von Grund auf verändern.

Share
Juli 26th, 2018

Jörg Radek, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei

Der Streit um die Flüchtlingspolitik hat zu einer Unions- und zu einer Regierungskrise geführt. Die Forderung des CSU-Innenministers Seehofer nach schärferen Kontrollen an den Grenzen, nach Zurückweisungen und nach Transitzentren ist und bleibt umstritten. Auch die Gewerkschaft der Polizei hat Vorbehalte. Funktionierende Grenzkontrollen an allen deutschen Grenzen seien mit dem vorhandenen Personal überhaupt nicht zu machen. Außerdem müssten Grenzkontrollen mit dem europäischen Recht auf Freizügigkeit in Europa vereinbar sein. Jörg Radek ist der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei.

Share
Juli 26th, 2018

Bettina de Cosnac "Lesereise Paris"

Frankreich in Feierlaune! Am Samstag, 14. Juli, der Französische Nationalfeiertag und einen Tag später der Weltmeistertitel. Frankreich das Thema auch bei uns in den Popsternen. Zu Gast die Journalistin und Autorin Dr. Bettina de Cosnac mit ihrem neuen, etwas anderen Buch über die Stadt der Liebe!

Share
Juli 26th, 2018

Jackson Dyer

Der Songwriter aus Australien hat mittlerweile in Berlin eine neue Heimat gefunden. Ein Jahr lang arbeitete Jackson Dyer an den Liedern für sein Debutalbum. Morgen Abend wird er seine neuen Songs zum ersten Mal live in Berlin vorstellen, bei seinem intimen Set in der Berliner Baumhausbar.

Share
Juli 26th, 2018

The Third Sound

Die Berliner Psych Rock-Band The Third Sound präsentiert erstmals in Berlin ihr viertes Album „All Tomorrow‘s Shadows“ live – am 26. Juli im Musik & Frieden. „All Tommorrow’s Shadows“ erschien bereits im Mai dieses Jahres und ist ein Mix aus Post Punk, Garage Rock und psychedelischen Grooves.

Share
Juli 26th, 2018

YolanDa Brown

Die jamaikanisch-britische Saxophonistin, BBC-Moderatorin und Broadcasterin YolanDa Brown lässt in ihrer Musik Jazz, Reggae, und Soul einzigartig zusammenfließen. The Temptations, Diana Krall, Courtney Pine und Billy Ocean gehören zu den Musikern, mit denen sie bereits zusammengearbeitet hat. Ihr jüngstes Album „Love Politics War“ wird sie heute Abend im Quasimodo vorstellen.

Share
Juli 26th, 2018

FM4 Interview: Fink

Die Band Fink zählt zu den heimischen Publikumslieblingen in Sachen Singer-Songwriter-Musik. Derzeit befindet sich die Gruppe rund um den Exil-Briten Fin Greenall zum wiederholten Male auf Österreich-Tour. Christian Lehner hat Greenall in dessen Wahlheimat Berlin getroffen. Ein FM4 Podcast über das aktuelle Fink-Album „Resurgam“, die Zusammenarbeit mit der Produzentenlegende Flood, und warum Fink sehr aktiv in Osteuropa sind.

Share
Juli 26th, 2018

Der Soziologe und Glücksforscher Jan Delhey verrät, was ihn persönlich glücklich macht.

Was genau macht ein glückliches Leben aus? Ist es Geld oder Liebe, beruflicher Erfolg oder Gesundheit? Jan Delhey, Professor für Soziologe und Glücksforscher an der Universität Magdeburg hat eine ‚Glücksformel‘ entwickelt: „Haben, Lieben, Sein“ lautet sein Dreieck des Wohlbefindens.

Share
Juli 26th, 2018

Der Förster und Autor Peter Wohlleben spricht unter anderem über den Kontakt der Bäume untereinander.

Er hat Bücher geschrieben mit Titeln wie „Wald ohne Hüter“ oder „Holzrausch“. Sein bekanntestes Werk heißt „Das geheime Leben der Bäume“.

Share
Juli 26th, 2018

Geschäftsführerin der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, über Industriekultur

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 hat das Motto „Geteiltes Erbe“. Daran anlehnend haben sich die „Tage der Industriekultur Rhein-Main 2018“ dem Thema „Europa – Verbindungen“ gewidmet. Vom 28. Juli bis 5. August 2018 laden sie ein, zu entdecken, was die Metropolregion Frankfurt-RheinMain mit Europa verbindet und welche europäischen Einflüsse sich hier finden lassen. Zwischen Rolls-Royce-Turbinenwerk in Oberursel, und dem markanten Klärwerk Frankfurt-Niederrad, der ersten mechanischen Großkläranlage des europäischen Kontinents präsentieren 47 Städte der Rhein-Main-Region und über 150 Veranstalter ihr Programm. Über die Vielfalt der Industriekultur im Rhein-Main-Gebiet sprechen wir mit der Geschäftsführerin der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg.

Share
Juli 26th, 2018

Waldemar Hartmann, Sportreporter-Legende

Spätestens seit er 2003 von einem wütenden Rudi Völler im Interview angepöbelt wurde und in stoischer Ruhe verharrte, stieg Waldemar Hartmann zur Sportreporter-Legende auf. Als „Waldi“ prägte er die Fußball- und Sportberichterstattung im deutschen Fernsehen. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Juli 26th, 2018

Der Staatsminister für Europa, Michael Roth (SPD)

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Roth das Ergebnis des Treffens zwischen EU-Kommissionschef Juncker und US-Präsident Trump gelobt. Der schlimmste Irrsin sei abgewendet worden.

Share